Mercedes ohne Schwächen: Nico Rosberg sicher auf WM-Kurs

, 04.04.2016

Ein Blick in die Formel-1-Datenbank zeigt deutlich, wer Favorit im Lager der makellosen Mercedes ist: In der Saison 2016 liegt Nico Rosberg klar auf Titelkurs

Die Formel-1-Saison 2016 steht aufgrund der anhaltenden Übermacht von Mercedes erneut unter dem Zeichen eines Zweikampfes zwischen Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton. Nach zwei Siegen in Melbourne und Bahrain ist der Deutsche klar im Vorteil - und das nicht nur in der aktuellen Fahrerwertung, wo Rosberg einen Vorsprung von 17 Zählern auf Hamilton hat. Die Statistiken der Formel 1 zeigen einen klaren Trend zugunsten des gebürtigen Wiesbadeners.

Man muss ganze 34 Jahre zurückblicken, um jemanden zu finden, der nach zwei Siegen zum Auftakt in eine Saison anschließend nicht den WM-Titel feiern durfte. 1982 erwischte Alain Prost einen Traumstart mit Rennsiegen in Kyalami und Rio de Janeiro, doch dann sorgte unter anderem die mangelnde Zuverlässigkeit des damaligen Renaults für sieben Nullrunden in Serie. Den Titel sicherte sich in jenem Jahr Keke Rosberg, "Professor" Prost schloss das Jahr nur auf Rang vier ab.

Einen solchen Einbruch hat es seit über drei Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Den gegenteiligen Verlauf hingegen umso häufiger. Ayrton Senna (1991), Nigel Mansell (1992), Michael Schumacher (1994, 2000, 2001 und 2004), Damon Hill (1996), Mika Häkkinen (1998), Jenson Button (2009) und Sebastian Vettel (2011) münzten ihre Traumstarts mit zwei Siegen zum Saisonbeginn anschließend jeweils in einen Titelgewinn in der Formel 1 um.

Formel-1-Saison 2016: Rosberg ist "einfach mal dran"

"Ich habe das Gefühl, dass Nico in diesem Jahr einfach mal dran ist", meint Ex-Formel-1-Pilot Christian Klien im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Nicht nur die weit zurückreichende Formel-1-Historie spricht für den Deutschen, sondern auch die jüngere Vergangenheit. Seit 2012 wurde der Bahrain-Rennsieger jeweils am Ende des Jahres zum Champion gekürt. Hinzu kommt: Rosberg hat nunmehr (saisonübergreifend) fünf Siege in Folge auf dem Konto. Wer eine solche Serie zeigte, wurde in der Formel 1 immer auch Weltmeister.

"Er hat jetzt das notwendige Selbstvertrauen", meint Klien. Rosberg selbst spielt die aktuelle Statistik hingegen herunter. "Ich denke nur an diese Saison - und dort stehen zwei Siege zu Buche. Das sind gute Punkte, und nur darum geht es mir. Ob es insgesamt nun drei, vier oder fünf Siege in Folge sind, spielt dabei überhaupt keine Rolle." Bezüglich des Punktestandes 2016 hat Rosberg recht, bezüglich des teaminternen Gefüges jedoch spielt die Erfolgsserie sicherlich doch eine Rolle.

"Lewis nimmt das alles recht gelassen und locker", meint Klien. "Er ist trotz der Niederlagen gut drauf. Das ist anders als zuvor." Lewis Hamilton hat zwei Titelgewinne in Folge realisieren können, geht nun mit der entsprechenden Gelassenheit an die aktuellen Aufgaben. "Es schert mich nicht im Geringsten, dass er die letzten fünf (Rennen; Anm. d. Red.) gewonnen hat", berichtet der Brite. "Es sind ohnehin nur zwei, die für diese Saison zählen. Auch psychologisch macht seine Serie für mich keinen Unterschied."

Duell bei den Silbernen: Künstliche oder reale Spannung?

Die Abläufe seien allesamt etabliert, die Pole-Positions zeigten das vorhandene Potenzial. "Es wird bald wieder besser", sagt Hamilton. Aus Sicht von Mercedes-Rennleiter Toto Wolff ist das teaminterne Duell immer noch offen. "Alle reden über das Momentum, aber das kann beim nächsten Rennen schon wieder anders sein. Nico hat die letzten fünf Rennen gewonnen und führt in der WM. Aber Lewis war auf der Pole. Es ist noch früh in der Saison, da ist noch kein Momentum auf einer Seite oder auf der anderen."

"Es ist ein Psychospielchen. Es ist ein Kampf. Mit meinem Alter und Erfahrung bin ich in der besten Ausgangsposition, in der ich vom psychologischen Standpunkt aus je war. Da gibt es fast nichts, was das ändern könnte", strotzt Hamilton vor Selbstvertrauen. "Man kann nicht alle gewinnen. Das ist nicht das gleiche Spiel hier, aber Muhammad Ali hat mit seinem 'Rumble in the Jungle' den Gegner glauben lassen, dass er gewinnt und er tat es nicht. Also kann noch viel passieren."

Auch wenn im Lager von Mercedes immer wieder vor allem die Konkurrenz aus Maranello stark geredet wird, so sind sich im Fahrerlager nahezu alle einig: Schon jetzt steht fest, dass der Kampf um den Titel 2016 einzig zwischen Rosberg und Hamilton entschieden wird. Aus Sicht von Sebastian Vettel sei die einzige Schwäche der Silbernen aktuell "die Farbe!" Der Heppenheimer ergänzt: "Man muss anerkennen, dass das Auto sehr, sehr gut ist. Die zwei machen einen guten Job und pushen sich gegenseitig. Im Moment kann man keine Schwächen erkennen."

Sollte es tatsächlich doch einen Schwachpunkt am Mercedes geben, so ist dieser als Folge einer Stärke entstanden. "Mercedes fährt dank ihres starken Motors mit so viel Abtrieb, dass sie beim Topspeed Abstriche machen müssen. Außerdem bekommt ihre Aerodynamik Probleme beim Hinterherfahren. Das Auto ist gebaut und abgestimmt für die Spitze des Feldes, nicht für den Zweikampf", meint Red-Bull-Motorsportboss Helmut Marko in der 'Auto Bild motorsport'. Landsmann Niki Lauda sagt: "Schwachpunkte? Wir haben keine!"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Zweimal Bestzeit: Nico Rosberg lieferte in Bahrain einen astreinen Freitag ab

Mercedes in Bahrain: Momentum auf Nico Rosbergs Seite

WM-Leader Nico Rosberg, in den Trainings beim Grand Prix von Australien noch stets langsamer als Lewis Hamilton, hat einen perfekten Start ins zweite Rennwochenende der Formel-1-Saison 2016 erwischt. Der …

Nico Rosberg wusste am Freitag in Bahrain zu überzeugen

Formel 1 Bahrain 2016: Mercedes am Freitag dominant

Egal ob bei Sonnenschein oder unter Flutlicht - gegen das Mercedes Team scheint zu Beginn der Formel-1-Saison 2016 kein Kraut gewachsen zu sein. Nach seinem Sieg beim Auftaktrennen in Melbourne, …

Im vergangenen Jahr konnte Ferrari Mercedes in Bahrain unter Druck setzen

Mercedes bleibt wachsam: "Bahrain sollte Ferrari liegen"

Am Ende war es in Melbourne doch wieder einmal das gewohnte Bild: Nico Rosberg und Lewis Hamilton standen ganz oben auf dem Podium, Sebastian Vettel blieb nur der dritte Platz. Allerdings konnte der …

Toto Wolff und Frederic Vasseur: Nicht nur um Pascal Wehrlein bemüht

Mercedes-Sportchef Wolff: Wird die Luft für Paydriver dünn?

Mercedes-Sportchef Toto Wolff sieht die Jugendförderung bei den Formel-1-Teams wieder auf dem Vormarsch. Der Österreicher äußert sich lobend darüber, dass mit Saisonbeginn 2016 …

Melbourne-Sieger Nico Rosberg fährt angeblich um einen neuen Kontrakt

Medienberichte: Rosberg fährt um neuen Mercedes-Vertrag

Mercedes-Pilot Nico Rosberg erwischte in der Formel-1-Saison 2016 mit seinem Sieg in Melbourne einen Einstand nach Maß. Möglicherweise hat der Deutsche in diesem Jahr sogar eine ganz besondere …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo