Al-Attiyah im Mini: Zweiter Dakar-Sieg das Ziel

, 30.12.2014

Nasser Al-Attiyah tritt 2015 erneut mit einem Mini bei der Rallye-Dakar an - Der Sieger von 2011 will seinen zweiten Triumph holen

Rallye-Allrounder Nasser Al-Attiyah wird auch bei der kommenden Rallye Dakar am Start stehen und zum Kreis der heißen Favoriten zählen. Zum zweiten Mal steuert der Katari einen Mini. Im Januar 2014 schaffte er nach einer Strafminute noch eine erfolgreiche Aufholjagd, die mit Platz drei belohnt wurde. Im Jahr 2011 hatte sich Al-Attiyah als Volkswagen-Werksfahrer den großen Traum vom Gesamtsieg erfüllt. Seither hatte er mit einem Hummer und einem Buggy nur wenig Glück.

Im Laufe der vergangenen Monate testete der 44-Jährige verschiedene Fahrzeuge, darunter auch einen Imperial Toyota, der mit Giniel de Villiers zum Kreis der Sieganwärter zählt. Schließlich setzt Al-Attiyah erneut auf den schnellen und vor allem zuverlässigen Mini All4 Racing. "Ich wollte in diesem Jahr nicht alle Rallyes mit dem Mini fahren, aber es ist für die Dakar ganz klar das beste Auto", ist der Katari überzeugt. "Es ist solide und zuverlässig."

"Bei der Marokko Rallye bin ich noch mit dem alten Modell gefahren und konnte gewinnen." Al-Attiyah gewann in diesem Jahr die Cross-Country-Rallyes in Katar und Marokko und wurde bei der Pharaonen-Rallye Zweiter. Als Teamkollege fungiert Mathieu Baumel, der auch bei der Dakar mit Al-Attiyah zusammenarbeiten wird. In Südamerika wird dann auch die aktuellste Version des Mini zum Einsatz kommen. "Es gibt einen großen Unterschied zur neuen Version", so Al-Attiyah.

Sein Ziel ist ganz klar der Gesamtsieg. "Die Dakar 2014 war eine Enttäuschung, aber was kann man machen, wenn man eine Strafstunde erhalten hat. Heute bin ich in einer besseren Position und nehme mir den Sieg vor", kündigt Al-Attiyah seine Ambitionen an. "Es ist auch toll, mit Mathieu zusammenzuarbeiten. Wir kommen sehr gut miteinander aus und er ist ein exzellenter Teamkollege. Wie Peugeot aufgestellt ist, bleibt ein Rätsel." Auf dem Papier gelten die beiden X-raid-Teamkollegen Joan "Nani" Roma und Al-Attiyah als Favoriten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Joan "Nani" Roma will seinen Gesamtsieg von 2014 wiederholen

Dakar 2015: Mini, Peugeot oder ein Außenseiter?

Mehr als 9.000 Kilometer in 14 Tagen, durch drei Länder über die Berggipfel der Anden durch die Wüste bis ans Meer und zurück: Die Rallye Dakar stellt auch im Jahr 2015 Mensch und …

Nasser Al-Attiyah hat die Rallye Dakar 2011 für Volkswagen gewonnen

Al-Attiyah startet Dakar 2015 erneut im Mini

Nasser Al-Attiyah wird bei der Rallye Dakar 2015 (3. bis 17. Januar) mit einem von der X-raid aufgebauten Mini All4-Racing an den Start gehen. Für den 43-Jährigen, der 2011 die Dakar gewann und bei …

Bei der Dakar 2013 strandete Buggy-Pilot Carlos Sainz früh mit Motorschaden

Sainz: Dank Planänderung auf Augenhöhe mit Mini?

Vom 5. bis 18. Januar geht in Südamerika die 2014er-Ausgabe der Rallye Dakar über die Bühne. Am Steuer eines von SMG eingesetzten Buggy jagt der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz …

Carlos Sainz würde sich wünschen, wieder mächtig Staub aufzuwirbeln

Buggy-Pilot Sainz wittert Duell mit Mini-Flotte

Carlos Sainz will zurück auf den Dakar-Thron und vertraut im kommenden Januar in Südamerika auf vertrautes Material. Der Spanier wird 2014 wieder einen von Phillipe Gache eingesetzten Buggy …

Nach Schweden ist Finnland 2013 der zweite WRC-Start für Jarkko Nikara

WRC-Comeback von Mini in Finnland

Nachdem der Pole Michal Kosciuszko seine Zusammenarbeit mit Motorsport Italia aufgekündigt hatte, war es um Mini in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ruhig geworden. Bei der Rallye Finnland (1. bis 3. …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo