Citroen: Östberg will Volkswagen herausfordern

, 31.03.2014

Citroen-Werksfahrer Mads Östberg peilt in Portugal seinen ersten richtigen Sieg an - Für Kris Meeke steht wieder eine komplett neue Rallye auf dem Programm

Citroen setzt bei der Rallye Portugal, die am kommenden Wochenende stattfindet, drei Autos ein. Neben den beiden Werksfahrern Mads Östberg und Kris Meeke wird auch Khalid Al-Qassimi in die WRC zurückkehren und den dritten DS3 WRC steuern. Citroen hat an der Algarve schon Höhen und Tiefen erlebt. Rekordweltmeister Sebastien Loeb gewann in den Jahren 2007 und 2009. Sebastien Ogier holte sich in den Jahren 2010 und 2011 den Sieg.

2012 jubelte Mikko Hirvonen über seinen ersten Erfolg für das französische Team, doch sein Wagen wurde wegen einer technischen Unregelmäßigkeit disqualifiziert. Somit wurde damals Östberg zum Sieger erklärt. Bis heute ist es der einzige WRC-Triumph des Norwegers, der seit dieser Saison für Citroen an den Start geht. "Mir gefallen viele WRC-Läufe, aber Portugal zählt zu meinen Favoriten", schwärmt Östberg.

"2012 wurde uns im Ziel der Sieg zugesprochen. Ehrlich gesagt war es etwas enttäuschend, dass ich erst nach der Podiumszeremonie zum Sieger erklärt wurde. Ich will jetzt richtig gewinnen, damit ich auch auf die höchste Stufe des Podests steigen kann", nimmt sich der 26-Jährige vor. "Ich habe auf diesen Straßen immer ein gutes Gefühl. Im Vorjahr habe ich geführt, bevor ich abgeflogen bin. Ich fühle mich aber stark genug, um an der Spitze mitzukämpfen."

"Die Verhältnisse sind in Portugal aber oft schwierig. Man muss viele Faktoren bedenken. Da die Akropolis Rallye nicht mehr im Kalender ist, ist sie nun eine der härtesten Schotter-Rallyes des Jahres. Man muss auf sein Auto und die Reifen achtgeben. Außerdem gibt es viele blinde Kurven, Belagwechsel und nur wenige Referenzpunkte in der Landschaft. Man muss deshalb einen sehr genauen Aufschrieb haben."

Bei Testfahrten hat sich Citroen auf die erste richtige Schotter-Rallye des Jahres vorbereitet. Östberg ist deshalb zuversichtlich: "Wir haben gezeigt, dass wir mit dem DS3 WRC schnell sind. Bei den jüngsten Testfahrten hat sich das auch bestätigt. Mental bin ich für den Kampf an der Spitze bereit." Teamkollege Meeke hat in diesem Jahr bei den Testfahrten ebenfalls schon seinen Speed aufblitzen lassen. Allerdings wird der Brite zum ersten Mal überhaupt in Portugal an den Start gehen.

Wie schon bei den ersten Rallyes in diesem Jahr, wird sich Meeke Schritt für Schritt an die Besonderheiten in Portugal herantasten müssen. "Es kommen weitere neue Prüfungen auf mich zu! Es scheint eine sehr interessante Rallye zu sein. Nach Mexiko haben mir die Testfahrten geholfen, mein Vertrauen im Auto zu stärken", so Meeke. "Auf Seehöhe verfügt das Auto über deutlich mehr Motorleistung. Dieser Untergrund bietet auch viel mehr Grip."

"Nachdem ich mit dem Team gesprochen habe, weiß ich, dass diese Rallye kompliziert sein kann. Es wird für mich sicher nicht einfach. Nach Mexiko war ich etwas frustriert, weil ich mehr Kilometer im Auto zurücklegen muss. Das wird für Portugal mein Hauptziel sein. Wenn ich Probleme vermeiden kann, wird sich das Ergebnis von selbst ergeben. Ich muss konstant fahren. Der jüngste Test war sehr gut und ich fühlte mich im DS3 sehr wohl."

Al-Qassimi wird seinen ersten WRC-Lauf in diesem Jahr in Angriff nehmen. Bisher war er in der Middle-East-Meisterschaft aktiv und kletterte bei den ersten beiden Rallyes jeweils auf das Podium. Al-Qassimi wird zum vierten Mal in Portugal fahren und hat schon drei Top-10-Ergebnisse in seiner Vita stehen. "Ich freue mich auf meine erste Schotter-Rallye in der WRC in dieser Saison. Ich muss versuchen Probleme zu vermeiden, muss aber auch auf die Reifen achten. Ich fühle mich im Citroen wohl und hoffe, dass wir dank der jüngsten Testfahrten gleich die richtige Abstimmung finden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Portugal ist für Weltmeister Sebastien Ogier die Lieblingsrallye

Portugal: Volkswagen kann historischen Meilenstein setzen

Die schroffsten Wertungsprüfungen des Jahres versus Rallye-Weltelite - die Rallye Portugal bildet eine der größten technischen und fahrerischen Herausforderungen im WM-Kalender. Die drei …

Carlos Sainz hat im Jahr 2010 die Rallye Dakar für Volkswagen gewonnen

Zusammenarbeit zwischen Sainz und Volkswagen endet

Carlos Sainz spielte in den vergangenen Jahren eine wichtige Rolle bei den Rallye-Projekten von Volkswagen. Der zweifache Weltmeister ging von 2006 bis 2011 für die Wolfsburger bei der berühmten …

Thierry Neuville fuhr bei der Rallye Mexiko mit dem Hyundai i20 WRC auf Platz drei

Hyundais Einstieg nötigt Volkswagen Respekt ab

Hyundai war bei seinem Einstieg in der Rallye-Weltmeisterschaft Anfang 2014 in einer undankbaren Situation, denn der Vergleich mit Volkswagen drängte sich auf. Mit den Wolfsburgern war ein Jahr zuvor …

Sebastien Ogier und Volkswagen fahren in der Rallye-WM von Erfolg zu Erfolg

Volkswagen und Ogier: Auch statistisch überzeugend

Drei von 13 Saisonläufen der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2014 sind absolviert, und bisher ist Volkswagen beim Unternehmen Titelverteidigung klar auf Kurs. Alle drei Gesamtsiege im Jahr 2014 gingen an …

Sebastien Ogier fliegt in Mexiko dem zweiten Saisonsieg entgegen

Volkswagen Überflieger - Doppelführung in Mexiko

Und läuft und läuft und läuft. Volkswagen führt die Rallye Mexiko vor dem abschließenden Rallye-Sonntag mit zwei Polo R WRC an. Nach 319,71 von 399,93 WP-Kilometer rangieren die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo