Lynn ringt Marciello im zweiten Rennen nieder

, 13.07.2013

Prema-Teamduell am Norisring: Alex Lynn setzt sich in der ersten Kurve gegen Raffaele Marciello durch und fährt dann ungefährdet zum Sieg in Rennen zwei

Das 17. Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft wurde zur Beute von Alex Lynn (Prema). Auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring gewann der Brite den Sprint zur ersten Kurve gegen seinen Teamkollegen Raffaele Marciello und fuhr einem sicheren Sieg entgegen. Marciello klassierte sich auf Rang zwei vor Alexander Sims (T-Sport), der bei seinem Comeback in der Formel 3 den ersten Podestplatz für sein Team in der Formel-3-EM 2013 eroberte. In der Fahrerwertung hat Marciello nun einen Vorsprung von 70,5 Zählern auf den zweitplatzierten Felix Rosenqvist (Mücke).

Während der erste Platz von Lynn nach Runde eins nicht mehr in Gefahr war, entwickelte sich ein Dreikampf um den zweiten Rang, in den Rosenqvist, Marciello und Sims involviert waren. Rosenqvist, der noch immer unter Berufung startete, setzte sich im Kampf um Platz zwei durch, wird bis zur Entscheidung in der Berufungsverhandlung aber nicht gewertet. Somit ging Rang zwei nach einem spannenden Kampf mit Sims an Marciello; Sims reihte sich als Dritter ein.

"Mein Start war sehr gut und ich habe in der Grundig-Kehre direkt die Führung übernommen. Ich habe dann versucht, einen Abstand zu meinem Verfolger Felix Rosenqvist aufzubauen, was nicht so einfach war", analysiert Lynn sein Rennen. "Als Alex Sims dann begann, mit Felix zu kämpfen, konnte ich meinen Vorsprung ausbauen. Das war auch gut so, denn kurze Zeit später standen bereits die ersten Überrundungen an."

"Mein Start war wirklich schwach, ich bin auf die fünfte Position zurückgefallen", ärgert sich Marciello. "Danach habe ich alles gegeben, damit ich wieder nach vorne komme. Platz zwei war so gesehen nicht schlecht. Ich hoffe, morgen einen besseren Start hinzubekommen, wenn ich wieder von der Pole-Position starten werde." Sims sagt: "Mein Comeback in der Formel 3 war gut und mein Auto hatte eine wirklich gute Pace. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit den Top-Fahrern der EM um die vorderen Plätze zu kämpfen."

Vor allem in der Anfangsphase wurden die Zuschauer von den Nachwuchspiloten der Formel-3-EM mit schönen Positionskämpfen unterhalten. Luis Felipe Derani und Felix Serralles (beide Fortec) stritten um den fünften Rang, den sich schließlich der Brasilianer Derani angelte. Tom Blomqvist (Eurointernational), Harry Tincknell (Carlin), Jordan King (Carlin), Michael Lewis (Mücke) und Debütant Nick Cassidy (Eurointernational) komplettierten die Top 10.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Raffaele Marciello darf den Siegerpokal des ersten Rennens nun doch behalten

Kommando zurück: Marciello nun doch Rennsieger

Die Nerven der Fahrer werden bei der sechsten Runde der Formel-3-Europameisterschaft am Norisring auf eine harte Probe gestellt. Allen voran Raffaele Marciello (Prema) erlebt dabei ein Wechselbad der …

Tom Blomqvist stand nach der Strafen-Orgie als Sieger fest

Turbulentes Rennen mit Überraschungssieger Blomqvist

Im ereignisreichen 16. Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring siegte überraschend der Brite Tom Blomqvist (Eurointernational). Der Sohn des ehemaligen …

Daniel Abt würde seinen ART gerne viel schneller um die Strecke bewegen

Motor, Reifen, Erfahrung: Die Probleme des Daniel Abt

Daniel Abt: drei Punkte, James Calado: 84 Punkte. Die Bilanz spricht eigentlich Bände. Die Rookiesaison für Daniel Abt in der GP2-Serie verläuft alles andere als nach Plan. Erst zweimal konnte …

Raffaele Marciello startet in Rennen zwei und drei von der Pole-Position

Tausendstel-Krimi im Qualifying auf dem Norisring

Nach der sechswöchigen Sommerpause geht das Titelduell der Formel-3-Europameisterschaft zwischen Raffaele Marciello (Prema) und Felix Rosenqvist (Mücke) weiter. Der Schwede sicherte sich auf dem …

Fabio Leimer liegt als Vierter der Gesamtwertung in Lauerstellung

GP2-Halbzeitbilanz Teil 2: Fabio Leimer

Die GP2-Serie macht erst einmal drei Wochen Sommerpause, bevor es Ende Juli in Ungarn mit dem nächsten Auftritt der Formel-1-Nachwuchsserie weitergeht. Das gibt 'Motorsport-Total.com' die Zeit, sich mit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo