Citroen: Schwelgen in Erinnerungen

, 15.08.2014

Nach sechs Rennen auf Schotter kehrt die WRC mit der Rallye Deutschland wieder auf Asphalt zurück - Citroen kommt als Rekordsieger aber nicht als Favorit nach Trier

Seit die Rallye Deutschland 2002 im WM-Kalender der WRC steht, hat es keinen anderen Sieger als das Team von Citroen gegeben. Elfmal hintereinander (2009 gab es keine Rallye Deutschland; Anm. d. Red.) stand das Team auf dem obersten Treppchen. Sebastien Loeb gewann 2002 in Trier seine allererste Rallye in der WRC. Es folgten sieben weitere Siege des neunfachen Weltmeisters auf deutschem Boden, ehe Namensvetter Sebastien Ogier 2011 einmal dazwischengrätschte. 2012 hieß der Sieger dann zum letzten Mal Loeb. Im vergangenen Jahr hielt Dani Sordo die Fahne von Citroen hoch.

Da von den kommenden vier Rallyes drei auf Asphalt stattfinden, rüstet das Team den DS3 ab Deutschland mit härteren Dämpfern, einer niedrigeren Bodenfreiheit und größeren Bremsen aus. Trotzdem dürfte es schwer sein, die Phalanx von VW zu durchbrechen. Doch Teamchef Yves Matton gibt sich zuversichtlich: "Es ist für alle im Team ein wichtiger Zeitpunkt in der Saison. Wir sind seit der Rallye in Frankreich, im Oktober vergangenen Jahres, nicht mehr auf Asphalt gefahren, müssen also erst wieder den richtigen Grip auf dem 'neuen' Untergrund finden."

"Deswegen wird besonders das Testen sowohl für die Fahrer als auch das ganze Team sehr wichtig sein", so Matton weiter. "Man muss einige seiner Reflexe wieder aufwecken, um sich wieder auf die erste Runde auf Asphalt einzustellen. Außerdem hat die Rallye Deutschland für uns natürlich eine ganz besondere Bedeutung, denn Citroen hat hier elfmal in Folge gewonnen." Die Autos hat Citroen seit den Rallyes auf Sardinien, in Polen und Finnland nicht großartig verändert. "Wir sind limitiert auf sechs Chassis im Jahr für beide Mannschaften. Dementsprechend gibt es kein spezielles Body-Kit für Asphalt-Rallyes", erklärt Chefingenieur Didier Clement.

Clement: Das Wetter wird entscheidend sein

Trotzdem kommt das Citroen-Team nicht unvorbereitet nach Trier. In der Mosel und auf dem Militär-Gelände Baumholder wurde bereits ein erstes Setup getestet. "Das Auto muss einfach zu fahren sein, damit sich die Fahrer wohl fühlen und auf den schnellen Etappen in den Weinbergen entsprechend pushen können. Im Rennen wird es dann aber vor allem auf die Wettervorhersage ankommen. In den letzten Jahren blieb es fast immer trocken", sagt Clement.

Die Hoffnungen in Deutschland liegen vor allem wieder auf Mads Östberg. Nach Podien in Schweden, Portugal und Italien blieb der Norweger in den letzten beiden Rallyes punktlos. Das soll sich in Deutschland wieder ändern: "In Trier will ich die Chance nutzen und diese Durststrecke beenden. Ich fühle mich auf Asphalt wohl und es ist mein fünfter Start in Deutschland, ich habe also schon ein bisschen Erfahrung." Der aktuell Viertplatzierte in der Weltmeisterschaft hofft deswegen auch auf eine Platzierung unter den ersten Fünf.

Auch sein Teamkollege Kris Meeke freut sich, wieder auf Asphalt zurückzukehren. "Ich bin seit drei Jahren nicht mehr eine reine Asphalt-Rallye gefahren, aber das kommt alles wieder. Das ist wie Fahrradfahren. Ich hoffe deswegen, dass ich an meine Ergebnisse in Finnland anschließen kann", so Meeke. Dass er auf Asphalt fahren kann, hat der Ire schon in der JWRC bewiesen, als er in Deutschland einmal auf das Podium fuhr und einmal sogar gewinnen konnte.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Vor einem Jahr erhielt Kris Meeke seine erste Chance von Citroen

In Finnland fing für Meeke das Citroen-Abenteuer an

Vor einem Jahr erhielt Kris Meeke für die Rallye Finnland die große Chance bei Citroen. Zum damaligen Zeitpunkt war klar, dass sich das französische Team für die Zukunft neu aufstellen …

Kris Meeke möchte nach Platz drei in Argentinien auch in Italien überzeugen

Citroen in Italien: Östberg und Meeke setzen auf Erfahrung

Bei der Rallye Italien, dem sechsten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft 2014, will Citroen endlich den in diesem Jahr übermächtigen Volkswagen ernsthaft Paroli bieten. Bei der Schotterrallye auf …

Mads Östberg freut sich auf die hunderttausenden Fans in Argentinien

Rekordsieger Citroen: Jagd auf den zehnten Streich

Hoffentlich mögen die argentinischen Fans ein bisschen Abwechslung, denn wenn am kommenden Wochenende der fünfte Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) steigt, werden sie nicht mehr den Dominator …

Yves Matton hat in diesem Jahr einen straffen Terminkalender

Citroen bekräftigt WRC-Engagement

Für Citroen ist das neue Programm in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC der Hauptpfeiler im Motorsport. Beim Saisonauftakt in Marrakesch erinnerte die Operation an ein Formel-1-Team. Alles war bis …

Mads Östberg rechnet sich für Portugal Chancen auf den Sieg aus

Citroen: Östberg will Volkswagen herausfordern

Citroen setzt bei der Rallye Portugal, die am kommenden Wochenende stattfindet, drei Autos ein. Neben den beiden Werksfahrern Mads Östberg und Kris Meeke wird auch Khalid Al-Qassimi in die WRC …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo