Verstappen mit mäßigen Erwartungen: Antrieb hat Nachteile

, 23.03.2017

Red-Bull-Pilot Max Verstappen sieht seine Mannschaft zum Start der Formel-1-Saison 2017 noch im Hintertreffen: Renault-Antrieb mit zu wenig Leistung

Während die Teamchefs der Formel 1 vor dem Start in die Saison 2017 ihren Favoriten in Mercedes-Star Lewis Hamilton ausgemacht haben , sieht der dreimalige Champion aus Großbritannien eher Ferrari vorn. Vom hoch eingeschätzten Team Red Bull, dem mit Designgenie Adrian Newey auf Grundlage der neuen Regeln ein großer Wurf zugetraut worden war, spricht derzeit kaum jemand. Die Mannschaft aus Milton Keynes ist offenbar wegen des TAG Heuer genannten Renault-Antriebs weiterhin im Nachteil.

"Wir sind ein Weltmeisterteam. Da sind Siege natürlich unser Anspruch", stellt Max Verstappen vor dem ersten Rennen des Jahres in Melbourne klar. Allerdings ist sich der Niederländer nicht sicher, ob man dieses Ziel in den bevorstehenden Rennen tatsächlich erreichen kann. "Wir müssen es mal abwarten", sagt er. Bei den Testfahrten in Barcelona lag Red Bull rund 0,5 Sekunden hinter Ferrari und Mercedes. "Wir müssen sicherlich zulegen, aber das wollen natürlich alle - zu jeder Zeit. Aber lasst uns doch erst einmal schauen, wie es hier so aussieht."

"Die Strecke ist eine ganz andere als jene in Barcelona. Das Auto wird sich dementsprechend auch anders verhalten. Schauen wir mal, wie es ist, wenn wir hier auf die Strecke gehen. Dann beginnt alles von vorn. Wir müssen das Auto verstehen und einstellen", zeigt sich Verstappen gelassen. Die Probleme mit der Zuverlässigkeit des Antriebs habe man im Griff. "Ich sehe da keine Probleme auf uns zukommen, aber man weiß es natürlich nie. Lasst uns erst einmal das erste Training fahren, dann sehen wir, wie wir aufgestellt sind."

"Wenn die Antriebe alle auf einem Niveau wären, dann könnte ein Team vorne reinstoßen. Wir haben bestimmt im Vergleich ein besseres Auto als im Vorjahr, aber die Antriebe sind in Sachen Leistung noch zu weit auseinander. Ich glaube daher nicht, dass sich allzu viel an der Hackordnung ändern wird", schiebt Verstappen den Schwarzen Peter in Richtung Renault. "Wir haben im Vergleich zu Ferrari und Mercedes noch Nachteile. Das kann man deutlich sehen. Wir müssen da weiter aufholen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton gilt als der große Titelfavorit in der Formel-1-Saison 2017

Ex-Formel-1-Teamchef: "Hamilton wird Gegner vernichten!"

Die Formel-1-Teamchefs haben Lewis Hamilton zum großen Titelfavoriten in der Saison 2017 ausgerufen hier . Der Mercedes-Superstar hat nach dem Karriereende von Weltmeister Nico Rosberg teamintern in …

Sebastian Vettel sieht Lewis Hamilton und Mercedes ganz klar in der Favoritenrolle

Sebastian Vettel: Lewis Hamilton ist "ganz klar" WM-Favorit

Mercedes oder Ferrari, oder vielleicht doch Red Bull? Die Frage nach der neuen Hierarchie in der Königsklasse beschäftigt die Piloten vor dem Saisonauftakt in Australien. Lewis Hamilton schiebt …

Eric Boullier ist von Hondas Motorsport-Verständnis alles andere als angetan

McLaren teilt erneut aus: Honda muss Rennkultur verstehen

Die Misere von Honda hat bei den Formel-1-Testfahrten 2017 in Barcelona wieder kritische Ausmaße angenommen. Nach der indiskutablen Vorstellung platzte dem McLaren-Team der Kragen. Mehrfache verbale …

Lewis Hamilton startet als Favorit der Teamchefs in die Saison 2017

Teamchefs beim Tippen einig: Hamilton wird Weltmeister!

Die Chefs der Formel-1-Teams sind sich vor dem Start der Saison 2017 (fast) einig, dass Lewis Hamilton Favorit auf den Gewinn des WM-Titels ist. Das hat eine exklusive Umfrage von 'Motorsport-Total.com' …

Was hat sich Schelm Sebastian Vettel bei dem Namen Gina wohl gedacht...?

Gina: Sebastian Vettels 2017er-Ferrari hat einen Namen!

Es gehört zum Start einer Formel-1-Saison wie die Krönung des Weltmeister am Jahresende: die "Taufe" von Sebastian Vettels Auto! Seit 2008, seiner ersten kompletten Saison in der Königsklasse, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo