WTCC Monza: Tom Chilton gewinnt Eröffnungsrennen

, 30.04.2017

Tom Chilton hält Rob Huff in Schach und gewinnt das Eröffnungsrennen der WTCC in Monza: Mehdi Bennani und Norbert Michelisz kollidieren im Kampf um die Spitze

Windschattenschlachten, spannende Zweikämpfe und ein britisches Duell um den Sieg: Das Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Monza verlief am Sonntag sehr unterhaltsam - und endete mit einem Triumph von Tom Chilton (SLR-Citroen). Der Brite hielt in der zweiten Rennhälfte dem Druck seines Landsmanns und Markenkollegen Rob Huff (Münnich-Citroen) stand und feierte seinen fünften Sieg in der WTCC.

"Das war ein harter Kampf. Rob Huff war Weltmeister und ist ein ernsthafter Gegner. In der ersten Schikane hat er ein paarmal leicht angeklopft, aber ich habe alles gegeben und habe es geschafft", freut sich Chilton über seinen Sieg, der zugleich der erste eines Citroen in der WTCC-Saison 2017 war. Damit wurden die ersten drei Saisonrennen von drei unterschiedlichen Marken gewonnen.

Für den Polesetter des Eröffnungsrennens war selbiges schon beim Start gelaufen. Als die roten Ampeln ausgingen, würgte Tom Coronel den Motor seines ROAL-Chevrolet ab. Dasselbe Missgeschick war dem erfahrenen Niederländer schon zu Beginn der Aufwärmrunde passiert. So übernahm nach dem Start Mehdi Bennani die Führung, hinter ihm reihten sich Chilton und Norbert Michelisz (Honda) ein.

Bennani und Michelisz kollidieren im Kampf um die Spitze

Der Ungar war in der Anfangsphase der schnellste Fahrer der Feldes, ging schon in der zweiten Runde an Chilton vorbei und wagte in der dritten Runde vor der Parabolica einen Angriff auf den Führenden Bennani. Michelisz war am Kurveneingang innen schon auf gleicher Höhe mit dem Auto des Marokkaners, doch der machte die Tür zu. Beide Autos berührten sich, rutschten von der Strecke und mussten anschließend die Box aufsuchen.

Damit schien für Chilton die Bahn frei zu sein, doch Huff, der von Startplatz acht ins Rennen gegangen war, schloss schnell zu seinem Markenkollegen auf. Einmal direkt hinter Chilton fahrend, konnte Huff aber keinen Angriff starten und musste sich so mit Platz zwei begnügen. Tiago Monteiro (Honda) wurde Dritter und baute damit seine Führung in der WM-Wertung aus.

Thed Björk (Volvo) und Esteban Guerrieri (Campos-Chevrolet) lieferten sich in der Schlussphase des Rennes ein packendes Duell um Platz vier, bei dem am Ende der Schwede hauchdünn die Nase vorne hatte. Für seine Teamkollegen endete das Eröffnungsrennen enttäuschend. Nestor Girolami mussten seinen S60 nach der zweiten Runde mit gebrochener rechter Hinterradaufhängung an der Box abstellen, am Auto von Nick Catsburg hatte sich nach einer Berührung der Frontsplitter gelöst, sodass er nicht über Rang acht hinaus kam.

Punkte beim WTCC-Debüt für Kevin Gleason

Coronel kämpfte sich nach dem verpatzten Start auf Position sechs zurück. John Filippi (SLR-Citroen), Catsburg, Kevin Gleason (RC-Lada) und Daniel Nagy (Zengö-Honda) komplettierten die Top 10. Debütant Gleason gewann damit bei seinem ersten Rennen in der WTCC gleich zwei WM-Punkte und ist der erste US-Amerikaner, der in der Tourenwagen-WM in die Punkteränge fährt. Ryo Michigami (Honda) und Aurelien Panis (Zengö-Honda) konnten das Rennen aufgrund technischer Probleme an ihren Autos nicht in Angriff nehmen.

Das Hauptrennen über elf Runden startet um 14:15 Uhr.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Thed Björk und Volvo eroberten zum ersten Mal eine Pole-Position in der WTCC

WTCC Monza: Erste Pole-Position für Björk und Volvo

Thed Björk (Volvo) war im Qualifying der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Monza der Schnellste und hat damit die erste Pole-Position für sich und sein Team gewonnen. Im Einzelzeitfahrern Q3 fuhr der …

Dem Honda Civic liegen enge Kurse besser als die schnelle Strecke in Monza

Honda: Konzeptbedingt in Monza im Nachteil?

Gemischte Gefühle bei Honda vor dem zweiten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 in Monza. Zwar reist Tiago Monteiro nach seinem Sieg im Hauptrennen von Marrakesch als WM-Führender …

Volvo reist mit hohen Erwartungen nach Monza

"Müssen erfolgreich sein": Volvo macht vor Monza Druck

Vor dem zweiten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im italienischen Monza steigt im Werksteam von Volvo die Erwartungshaltung. Teamleitung und Fahrer erklären Siege auf dem …

Kevin Gleason gibt in Monza sein Debüt in der WTCC

WTCC Monza: Kevin Gleason fährt zweiten RC-Lada

Das Fahrerfeld der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bekommt an diesem Wochenende bei der zweiten Saisonstation in Monza Zuwachs. Der US-Amerikaner Kevin Gleason wird zum ersten Mal in der WTCC antreten …

Mads Östberg setzte in der Superspecial das erste Ausrufezeichen

Superspecial in Karlstad: Östberg schlägt Ogier

Die Rallye Schweden startete am Donnerstagabend mit einer kurzen Superspecial in Karlstad. Traditionell traten die WRC-Asse auf einem insgesamt 1,90 Kilometer kurzen künstlichen Parcours paarweise …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo