Formel 1 Bahrain 2016: Mercedes am Freitag dominant

, 01.04.2016

Den Auftaktsieg im Rücken, sicherte sich Nico Rosberg am Freitag in Sachir beide Trainingsbestzeiten vor Teamkollege Lewis Hamilton im dominanten Mercedes

Egal ob bei Sonnenschein oder unter Flutlicht - gegen das Mercedes Team scheint zu Beginn der Formel-1-Saison 2016 kein Kraut gewachsen zu sein. Nach seinem Sieg beim Auftaktrennen in Melbourne, überzeugte Nico Rosberg in den zwei Trainingsstunden am Freitag zum Großen Preis von Bahrain. Auf der Rennstrecke in Sachir fuhr der Mercedes-Pilot zweimal zur Bestzeit.

Auf dem 5,412 Kilometer langen Bahrain International Circuit erzielte Rosberg am Abend unter Flutlicht eine Bestzeit von 1:31.001 Minuten und war damit um 1,570 Sekunden schneller als Teamkollege Lewis Hamilton auf seiner Pole-Position-Runde im vergangenen Jahr. Der Brite wiederum hatte am Freitag 0,241 Sekunden Abstand auf Rosberg.

Die Konkurrenz hatte zumindest am Freitag keine Chance gegen die Silberpfeile. Überraschungsgast auf dem dritten Rang war Jenson Button im McLaren, dem 1,280 Sekunden auf den Bestwert fehlten. Auf der vierten Position folgte Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen mit 1,405 Sekunden Abstand vor Kimi Räikkönen im Ferrari (+1,451 Sekunden).

Sebastian Vettel musste auf die letzte viertel Stunde Training verzichten - offenbar mit einem lockeren linken Hinterrad musste der Ex-Weltmeister seinen Ferrari am Streckenrand abstellen und blieb damit mit 1,649 Sekunden Rückstand auf dem sechsten Rang stehen. Wenig später verursachte Romain Grosjean ein virtuelles Safety-Car - beim Überfahren Randsteine krachte beim Haas die Nase nach unten und er verlor einen Teil des Frontflügels, der anschließend auf der Ideallinie lag.

Die Top 10 komplettierten hinter Vettel: Daniil Kwjat im Red Bull (+1,702), Valtteri Bottas im Williams (+1,791), Daniel Ricciardo im Red Bull (+1,869) sowie Williams-Fahrer Felipe Massa, dem 1,872 Sekunden auf den Bestwert fehlten.

Alonso-Ersatz Stoffel Vandoorne kam im McLaren mit 1,998 Sekunden Rückstand auf den elften Rang vor Haas-Pilot Esteban Gutierrez (+2,128) vor Carlos Sainz im Toro Rosso (+2,176) sowie Grosjean (+2,383).

Der 15. Rang ging an Sergio Perez im Force India (+2,405) vor Kevin Magnussen (Renault; +2,446), Nico Hülkenberg (Force India; +2,569), Jolyon Palmer (Renault; +2,639), Pascal Wehrlein (Manor; +2,952), Marcus Ericsson (Sauber; +3,223) vor Teamkollege Felipe Nasr (+3,476) sowie Rio Haryanto im Manor.

Ausführlicher Bericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Zweimal Bestzeit: Nico Rosberg lieferte in Bahrain einen astreinen Freitag ab

Mercedes in Bahrain: Momentum auf Nico Rosbergs Seite

WM-Leader Nico Rosberg, in den Trainings beim Grand Prix von Australien noch stets langsamer als Lewis Hamilton, hat einen perfekten Start ins zweite Rennwochenende der Formel-1-Saison 2016 erwischt. Der …

Im vergangenen Jahr konnte Ferrari Mercedes in Bahrain unter Druck setzen

Mercedes bleibt wachsam: "Bahrain sollte Ferrari liegen"

Am Ende war es in Melbourne doch wieder einmal das gewohnte Bild: Nico Rosberg und Lewis Hamilton standen ganz oben auf dem Podium, Sebastian Vettel blieb nur der dritte Platz. Allerdings konnte der …

Toto Wolff und Frederic Vasseur: Nicht nur um Pascal Wehrlein bemüht

Mercedes-Sportchef Wolff: Wird die Luft für Paydriver dünn?

Mercedes-Sportchef Toto Wolff sieht die Jugendförderung bei den Formel-1-Teams wieder auf dem Vormarsch. Der Österreicher äußert sich lobend darüber, dass mit Saisonbeginn 2016 …

Melbourne-Sieger Nico Rosberg fährt angeblich um einen neuen Kontrakt

Medienberichte: Rosberg fährt um neuen Mercedes-Vertrag

Mercedes-Pilot Nico Rosberg erwischte in der Formel-1-Saison 2016 mit seinem Sieg in Melbourne einen Einstand nach Maß. Möglicherweise hat der Deutsche in diesem Jahr sogar eine ganz besondere …

Helmut Marko glaubt, dass Mercedes ganz bewusst nicht alle Karten aufdeckt

Helmut Marko: Mercedes kaschiert die Überlegenheit

Dass Mercedes den Grand Prix von Australien in Melbourne 2016 mit weniger als zehn Sekunden Vorsprung auf Sebastian Vettel im Ferrari gewonnen hat, spiegelt laut Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo