Sirotkin zurück in die Renault-World-Serie

, 06.01.2014

Sauber-Testpilot Sergei Sirotkin wird in der kommenden Saison bei Fortec in der Formel Renault 3.5 fahren - Freitagseinsätze noch nicht geklärt

Mit dem Stammcockpit bei Sauber hat es für Sergei Sirotkin nach der Verpflichtung von Adrian Sutil und Esteban Gutierrez bekanntlich nicht geklappt, 2014 wird der Russe daher in die Formel Renault 3.5 zurückkehren, in der er in der abgelaufenen Saison den neunten Gesamtrang holte. Der 18-Jährige dockt beim Team Fortec an, mit dem McLaren-Junior Stoffel Vandoorne 2013 den Vizetitel holen konnte.

"Es war ein schwieriger Dezember mit vielen wichtigen Entscheidungen für meine Karriere", erklärt Sirotkin, der seine Rolle als dritter Fahrer bei Sauber aber beibehält. "Jetzt, wo mein vollständiges Programm feststeht, bin ich endlich frei, meine ganzen Energien in die kommende Saison zu stecken."

Bei Fortec wird Sirotkin Teamkollege von Oliver Rowland und erhält von Teammanger Jamie Dye schon einmal Vorschusslorbeeren: "Sergei war bei den Tests bislang ziemlich beeindruckend und hat die richtige Einstellung und Liebe zum Detail, die man braucht, um erfolgreich zu sein. Er ist noch jung und sehr schnell. Ihn muss man im Blick haben und wir sind sehr glücklich, ihn als Teil im Team zu haben."

Sirotkin sorgte in der vergangenen Saison für Schlagzeilen, als er als kommender Stammpilot bei Sauber vorgestellt wurde, weil das Schweizer Team mit russischen Geldgebern eine Vereinbarung traf. Immer wieder betonte man bei Sauber, dass man den jungen Russen auf seinen Einsatz als Stammpilot vorbereiten wolle und setzte ihn beispielsweise in Fiorano ans Steuer eines Ferrari, mit dem er seine Superlizenz erreichen sollte.

In Sotschi drehte Sirotkin bereits einige Demorunden im Sauber und galt als Aushängeschild für den ersten Russland-Grand-Prix 2014, bevor Toro Rosso mit Daniil Kwjat einen weiteren Russen als Stammfahrer bestätigte. Mit der Verpflichtung Sutils und Gutierrez' bei Sauber war klar, dass der 18-jährige noch weiter auf sein Debüt als Stammpilot in der Formel 1 warten muss. Ob er zu Einsätzen im Freien Training kommt, ist noch nicht bekannt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Caterham wird sich nach zwei Jahren in der Formel Renault 3.5 zurückziehen

Caterham zieht sich aus Formel Renault 3.5 zurück

Das Formel-1-Team Caterham beendet nach zwei Jahren seine Beteiligung beim Team Arden in der Formel Renault 3.5. Das Team wird in der Saison 2014 demnach als Arden Motorsport antreten; das berichtet …

Renault: Neben Volkswagen und Mercedes dritter Hersteller in der Formel-3-EM 2014

Formel-3-EM 2014: Renault, Oreca und Signature steigen zu

Renault gibt nach zehn Jahren Pause ein Comeback als Motorenhersteller in der Formel-3-Szene. In Zusammenarbeit mit Oreca bringt man für die Saison 2014 der Formel-3-Europameisterschaft einen brandneuen …

Daniel Abt kommt überraschend zum Einsatz in der Renault-World-Series

Abt steigt ab Budapest in die Renault-World-Series ein

Nachdem er am vergangenen Wochenende nach einem furiosen Saisonfinale nur knapp am Meistertitel der GP3 vorbeigeschrammt ist, bekommt die Saison von Daniel Abt ein erfreuliches Nachspiel. Der Deutsche wird …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo