Untersuchungen gegen Vettel, Räikkönen und Hamilton

, 17.04.2015

Die Rennkommissare in Bahrain untersuchen nach dem zweiten Freien Training die Kollision Vettel/Perez sowie Räikkönens und Hamiltons Ausfahrt aus der Boxengasse

Mercedes-Pilot Nico Rosberg fuhr im zweiten Freien Training zum Grand Prix von Bahrain Bestzeit, doch dies ging angesichts einer turbulenten Schlussphase der Session unter. Kurz vor Ablauf der Zeit duellierten sich Marcus Ericsson (Sauber) und Sergio Perez (Force India) am Ende der Start/Ziel-Geraden. Zu diesem Zeitpunkt kam Sebastian Vettel (Ferrari) gerade aus der Boxengasse, um einen letzten Angriff auf die Bestzeit von Rosberg zu unternehmen.

In der ersten Kurve kam es zur Kollision zwischen Vettel und Perez, woraufhin die Rote Flagge herauskam, um die Strecke von den Trümmerteilen zu befreien. Was war passiert? "Ich hatte einen Bremsdefekt und dann ist mir der verdammte Perez über den Frontflügel gefahren. Unglaublich", schimpfte Vettel in seiner ersten Reaktion am Funk.

Wenig später aber hatte der Ferrari-Pilot eine andere Meinung. "Ich hatte ein Problem mit den Bremsen und habe ihn erwischt. Schade um meinen Frontflügel und, so glaube ich, auch um seinen Reifen. Ich weiß nicht genau, ob ich ihm den Reifen aufgeschlitzt habe oder nicht. Ich wollte mich einfach nur bei ihm entschuldigen", so Vettel nach Ende des Trainings gegenüber 'Sky Sports F1'.

Wie Experte Marc Surer in seiner ersten Analyse der TV-Bilder erkennt, ging das von Vettel angesprochene Bremsproblem nicht vordergründig von den Bremsen aus. "Das Rad war nicht festgezogen", so Surer. "Deswegen kann er da nicht bremsen, weil in dem Moment natürlich das Rad nicht richtig auf der Nabe richtig ist."

Ein ganz ähnliches Problem hatte Vettels Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen beim Saisonauftakt in Melbourne, als nach einem Boxenstopp im Rennen eines seiner Räder nicht richtig angezogen war. Damals bedeutete das Malheur das Aus für den Finnen. Diesmal klinken sich die Rennkommissare ein. Sie sehen sich die Szene zwischen Vettel und Perez noch genauer an. Der Ferrari-Pilot muss unter Umständen eine Strafe befürchten. Doch damit ist Vettel, der die Session auf Platz vier beendete, nicht allein.

Auch gegen Teamkollege Räikkönen und Mercedes-Pilot Lewis Hamilton, die auf die Plätze drei und zwei gefahren sind, läuft eine Untersuchung. In diesem Fall dreht es sich um eine möglicherweise inkorrekte Ausfahrt aus der Boxengasse. Ericsson hatte seinen Sauber am Ausgang der Boxengasse platziert, um einen Start zu üben. Allerdings stand der C34 des Schweden nicht links, sondern mitten in der Fahrspur. Räikkönen umkurvte das unerwartete Hindernis links, Hamilton rechts.

"Die Regel ist, dass man seine Starts links macht und die anderen rechts vorbeifahren lässt. Ich sah, wie Kimi blockiert wurde und bin dann nach rechts ausgewichen", zuckt Hamilton, der sich keiner Schuld bewusst ist, mit den Schultern.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton in Bahrain: So einsam ist Mercedes nicht mehr unterwegs

Druck von Ferrari: Strategiepoker bei Mercedes?

Ferrari könnte die amtierenden Champions von Mercedes auch beim anstehenden Formel-1-Grand-Prix in Bahrain gehörig unter Druck setzen. Das ist die wichtigste Erkenntnis nach den ersten beiden …

Sebastian Vettel kann sich voll und ganz auf Samstag und Sonntag konzentrieren

Keine Strafe: Kommissare legen Fall Vettel/Perez zu …

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat infolge seiner Kollision mit Force-India-Pilot Sergio Perez nichts mehr zu befürchten. Kurz vor Ende des zweiten Freien Trainings zum Grand Prix von Bahrain hatte …

Nico Rosberg war am Freitag immerhin etwas schneller als Lewis Hamilton

Mercedes-Piloten wittern Gefahr: Ferrari extrem schnell

Im Freitags-Klassement der Freien Trainings zum Grand Prix von Bahrain 2015 tauchen wieder einmal die beiden Mercedes an der Spitze auf. Nico Rosberg war im zweiten Durchgang in Sachir in 1:34.647 Minuten …

Nico Rosberg hatte am Abend in Bahrain die Nase vorn

Formel-1-Training Bahrain 2015: Mercedes- vor Ferrari-Duo

Auch das zweite Formel-1-Training zum Großen Preis von Bahrain war eine heiße Angelegenheit, obwohl bereits die Dunkelheit eingesetzt hatte. Am Ende der zweiten 90 Trainingsminuten auf dem 5,412 …

Kimi Räikkönen fuhr erstmals in dieser Saison zu einer Trainingsbestzeit

Formel 1 Bahrain 2015: Ferrari-Duo im ersten Training vorn

Trainingsauftakt zum Großen Preis in Bahrain, dem vierten Rennen der Formel-1-Saison 2015! Bei hochsommerlichen Bedingungen mit Lufttemperaturen von rund 35 Grad Celsius und Asphaltwerten bis knapp an …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo