24h Nürbrugring: Dem BMW Z4 bleibt der Gesamtsieg verwährt

, 17.05.2015

Die Marc-VDS-Mannschaft liefert WRT-Audi einen harten Kampf, doch der Gesamtsieg bei den 24 Stunden bleibt dem BMW Z4 auch im letzten Anlauf verwährt

Es hat nicht sollen sein. Auch im letzten Anlauf blieb dem BMW Z4 GT3 ein Gesamtsieg bei den 24 Stunden vom Nürburgring verwährt. Lucas Luhr, Markus Palttala, Richeard Westbrook und Maxime Martin (Marc VDS) lieferten dem WRT-Audi mit der Startnummer 28 über Runde 15 Stunden zwar einen harten Kampf, mussten sich im Ziel aber um 40,729 Sekunden geschlagen geben.

Dieser Rückstand war ebenso wie die Anzahl von 35 Führungswechseln ein Rekord, doch das konnte die Fahrer des belgischen Teams unmittlerbar nach dem Rennen kaum trösten. "Nicht so wirklich. Wir sind natürlich hierhin gekommen, um zu gewinnen", sagt Luhr bei der Pressekonferenz nach dem Rennen. "Wenn es dann so eng ist, ist man erst einmal enttäuscht."

Nicht nur dem Deutschen war die Enttäuschung nach der knappen Niederlage anzumerken. "Wir haben alles gegeben, aber es hat nicht gereicht", meint Palttala, und Martin resümiert: "Sie hatten keine Probleme, wir hatten keine Probleme, und am Ende waren wir nicht weit hinter ihnen."

"Es war ein super harter und ein enger Kampf", sagt Luhr. "Natürlich will man immer in der Mitte stehen. Mit unsererm Z4 ist das aber nicht so einfach, denn der steht kurz vor der Rente. Ich glaube dafür haben wir uns ganz gut geschlagen." Der Z4 GT3 wird im nächsten Jahr vom M6 GT3 abgelöst, und mit dem will Martin dann 2016 Revanche nehmen. "Wir kommen im nächsten Jahr zurück und wollen dann gewinnen, dann mit dem neuen Auto."

Luhr erkennt aber auch die starke Leistung der Audi-Mannschaft an, der beim ersten Auftritt mit dem neuen R8 LMS gleich der Sieg gelang. "Großes Kompliment an Audi. Hier mit dem neuen Auto an den Start zu gehen, gleich so eine Pace zu gehen und durchzukommen, muss man auch erst mal machen."

Ein Lob erteilt auch Westbrook, und zwar den umstrittenen Tempolimits auf der Nordschleife. "Die Organisatoren haben mit dem Tempolimits alles richtig gemacht. Ein Tempolimit ist mir viel lieber als eine Schikane", sagt der Brite.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Marc VDS unterstrich auch 2015, dass das Team auf der Nordschleife eine Macht ist

BMW: Knapp geschlagen, aber dank der Belgier hoch zufrieden

Starker Auftritt in der "Grünen Hölle": Das BMW-Team Marc VDS hat beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den zweiten Platz belegt. Der Z4 GT3 mit der Startnummer 25 überquerte bei der …

Augusto Farfus flog im Marc-VDS-BMW auf die Pole-Position

24h Nürburgring: BMW bejubelt Pole-Position

Die BMW-Teams Marc-VDS und Schubert haben sich im Top-30-Qualifying hervorragende Ausgangspositionen für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gesichert. Augusto Farfus fuhr im BMW Z4 GT3 mit …

Der Marc-VDS-BMW mit der Startnummer 26 führt das Feld am Samstag auf die Reise

24h Nürburgring 2015: Farfus holt die Pole-Position für BMW

Augusto Farfus, Jörg Müller, Nicky Catsburg und Dirk Adorf (Marc-VDS-BMW #26) starten bei der 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring von der Pole-Position. Im Top-30-Qualifying …

Bestzeit im Freien Training für Baumann/Hürtgen/Klingmann/Tomczyk

24h Nürburgring: BMW mit Bestzeit im Freien Training

Der Fahrbetrieb zur 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ist offiziell eröffnet worden. Unter bewölktem Himmel stand am Donnerstagnachmittag bei einer Außentemperatur …

Marc VDS: Luhr/Palttala/Martin/Westbrook und Müller/Catsburg/Adorf/Farfus

24h Nürburgring: BMW-Teams bereit für die "Grüne Hölle"

Die "Grüne Hölle" ruft: Am kommenden Wochenende steht für die BMW-Teams der Höhepunkt der Langstreckensaison auf dem Programm. Die Teams Schubert und Marc VDS gehen in starker Besetzung …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo