Sebastien Ogier gewinnt Rallye Monte Carlo

, 25.01.2015

Dreifacherfolg für Volkswagen: Sebastien Ogier startet mit dem Sieg in Monte Carlo in die WRC-Saison 2015 - Sebastien Loeb beendet sein Comeback auf Platz acht

Volkswagen ist mit einem vollen Erfolg in die Rallye-Weltmeisterschaft 2015 gestartet. Sebastien Ogier eroberte den Sieg bei der legendären Rallye Monte Carlo. Nach seinem IRC-Triumph 2009 und dem WRC-Erfolg im Vorjahr gewann der zweimalige Weltmeister diesen Klassiker schon zum dritten Mal. Insgesamt war es Ogiers 25. WM-Sieg. "Der Triumph bedeutet mir sehr viel. Die Rallye ist eine große Herausforderung und die Freude ist umso größer, wenn man es geschafft hat." Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen belegten die Plätze zwei und drei. Das Podest in Monaco war fest in der Hand von Volkswagen.

Die Geschichte der Rallye war das große Duell zwischen Ogier und Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb, der ein einmaliges Comeback für Citroen gab. Loeb übernahm am Donnerstagabend die Führung und lieferte sich am Freitag einen engen Zweikampf mit Ogier. In WP8 beschädigte sich der neunfache Champion allerdings das linke Hinterrad und das Duell war vorbei. Ab dem Samstag war der Weg für Volkswagen frei. Im Ziel hatte Ogier schließlich 58 Sekunden Vorsprung auf Latvala.

Loeb fuhr am Samstag nach Rallye2-Regel weiter und belegte im Endklassement den achten Platz. Insgesamt stellte die lebende Legende fünf Bestzeiten auf. "Es war eine tolle Rallye. Mein Fehler war natürlich enttäuschend, aber ich hatte eine große Freude und habe die Rallye genossen", sagt Loeb. "Es herrschte eine tolle Atmosphäre und es war großartig, hier dabei zu sein." Nun widmet sich Loeb seiner zweiten Saison in der Tourenwagen-WM. Pläne für weitere WRC-Starts gibt es derzeit nicht.

Bester Citroen-Fahrer im Ziel war Mads Östberg als Vierter. Trotz Motorproblemen konnte der Norweger den DS3 unbeschadet über die Distanz bringen. Er stellte allerdings keine einzige Bestzeit auf. Spannend ging es bis zum Schluss im Hyundai-Stallduell um Platz fünf zu. Dani Sordo war in der Power Stage einen Tick langsamer als Thierry Neuville und musste Rang fünf an seinen Teamkollegen abgeben. Im Ziel trennte das Duo nur 0,8 Sekunden. Für Neuville war es überhaupt erst die erste Zielankunft in Monte Carlo.

M-Sport-Youngster Elfyn Evans belegte vor Loeb den siebten Platz. Ford-Privatier Martin Prokop und Kris Meeke (Citroen) rundeten als Neunter und Zehnter die Top 10 ab. Meeke konnte sich mit drei Bestzeiten in Szene setzen. Der Nordire holte sich auch die drei Bonuspunkte in der abschließenden Power Stage. Loeb sammelte zwei Zähler und Latvala einen. Ogier ging als Vierter leer aus.

Die Höhen und Tiefen setzten sich bei Robert Kubica auch Anfang 2015 fort. Auf der einen Seite untermauerte der ehemalige Formel-1-Pilot mit vier Bestzeiten seinen Speed, doch es gab einmal mehr Zwischenfälle. Schon am Samstag flog der Ford-Pilot von der Strecke. Am Sonntag war die Rallye durch einen weiteren Unfall endgültig beendet. Nach der Zieldurchfahrt von WP14 krachte Kubica in eine Mauer, weil die Bremsen nachgelassen hatten.

In der WRC2-Klasse holte sich der Franzose Stephane Lefebvre (Citroen DS3 R5) vor Craig Breen (Peugeot 208 R5) den Sieg. Der Deutsche Armin Kremer (Skoda Fabia S2000) eroberte Rang drei. In der WRC3-Klasse belegte Christian Riedemann hinter Quentin Gilbert (beide Citroen DS3 R3T) den zweiten Platz. Die nächste Rallye findet vom 12. bis 15. Februar in Schweden statt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Sebastien Loeb hat beim Comeback von Beginn an um die Spitze gekämpft

Sebastien Loeb: "Ich habe es genossen"

Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb wagte nach einem Jahr Pause ein Comeback in der Rallye-WM und konnte von Beginn an zeigen, dass er nichts von seiner Klasse verlernt hat. Der Citroen-Star übernahm …

Husqvarna kehrt 2016 als Werksteam zur Rallye Dakar zurück

KTM schickt 2016 auch Husqvarna zur Rallye Dakar

KTM wird sein Engagement bei der Rallye Dakar im nächsten Jahr ausbauen. Laut Motorsportberater Heinz Kinigadner wird der österreichische Konzern 2016 auch ein Werksteam der Schwestermarke …

Sebastien Ogier ging heute kein Risiko ein und zehrte von seinem Vorsprung

WP9-12: Ogier riskiert nichts, Kubica erneut schnell

Volkswagen steuert bei der Rallye Monte Carlo 2015 auf den nächsten großen Erfolg zu, denn vor der abschließenden Etappe liegen drei Polo R WRC auf den ersten drei Plätzen. Weltmeister …

Sebastien Ogier lieferte sich ein packendes Duell mit Sebastien Loeb

Dreifach-Führung für Volkswagen bei der "Monte"

Erst Thriller, dann Erfolgsstory: Volkswagen hat bei der Rallye Monte Carlo die Plätze eins, zwei und drei erobert. Der zweite Tag des Auftakts zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) war zunächst …

Sebastien Ogier hat durch Loebs Rückfall einen komfortablen Vorsprung

WP3-8: Loeb verliert Mega-Duell mit Ogier durch Fehler

Sebastien Loeb gegen Sebastien Ogier: So lautete das elektrisierende Duell im Laufe der ersten richtigen Etappe bei der diesjährigen Rallye Monte Carlo, dem Saisonauftakt der WRC 2015. Loeb hatte am …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo