Williams: Dauerläufer Felipe Massa sprintet an die Spitze

, 07.03.2017

Fast 800 Kilometer gefahren und Schnellster des Tages: Felipe Massa und Williams beeindrucken zum Auftakt der zweiten Testwoche der Formel 1 2017

Die zweite Testwoche der Formel 1 in Barcelona begann am Dienstag mit einer fulminanten Vorstellung von Williams und Felipe Massa. Nachdem das Team in der vergangenen Woche wegen mehrere Unfälle seines jungen Teamkollegen Lance Stroll mehr als einen Tag verloren hatte, holten Massa und das Team heute einen Teil der verlorenen Zeit auf. Massa fuhr in den acht Teststunden 168 Runden, was einer Distanz von 782 Kilometern entspricht.

Dabei war der Brasilianer nicht nur ausdauernd, sondern mit einer Rundenzeit von 1:19.726 Minuten auch der Tagesschnellste und verpasste die bisher schnellste Zeit des Jahrgangs 2017 von Valtteri Bottas (Mercedes) nur um 21 Tausendstelsekunden. "168 Runden zu fahren war fantastisch, denn für uns stand die Zuverlässigkeit im Mittelpunkt", sagt Massa.

Nach den Problemen aus der Vorwoche hatte Williams den Testplan umgestellt und verdichtet. Mit 165 Runden hatte sich das Team ein sehr ambitioniertes Ziel gesetzt, doch das übertraf Massa sogar noch um drei Runden. "Es ist immer schön, wenn man am Ende eines Testtages alles geschafft hat. Wir sind eine komplette Renndistanz gefahren und unsere Rundenzeit war auch konkurrenzfähig. Das ist immer ein gutes Gefühl", sagt Massa.

Auf die Frage, wie er mit seinen 35 Jahren mehr als zwei komplette Renndistanzen in den schnelleren Autos des Jahrgangs 2017 verkraftet habe, meint Massa: "Für einen alten Mann ist es okay, aber man spürt es schon. Ich habe aber auch viel trainiert." Neben der Rennsimulation standen auch Abstimmungsarbeiten mit kurzen Versuchen und Reifentests auf dem Programm. Seine Tagesbestzeit fuhr Massa auf supersoften Reifen.

Nach den Problemen in der Vorwoche ist Williams nach dem sehr produktiven Tag heute wieder halbwegs in der Spur. "Einen Tag zu verlieren, ist nie gut. Einiges, was wir heute gemacht haben, hätten wir vielleicht auch schon in der vergangenen Woche machen können", blickt Massa auf den bisherigen Testverlauf zurück. "Es wäre aber schlimmer, wenn wir den Tag wegen Problemen mit der Zuverlässigkeit verloren hätten."

Seinen jungen Teamkollegen Stroll, der nach seinen Abflügen reichlich Kritik und auch Häme einstecken musste, nimmt Massa ausdrücklich in Schutz. "Man kommt leicht von der Strecke ab, das ist selbst mir heute passiert. Aber glücklicherweise ist dabei nichts passiert."

Morgen Vormittag sitzt Massa erneut um Auto, ehe am Nachmittag Stroll den FW40 übernimmt. "Wir müssen jetzt an den restlichen Tagen versuchen das zu wiederholen, was ich heute gemacht habe", gibt Massa die Marschrichtung für die verbleibenden drei Tage vor.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Daniel Riccardo fährt die zweitschnellste Zeit des Tages

Red Bull im Aufwind: "Wir sind dran"

Daniel Ricciardo schloss den insgesamt fünften Tag der Formel-1-Testfahrten in Barcelona nur 0,174 Sekunden hinter dem Tagesschnellsten Felipe Massa im Williams ab. Zwar setzte der Australier seine …

Heißer Atem: Wird man bei Mercedes wegen Ferrari nervös?

"Ferrari ist Favorit": Ist bei Mercedes Sand im Getriebe?

Ist bei den Silberpfeilen plötzlich Sand im Getriebe? Bislang lief alles wie am Schnürchen, doch ausgerechnet unter den Augen des neuen Technikchefs James Allison, der heute erstmals für …

Williams-Oldie Felipe Massa blieb am Dienstag die große Überraschung

Formel-1-Tests 2017: Williams vorne, Ferrari beeindruckend

Williams-Pilot Felipe Massa hat den insgesamt fünften Tag der Formel-1-Testfahrten in Barcelona (Formel-1-Tests 2017 live im Ticker!) an der Spitze der Zeitenliste abgeschlossen. Die Bestmarke des …

Die Haupt-Problemzone des neuen McLaren: der neue Honda-Motor

McLaren: Wieso die Honda-Dramen weitergehen

Die Dramen in der McLaren-Honda-Box gehen weiter: Nach nur 34 Runden ging bei Stoffel Vandoorne schon am ersten Tag der zweiten Testwoche der nächste Honda-Motor kaputt, weshalb man mehrere Stunden …

Felipe Massa ließ zum Auftakt der zweiten Testwoche für Williams aufhorchen

Formel-1-Tests 2017: Williams und Massa lassen aufhorchen

Die Williams-Mannschaft hat sich bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona (Formel-1-Tests 2017 live im Ticker!) zu Wort gemeldet. Am Dienstagvormittag glückte Felipe Massa im FW40 eine Bestzeit in …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo