Valtteri Bottas: Reifen werden nicht die WM entscheiden

, 09.05.2017

Während der Ferrari auf allen Reifen funktioniert, wirkt Mercedes planlos: Dennoch glaubt Valtteri Bottas nicht, dass die Reifen das Zünglein an der Waage bleiben werden

Während der neue Ferrari bislang auf allen Reifenmischungen gut funktionierte, gibt der F1 W08 den Mercedes-Fahrern und -Ingenieuren Rätsel auf: Bislang hatte der Bolide meist auf den Ultrasoft-Reifen Probleme, in Sotschi war es dann plötzlich die Supersoft-Mischung, die nicht so recht funktionieren wollte. Dennoch glaubt Sotschi-Sieger Valtteri Bottas nicht, dass die Reifen die WM entscheiden werden.

"Da unser Auto und der Ferrari derzeit einander ebenbürtig sind, entscheiden Kleinigkeiten wie die Reifen, denn sie sind der einzige Kontakt zwischen dem Auto und dem Boden", erklärt der Finne gegenüber 'Autosport'. "Ich denke aber, dass wir in Zukunft immer weniger über die Reifen sprechen werden, denn je mehr die Teams herausfinden, wie man alles aus den Reifen herausholt und sie bei unterschiedlichen Bedingungen ins richtige Fenster bringt, dann werden wir uns diesbezüglich angleichen."

Bleibt nur die Frage, wie lange es dauern wird, ehe die Silberpfeile das Reifenrätsel gelöst haben. Der erste Schritt soll schon am kommenden Wochenende gelingen, denn der F1 W08 musste rechtzeitig vor dem Europaauftakt in Barcelona ordentlich abspecken, um Ferrari mehr entgegensetzen zu können.

Die Leistung der Scuderia überraschte auch Bottas. "Wir haben das nicht wirklich erwartet", sagt Bottas. "Sie waren bisher also überrraschend gut. Sie hatten einen sehr guten Winter und haben das Auto seit dem Vorjahr stark weiterentwickelt. Das ist ein großer Schritt."

Ihm ist klar, dass der Umgang mit den Reifen diesbezüglich eine große Rolle spielt. Ferrari habe die Reifen "auf jeder einzelnen Strecke und an jedem Sonntag im Griff gehabt. Und das gilt für jede Reifenmischung. In diesem Bereich haben sie sehr gute Arbeit geleistet."

Das setzt Bottas' Team unter großen Druck. "Wir wollten natürlich vor ihnen sein und hätten uns gewünscht, dass die Saison für uns deutlich besser läuft, aber generell ist dieser Wettbewerb eine sehr gute Sache. Und für uns ist es eine große Herausforderung. Wir müssen uns mehr anstrengen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Hatte bei der DTM in Hockenheim viel Spaß: Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock

Timo Glock und die Formel 1: Nur ein Scherz!

Timo Glocks spaßige Ankündigung, er habe ein Angebot aus der Formel 1 und stehe womöglich vor einem Comeback, hat am heutigen Dienstag für extrem viel Wirbel gesorgt. Einige Medien haben seinen …

Toto Wolff und seine Truppe müssen sich nach Sotschi Gedanken machen

Wolff fürchtet: "Keine Universallösung" für …

Mercedes-Sportchef Toto Wolff erwartet nicht, dass die Probleme, die Lewis Hamilton beim Russland-Grand-Prix in Sotschi plagten, über Nacht behoben würden und beim anstehenden WM-Lauf in Spanien wie …

Die Teams erhalten von der FOM in Summe weniger als noch im Jahr 2016

FOM-Auszahlungen: Ferrari bleibt trotz P3 Branchenkrösus

Obwohl in der Saison 2016 nur Dritter in der Konstrukteurs-WM, bleibt Ferrari Preisgeld-Weltmeister in der Formel 1. Das geht aus den aktuellen Daten zur Verteilung der FOM-Einnahmen unter den Teams hervor, …

David Schumacher feierte einen Doppelsieg in der DKM

Ralf Schumachers Sohn David gewinnt im Kart

Die zweite Generation der Motorsport-Familie Schumacher gibt Gas: Während Mick Schumacher, der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, in seiner ersten Formel-3-Saison erste …

Sergio Marchionne hat wieder großes Selbstvertrauen - und zeigt es

Ferrari-Präsident behauptet: Mercedes "hat Angst" vor Rot

Ferrari-Boss Sergio Marchionne ist davon überzeugt, dass der starke Start in die Formel-1-Saison 2017 seiner Mannschaft geholfen hätte, ihren alten Nimbus wiederaufzupolieren. Er glaubt sogar, dass bei …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo