Young-Driver-Test in Abu Dhabi: Nicht nur Reifen im Fokus

, 30.11.2015

Die Formel-1-Teams gehen den Young-Driver-Day in Abu Dhabi mit unterschiedlicher Ernsthaftigkeit an: Die Kleinen nehmen Geld, die Großen eine Chance wahr

Die Formel-1-Saison 2015 geht am morgigen Dienstag in eine Verlängerung. Auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi, wo am Sonntag das Finale der diesjährigen WM stattfand, werden die Teams zu einem eintägigen Test ausrücken. Beim "Young-Driver-Day" wird der Kurs für satte zwölf Stunden freigegeben. Im Zentrum stehen die Nachwuchstalente trotz des offiziellen Eventnamens aber nur bedingt. Der Fokus liegt vor allem auch auf der Erprobung der Pirelli-Reifen für 2016.

Der italienische Reifenpartner der Formel 1 wird zu den Probefahrten unter anderem den neuen Ultrasoft-Pneu bringen, der eine Stufe weicher sein soll als die bisher weichste Mischung. Pirelli will wichtige Erkenntnisse gewinnen. Daher bat man die Teams, bei den Testfahrten mit bewährten Piloten aus den Stammcockpits auszurücken. Diesem Wunsch kommen aber längst nicht alle Teams nach. Nur Ferrari (Vettel/Räikkönen), Red Bull (Ricciardo/Kwjat) und Toro Rosso (Verstappen/Sainz) kommen mit dem Einsatzpersonal von 2015.

"Wir teilen uns die Arbeit am Dienstag auf", berichtet Kwjat. "Die Jungs von Pirelli wollen möglichst viel über die Reifen erfahren, die wir im kommenden Jahr nutzen werden. Es ist gut, wenn wir ihnen dabei helfen können, das Produkt für uns alle zu verbessern. Außerdem gibt es für uns Fahrer heutzutage so wenige Möglichkeiten, mal in Ruhe zu testen, sodass ich für diese Chance sehr dankbar bin. Es ist immer gut, wenn man ein paar Kilometer abspulen kann und mehr Zeit im Auto verbingt."

Mercedes und McLaren: Keine Stammfahrer beim Test

"Wir sind um jeden Einsatzpiloten froh, der am Test teilnimmt", sagt Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery. "Es hilft uns dabei, unsere Ziele zu erreichen. Wir haben mehr davon, wenn wir die Rückmeldung von Piloten bekommen, die in diesem Jahr fast 20 Rennen gefahren sind." Relevantes Feedback erwartet Hembery auch von Jolyon Palmer. "Er ist für Lotus schon viel gefahren und wird im kommenden Jahr ein Stammcockpit haben. Das ist schon okay."

Williams hat den Einsatz von Valtteri Bottas geplant, Felipe Massa ist hingegen schon im Urlaub. "Es gibt den Ultrasoft und veränderte Konstruktionen. Ich hoffe, dass wir viel über die Reifen lernen, sonst wäre es herausgeworfenes Geld", meint Williams-Chefingenieur Rob Smedley. Bei Force India soll Nico Hülkenberg einige Runden drehen, aber auch der neue Test- und Entwicklungsfahrer Alfonso Celis darf ans Steuer. Ein ähnliches Szenario bei Sauber: Neben Marcus Ericsson wird Adderly Fong für einige Fahrten bezahlt haben.

"Ich freue mich sehr und bin zugleich dankbar, eine weitere Möglichkeit zu bekommen", sagt Fong, der 2014 schon einmal einen Sauber gefahren war. "Ich werde mein Bestes geben, um wertvolle Rückmeldungen geben zu können. Ich kann es kaum erwarten, auch weil die Verlängerung meiner Superlizenz das Ziel dieses Tests sein soll. Das schaffe ich mit 300 gefahrenen Kilometern. Im letzten Jahr konnte ich den Sauber C33-Ferrari im ersten Freien Training des Abu-Dhabi-Grand-Prix testen. Das war großartig. Nun bin ich gespannt, wie es sich anfühlt, das aktuelle Auto zu fahren."

Weltmeister Mercedes kommt dem expliziten Wunsch von Pirelli nicht nach. Lewis Hamilton und Nico Rosberg sind bereits abgereist, am Steuer des Silberpfeils wird Youngster Pascal Wehrlein sitzen. Der DTM-Champion hat allerdings wesentlich mehr Erfahrung als die Piloten von McLaren (Stoffel Vandoorne) und Manor-Marussia (Rio Haryanto/Jordan King). Vor allem beim britischen Privatteam wird Geld bei der Vergabe der Testzeiten in Abu Dhabi eine wichtige Rolle gespielt haben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Formel-1-Saison 2015: Mercedes fährt vorn, die anderen sind nicht in Sicht

Mercedes-Dominanz 2016: Unmöglich und nicht gewünscht

Mercedes hat auch der Formel-1-Saison 2015 seinen klaren Stempel aufgedrückt. Das deutsch-britische Werksteam gewann mit Weltmeister Lewis Hamilton und Vizemeister Nico Rosberg 16 der 19 Grands Prix …

Rob Smedley erklärt, warum Williams beim Boxenstopp richtig gehandelt hat

Button-Crash: Smedley verteidigt unsichere Bottas-Freigabe

Überraschende Aussage von Rob Smedley: Der Williams-Chefingenieur verteidigt die unsichere Freigabe von Valtteri Bottas, die zu einer Kollision in der Boxengasse mit McLaren-Pilot Jenson Button …

Vettel vor Räikkönen: Nur eine strategiebedingte Momentaufnahme

Trotz Alonso-Blockade: Vettel stürmt bis auf Platz vier

Es wurde die prognostizierte Aufholjagd und der prognostizierte Platz für Sebastian Vettel auf dem Yas Marina Circuit: Der Ferrari-Pilot fuhr sich vom 15. Startplatz bis auf Rang vier nach vorn und …

Versöhnlicher Abschluss: Mercedes feiert einen erneuten Doppelerfolg

Rosberg jubelt nach Hattrick, Hamilton-Poker erneut geblockt

Mercedes hat die Formel-1-Saison 2015 in Abu Dhabi beendet, wie man sie begonnen hat: mit einem Doppelerfolg. Nico Rosberg holte auf dem Yas Marina Circuit bereits seinen dritten Sieg in Folge, Teamkollege …

Nico Rosberg konnte Lewis Hamilton schon beim Start in Schach halten

Formel 1 Abu Dhabi 2015: Hattrick für Nico Rosberg

Mit einem eher müden Abschlussrennen hat sich die Formel 1 in die Winterpause verabschiedet. Beim Großen Preis von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit holte sich Nico Rosberg den sechsten …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo