Vettel trotzt der FIA: In Monaco mit Spezialhelm unterwegs

, 23.05.2015

Der Ferrari-Star nutzt zwar sein gewohntes Design, jedoch erstrahlt der Helm im Stile der Siebzigerjahre daher - Schlupfloch scheint zu funktionieren

Kein Grand Prix war in der Vergangenheit für die Formel-1-Piloten eine so beliebte Gelegenheit, um besondere Helmdesigns auszupacken, wie Monaco. Kimi Räikkönen fuhr im James-Hunt-Look, Jean-Eric Vergne erinnerte an Francois Cevert, McLaren packte echte Brillanten in den Kopfschutz und Valtteri Bottas lackierte sich das rot-weiße Rautenmuster des Fürstentums auf die Haube. Bei der 2015er Ausgabe des Traditions-Grand-Prix müssen sich die Stars zügeln: Außer sie finden ein Schlupfloch.

Das ist Sebastian Vettel offenbar gelungen. Obwohl seit Saisonbeginn das irreführenderweise so bezeichnete "Helmdesign-Verbot" gilt, um die Piloten als Zuschauer besser zu identifizieren, nutzt der Ferrari-Star in Monaco einen Spezialhelm.

Er entspricht in Sachen Gestaltung seinem seit den Testfahrten gewohnten weißen Kopfschutz mit schwarz-rot-goldenen Streifen, jedoch ist er in matten Farben und dem Stil von Pinselstrichen gehalten sowie erweitert um ein großflächiges Visier im Stil der Siebzigerjahre, das schwarze Flächen andeuten. Ein seitlich aufgemalter Sauerstoff-Schlauch trägt genau wie der verspielte Schriftzug "Sebastian" weiter zum Retro-Look bei.

Weniger rebellisch präsentiert sich Ex-Teamkollege Daniel Ricciardo am Monaco-Wochenende. Der Australier ist brav und verzichtet auf Extravaganzen, wobei nicht klar ist, in welcher Form diese von der FIA sanktioniert würden. "JMD hat mir einen Helm für dieses Rennen entworfen und ich würde ihn wirklich gerne tragen", bedauert Ricciardo, dass die Arbeit seines Designers nicht zur Geltung kommt. "Ich bin kein Fan dieser Regel zum Helmdesign", hadert der Red-Bull-Pilot.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Hinein ins Rampenlicht: Lewis Hamilton steht erstmals in Monaco auf der Pole

Warum Lewis Hamilton die erste Monaco-Pole so wichtig ist

Ein "perfektes Wochenende" wollte Lewis Hamilton beim Formel-1-Stadtrennen in Monte Carlo haben. Und bisher ist der britische Rennfahrer auf einem guten Weg dazu. Denn im Qualifying zum sechsten Grand Prix …

Lewis Hamilton auf der Fahrt zur ersten Pole-Position beim Monaco-Grand-Prix

Mercedes in Monaco: Ein Sieger, ein Verlierer

Erstmals in seiner Formel-1-Karriere steht Lewis Hamilton beim Großen Preis von Monaco in Monte Carlo auf der Pole-Position. Und Startplatz eins ist beim sechsten Rennen der Formel-1-Saison 2015 …

Nico Rosberg, Monaco-Polesetter Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

Formel 1 Monaco 2015: Wichtige Pole für Lewis Hamilton

Nach dem Sieg von Nico Rosberg in Barcelona hat Lewis Hamilton das teaminterne Kräfteverhältnis im Qualifying zum Grand Prix von Monaco wieder zurechtgerückt. Der Mercedes-Pilot blieb im …

Sebastian Vettel hatte bei kühleren Temperaturen keine Chance

Keine Sonne, keine Chance: Vettel bleibt nur Startplatz drei

Am Ende war gegen die beiden Silberpfeile im Qualifying in Monaco wieder einmal kein Kraut gewachsen. Während Lewis Hamilton und Nico Rosberg die erste Startreihe für sich beanspruchten, blieb …

Sebastian Vettel raste am Samstagmittag zur Bestzeit

Formel 1 Monaco 2015: Vettel überrascht vor Rosberg

Überraschung im abschließenden dritten Freien Training zum Grand Prix von Monaco : Nicht Lewis Hamilton (Mercedes), der bisherige Dominator des Wochenendes, sondern Sebastian Vettel (Ferrari) …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo