Mini stellt Werks-Engagement ein

, 12.10.2012

Mit der laufenden Saison zieht sich Mini werksseitig aus der Rallye-WM zurück - Kundenteams können aber weiterhin auf das Auto zurückgreifen

Mini wird sein Werks-Engagement in der Rallye-WM nach Ablauf der Saison 2012 einstellen. Das hat das Unternehmen nach langen Überlegungen entschieden. "Mini wird sein Werks-Engagement in der Rallye-WM nach Ablauf der Saison 2012 einstellen", erklärt Kay Segler, Bereichsleiter Mini Geschäftskoordination und Markenführung. Die Hoomologation des Mini für die kommende Saison ist aber gegeben.

"Zum Saisonende haben wir, gemäß FIA-Reglement, mit der Teilnahme an allen Rallyes 2012 die Homologation für den Mini John Cooper Works erreicht. Damit wäre für alle Interessenten die Voraussetzung geschaffen, das Fahrzeug in der Rally-WM auch weiterhin auf Kundensport-Basis einsetzen zu können", bemerkt Segler.

"BMW wird die Weiterentwicklung des 1,6-Liter-Turbo-Motors in Zusammenarbeit mit Prodrive fortsetzen. Mini hat in einem sehr schwierigen kommerziellen Umfeld aktiv mitgewirkt, dass Freunde der Marke Mini auch künftig Motorsport betreiben können. Damit bleibt die Mini-Motorsport-Familie international auf verschiedenen Plattformen präsent und rückt noch näher an den Kunden", schildert Segler. "Wir wünschen uns, dass der Mini John Cooper Works WRC in der WM und in anderen Meisterschaften konkurrenzfähig unterwegs ist."

"Außerdem möchten wir uns bei Prodrive, dem WRC Team Mini Portugal und unseren Partnern für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen allen Fahrern, Teams und Kunden eine erfolgreiche Zukunft im Rallye-Sport", so Segler. Damit hat Mini die Zukunft der Kundenteams sicher gestellt. Prodrive hat auch künftig die Möglichkeit, Fahrzeuge einzusetzen, zu optimieren und zu verkaufen. BMW wird den 1,6-Liter-Turbo-Motor weiter entwickeln und Prodrive mit Teilen beliefern.



Drei Podestplätze und zahlreiche Top-Ten-Platzierungen stehen für das Fahrzeug bisher zu Buche. Der wohl größte Erfolg gelang Dani Sordo im Januar 2012, als er beim Comeback von Mini bei der Rallye Monte Carlo den zweiten Platz erringen konnte. Im Fürstentum hatte der Mini 1964, 1965 und 1967 gewonnen - und damit den Mythos der Marke im Rallyesport begründet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Kris Meeke wird 2012 öfter zusehen müssen

Mini fährt 2012 mit abgeändertem Projekt mit: …

Nachdem es die Einschreibefrist für die Rallye-WM 2012 verpasst hatte, weil noch Gespräche zu führen waren, hat sich Mini nun auf ein Programm für 2012 festgelegt. Laut Autosport wird lediglich Dani Sordo …

Mini ist noch nicht für 2012 eingeschrieben

Mini versäumt Einschreibe-Deadline für 2012: Es gibt …

Mini hat die Deadline verpasst, um sich für die Rallye-Weltmeisterschaft 2012 einzuschreiben. Diese verstrich in der vergangenen Nacht und die Verhandlungen zwischen dem in Banbury beheimateten Team und BMW …

Sebastien Ogier schaffte es als erster Rallyefahrer, Sebastien Loeb in Deutschland zu schlagen

Sieg für Ogier: Erstes Podium für Mini

Nach acht Siegen in Folge seit 2002 ist Sebastien Loeb an der Mosel entthront worden.Mit Sebastien Ogier darf sich nun erstmals in der Geschichte der Rallye-Weltmeisterschaft ein anderer Pilot als der …

Sardinien: Solberg Schnellster im Shakedown

Sardinien: Solberg mit Bestzeit im Shakedown : Sordo …

Petter Solberg holte sich letzte Woche bei einem Test in Frankreich Selbstvertrauen und fuhr am Donnerstag im Shakedown zur Rallye Italien auf Sardinien Bestzeit. Solberg war sieben Zehntel schneller als der …

Sordo wechselt von Citroen zu Mini

Mini verpflichtet Dani Sordo : Eine fantastische Gelegenheit

Schon länger wurde über einen Wechsel von Dani Sordo von Citroen zu Mini spekuliert, jetzt ist es offiziell. Der Spanier wird in der neuen Saison neben Kris Meeke für Mini an den Start gehen. "Die Rückkehr …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo