Vettel zuversichtlich: Voll in Entwicklung für 2016 eingebunden

, 27.10.2015

Ferrari musste dieses Jahr eine ganze Reihe von Herausforderungen überkommen und war trotzdem stark - Sebastian Vettel ist daher für 2016 optimistisch

Sebastian Vettel und Ferrari haben in der Formel 1 2015 bereits alle Erwartungen übertroffen: Der viermalige Weltmeister konnte mit dem Ferrari F15T schon drei Saisonsiege erringen und die überlegenen Mercedes auf einzelnen Strecken herausfordern. Für Vettel ist dies beeindruckend, soll aber nur der Anfang einer noch erfolgreicheren Zukunft sein, die schon 2016 beginnen soll. Dann nämlich wird Ferrari sich nicht mehr den Hürden gegenübersehen, die diese Saison noch zu überwinden waren.

"Man tritt einem Team nicht bis zu dem Moment, in dem man dabei ist, bei", sagt der 28-Jährige. "Aus diesem Grunde wurde eine Vielzahl von Entscheidungen bereits getroffen, bevor ich eingetroffen bin." Das war nicht die einzige Schwierigkeit, mit der Ferrari dieses Jahr zu kämpfen hatte, wie Vettel erläutert: "Viele Leute im Team haben neue Positionen bezogen. Solche Dinge brauchen ihre Zeit, bis jeder genau versteht, was er zu tun hat." Die größten Herausforderungen für das Team hätten daher nicht auf der Strecke, sondern in der Organisation hinter den Kulissen gelegen.

Es galt außerdem, eine weitere Hürde zu nehmen, um mit dem Team zusammen zu wachsen. "Weil ich neu war, musste das Team meine Ausdrucksweise verstehen lernen, wenn ich über das Verhalten des Autos gesprochen habe oder seine Schwächen. Wenn man dann noch bedenkt, wo das Team vergangenes Jahr gestanden hat, ist es wirklich phänomenal, was wir dieses Jahr geleistet haben", lobt er die Mannschaft von Maurizio Arrivabene. "Es ist großartig, wie das Team so stark zueinander gefunden hat."

Alles in allem gebe es auf jeden Fall noch reichlich Verbesserungspotenzial, konkludiert der 42-fache Grand-Prix-Sieger. Für den großen Kampf gegen Lewis Hamilton und Mercedes wird Ferrari alle Register ziehen: Eine völlig neu bezogene Fabrik, dazu ein Sebastian Vettel, der seinen Input in das neue Auto von Anfang an geben kann, was vergangenes Jahr noch nicht möglich gewesen ist. "Am Ende wollen wir das beste Auto und den besten Motor haben", gibt Vettel als Hauptziel aus. "Wir haben schon für dieses Jahr einen massivem Schritt beim Motor gemacht und werden dort anknüpfen", kündigt er an.

Auch am Fahrzeug selbst sieht er noch reichlich Potenzial, das Ferrari über den Winter abrufen will. "Es ist kein Geheimnis, dass wir mehr Abtrieb brauchen als wir derzeit haben" geht Vettel den nächsten Punkt auf der Aufgabenliste durch. "Es gibt noch reichlich zu tun. Am wichtigsten sind jedoch die Abläufe in der Organisation selbst, um mehr herauszuholen." Und da wird Ferrari für die kommende Saison wesentlich stärker aufgestellt sein, wenn die Abläufe Routine sind. Vettel freut sich aus diesem Grund auf 2016: "Ich bin sehr zuversichtlich und hoffe, dass das nächste Jahr ein großer Schritt wird."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Freut sich auf seine erste Fahrt im 1.000 PS starken Porsche 919: Kevin Magnussen

Porsche bestätigt LMP1-Testeinsatz für Kevin Magnussen

Kevin Magnussen steht womöglich kurz vor einem Wechsel in die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit dem Highlight 24 Stunden von Le Mans. Der junge Däne, dessen Vertrag bei McLaren vor einigen …

Späßchen mit dem Boss: Ob Vettel da gerade einen italienischen Witz erzählt?

Ferrari: Warum Italienisch für Sebastian Vettel wichtig ist

"Forza Ferrari" gehört zum allgemeingültigen Wortschatz eines jeden Tifoso. Sebastian Vettel beweist nicht nur am Teamradio nach einem Sieg, dass er dieses Italienisch-Grundlevel bereits bei weitem …

Rennlegende Nigel Mansell freut sich auf den anstehenden Mexiko-Grand-Prix

Mexiko: Nigel Mansell erinnert sich an alten Zeiten

Die Szenen sind auch heute noch allgegenwärtig: Nigel Mansell zieht beim Grand Prix von Mexiko 1990 mit Vollgas in die berühmte Peraltada, Seite an Seite mit McLaren-Pilot Gerhard Berger. Der …

Nico Rosberg, Paddy Lowe, Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

Nico Rosberg: Was war in den letzten Runden los?

Die Schlussphase des Grand Prix der USA, nach seinem rennentscheidenden Fahrfehler, muss für Nico Rosberg psychologisch schwierig gewesen sein. Erst die harte Aktion von Lewis Hamilton am Start, …

Gute Laune, schlechte Laune: Nico Rosberg und Lewis Hamilton in Austin

Mercedes: Krisenmanagement nach Hamiltons WM-Titel

Eigentlich sollte bei Mercedes nach der erfolgreichen Titelverteidigung sowohl bei den Konstrukteuren als auch bei den Fahrern alles eitel Wonne sein, aber anstatt sich in Miami (wohin er noch am …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo