WTCC: Tiago Monteiro fehlt auch in Macao

, 08.11.2017

Honda-Fahrer Tiago Monteiro muss auch seine Teilnahme am WTCC-Wochenende in Macao absagen - Enttäuschung groß - Esteban Guerrieri erneut Ersatz

Nachdem Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro bereits die beiden zurückliegenden Rennwochenenden der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in China und Japan hatte auslassen müssen, weil er sich von den Verletzungen erholte, die er sich Anfang September bei einem Unfall bei Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zugezogen hatte, wird der Portugiese nun ein weiteres Rennwochenende verpassen.

Monteiro fehlt auch vom 17. bis 19. November, wenn die WTCC ihr Comeback in Macao gibt. Im vergangenen Jahr fuhr auf dem Guia Circuit die TCR International Series und dabei setzte sich Monteiro durch. Beim WTCC-Comeback auf dem schwierigen Stadtkurs wird er nur Zuschauer sein und sieht seine Chancen auf den Gewinn des WTCC-Titels 2017 weiter schwinden.

"Nach weiteren Untersuchungen in Portugal haben die Ärzte Tiago darüber informiert, dass sein Körper weitere Zeit für eine vollständige Genesung benötigt. Das bedeutet, dass er nicht in der Lage sein wird, seinen Sieg beim Guia Race in Macau zu verteidigen", so das Statement des Honda-Teams. Der Argentinier Esteban Guerrieri, der zuletzt in Japan für Monteiro eingesprungen war und dort auf Anhieb einen Podestplatz an Land gezogen hat, kommt auch in Macao zum Zug.

"Ich bin extrem enttäuscht, die Chance auf meinen Kampf um den WTCC-Titel zu verpassen und auch meinen Sieg beim Guia Race nicht verteidigen zu können", sagt Monteiro und weiter: "Macao ist eine der größten Herausforderungen weltweit. Ich liebe es, auf dieser Strecke zu fahren. Ich fühle mich bereit für eine Rückkehr und habe mein Training wieder aufgenommen. Ich trainiere fast schon wieder so intensiv wie vor dem Unfall. Doch leider ist das Risiko eines zweiten Einschlags auf meinen Körper noch zu groß."

"Deshalb muss ich mich noch gedulden, bis ich wieder vollständig gesund bin. Ich kann es gar nicht in Worten ausdrücken, wie enttäuscht ich bin, mitansehen zu müssen, wie meine Titelchancen schwinden. Ich kann nur weiter hart trainieren und hoffen, in Katar wieder zu fahren, um Honda beim Gewinn des Herstellertitels zu unterstützen", so Monteiro.

In der WTCC-Gesamtwertung hat inzwischen Volvo-Fahrer Thed Björk die Führung übernommen. Gelingt es dem Schweden, am Macao-Wochenende 31,5 Punkte einzufahren, ist Monteiros Traum vom WTCC-Titel 2017 auch rechnerisch ausgeträumt. Das WTCC-Saisonfinale steigt Anfang Dezember auf dem Losail International Circuit in Katar.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Auch in Motegi machte starker Regen den WTCC-Piloten zu schaffen

WTCC Motegi: Chilton und Michelisz siegen im Regen

Wie schon vor zwei Wochen in chinesischen Ningbo wurde auch das achte Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im japanischen Motegi zu einer wahren Regenschlacht, bei der erneut das …

Honda wurden die Punkte aus den WTCC-Rennen in China aberkannt

Honda bei den WTCC-Rennen in China disqualifiziert

Das Werksteam von Honda wurde von der Wertung der Rennen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im chinesischen Ningbo ausgeschlossen worden. Bei einer Untersuchung des Technischen Delegierten der WTCC …

Die WTCC wartet beim Comeback in Macao mit 20 Teilnehmern auf

WTCC Macao: Teilnehmerfeld wächst auf 20 Autos

Bei ihrer Rückkehr auf den Guia Circuit in Macao wird die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) mit dem größten Starterfeld in dieser Saison aufwarten. Zusätzlich zu den 16 Fixstartern werden einige …

Die WTCC muss beim Besuch in Motegi improvisieren

WTCC Motegi: Taifun "Lan" wirbelt Zeitplan durcheinander

Die Organisatoren der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) mussten den Zeitplan des achten Rennwochenende im japanischen Motegi (28. und 29. Oktober) anpassen und fast alle Sessions auf den Sonntag …

Esteban Guerrieri fährt in Motegi im Werks-Honda statt im Campos-Chevrolet

WTCC Motegi: Guerrieri springt für Monteiro bei Honda ein

Esteban Guerrieri, der in der laufenden WTCC-Saison 2017 zwei Rennsiege als Privatfahrer eingefahren hat, darf beim am kommenden Wochenende ein Werksauto fahren. Der Argentinier wird im Honda-Werksteam für …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo