Williams: "Wir werden nicht von Mercedes kontrolliert"

, 11.04.2016

Williams-Teamchefin Claire Williams wehrt sich gegen die Vorwürfe, dass Mercedes zu viel Einfluss in der Formel 1 habe und die Stimme des Teams ausnutzen könne

Williams wehrt sich gegen Aussagen von Bernie Ecclestone, dass man nur eine Marionette von Mercedes sei und bei Abstimmungen grundsätzlich für die Meinung seines Motorenausstatters stimmen würde. Der Formel-1-Boss hatte vor dem Saisonstart in einem Interview mit der 'Daily Mail' die Entscheidungsstrukturen in der Königsklasse angeprangert. Seiner Meinung nach hätten vor allem Mercedes und Ferrari zu viel Macht, weil sie einen Großteil der Teams im Feld ausrüsten und sich somit deren Stimmen bei Votings sicher sein könnten - Ecclestone nahm dabei sogar das Wort "Kartell" in den Mund.

Bei Williams kam diese Aussage allerdings nicht gut an. Das Traditionsteam ist ein Mitglied der Strategiegruppe, wo die wichtigsten "Player" der Szene vertreten sind und betont, dass man seine eigenen Entscheidungen treffe: "Man kann sich jedes Voting anschauen und sehen, dass wir nicht von Mercedes kontrolliert werden", unterstreicht Teamchefin Claire Williams und verweist darauf, dass man auch bei den letzten Entscheidungen gegen die Meinung der Silberpfeile gestimmt hatte.

Seit 2014 wird der Rennstall aus Grove mit Motoren von Mercedes beliefert und erlebt seitdem einen starken Aufschwung. Zwar habe man dadurch eine besondere Verbindung zu den Silbernen und vor allem zu Motorsportchef Toto Wolff, der erst jüngst seine verbliebenen Anteile am Williams-Team verkauft hatte, "aber das wird unsere politische Position in der Formel 1 niemals diktieren", so Claire Williams.

"Wir sind Williams und sind seit fast vier Jahrzehnten in diesem Sport. Wir werden für das stimmen, was wir für richtig halten und was gut für den Sport ist, und nicht, weil wir von unserem Motorenhersteller darum gebeten werden", betont die Britin. "Wir sind ein Kundenteam und zahlen für unsere Motoren. Es ist ja nicht so, dass wir sie kostenlos bekommen und dann für das stimmen müssen, was sie verlangen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Mercedes-Boss Toto Wolff gibt Einblicke in Team-Entscheidungen

Mercedes: Rivalität der Crews führte zu Mechaniker-Wechsel

Mercedes ist auch in der Formel-1-Saison 2016 bislang das Maß aller Dinge. Nach zwei Fahrer- und zwei Konstrukteurs-WM-Titeln in Folge führt die Truppe aus Brixworth und Brackley auch nach den …

Klare Sache in Bahrain: Nico Rosberg konnte sofort beim Start in Front gehen

Mercedes ohne Schwächen: Nico Rosberg sicher auf WM-Kurs

Die Formel-1-Saison 2016 steht aufgrund der anhaltenden Übermacht von Mercedes erneut unter dem Zeichen eines Zweikampfes zwischen Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton. Nach zwei Siegen in …

Zweimal Bestzeit: Nico Rosberg lieferte in Bahrain einen astreinen Freitag ab

Mercedes in Bahrain: Momentum auf Nico Rosbergs Seite

WM-Leader Nico Rosberg, in den Trainings beim Grand Prix von Australien noch stets langsamer als Lewis Hamilton, hat einen perfekten Start ins zweite Rennwochenende der Formel-1-Saison 2016 erwischt. Der …

Nico Rosberg wusste am Freitag in Bahrain zu überzeugen

Formel 1 Bahrain 2016: Mercedes am Freitag dominant

Egal ob bei Sonnenschein oder unter Flutlicht - gegen das Mercedes Team scheint zu Beginn der Formel-1-Saison 2016 kein Kraut gewachsen zu sein. Nach seinem Sieg beim Auftaktrennen in Melbourne, …

Im vergangenen Jahr konnte Ferrari Mercedes in Bahrain unter Druck setzen

Mercedes bleibt wachsam: "Bahrain sollte Ferrari liegen"

Am Ende war es in Melbourne doch wieder einmal das gewohnte Bild: Nico Rosberg und Lewis Hamilton standen ganz oben auf dem Podium, Sebastian Vettel blieb nur der dritte Platz. Allerdings konnte der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo