24h Nürburgring: BMW bejubelt Pole-Position

, 15.05.2015

Pole-Position für Augusto Farfus und Marc-VDS sowie vier Autos in den Top 6: BMW dominiert das Top-30-Qualifying der 24 Stunden vom Nürburgring

Die BMW-Teams Marc-VDS und Schubert haben sich im Top-30-Qualifying hervorragende Ausgangspositionen für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gesichert. Augusto Farfus fuhr im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 26 für Marc-VDS auf die Pole-Position. Der DTM-Pilot erreichte in der schnelleren seiner beiden Qualifikationsrunden auf der legendären Nordschleife eine Zeit von 8:17.394 Minuten. Es war die erste Pole-Position für den BMW Z4 GT3 seit 2012 und die erste Qualifying-Bestzeit für Marc-VDS in der Eifel.

Jens Klingmann kam im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 20 für Schubert auf den dritten Rang, direkt gefolgt von seinem Teamkollegen Dirk Müller im Fahrzeug mit der Nummer 19. Maxime Martin belegte im zweiten BMW Z4 GT3 vom Marc-VDS den sechsten Platz. Der fünfte BMW im Top-30-Qualifying vom Team Walkenhorst kam mit Felipe Fernandez Laser am Steuer auf Position 26.

In der BMW-M235i-Racing-Cup-Klasse ging die Pole-Position an den "Eifelblitz": Michael Schrey, Max Partl, Uwe Ebertz und Jörg Weidinger starten im BMW M235i Racing mit der Nummer 303 vom ersten Platz ins Rennen. Die 43. Auflage des Langstreckenmarathons beginnt am Samstag um 16.00 Uhr.

Reaktionen auf das Top-30-Qualifying:

Jens Marquardt (BMW-Motorsport-Direktor): "Glückwunsch an Augusto Farfus und Marc-VDS. Augusto und die Nordschleife, das ist schon eine ganz besondere Beziehung. In der zweiten Runde noch einmal fünf Zehntelsekunden draufzulegen, verdient höchsten Respekt. Auch unsere anderen Qualifikations-Fahrer haben einen Top-Job abgeliefert."

"Mit vier Fahrzeugen in den ersten drei Startreihen zu stehen, das ist eine sehr gute Ausgangsposition für das Rennen. Aber unsere Konkurrenz ist äußerst stark, wie wir gestern und heute sehen konnten. Und auch wenn es schön ist, in der Startaufstellung weit vorne zu stehen - das Rennen wird nicht am Start entschieden sondern erst nach 24 Stunden."

Augusto Farfus: "Es ist toll, auf der Pole-Position zu stehen und auf der Nordschleife zwei freie Runden ohne Verkehr absolviert zu haben. Ein großartiges Erlebnis. Allerdings ist bei einem 24-Stunden-Rennen der Startplatz nicht allzu entscheidend. Wir wissen, dass wir ein starkes Fahrzeug und ein ebenso starkes Team haben. Das können wir hoffentlich im Rennen umsetzen und dort genauso erfolgreich sein wie im Qualifying."

Jens Klingmann: "Augusto hat heute bewiesen, dass er einer der schnellsten Fahrer auf der Nordschleife ist. Herzlichen Glückwunsch zur Pole-Position. Auch ich bin sehr glücklich darüber, dass ich den Speed des Autos im Top-30-Qualifying in eine sehr gute Startposition verwandelt habe. Das ist eine sehr gute Ausgangslage für das Rennen, weil man sich in den ersten Kurven aus engen Duellen im Mittelfeld heraushalten kann. Trotzdem ist ein 24-Stunden-Rennen natürlich sehr lang - und wir haben noch nichts gewonnen."

Dirk Müller: "Ich bin sehr zufrieden. Der vierte Startplatz ist ein fantastisches Ergebnis. Zwei völlig freie Runden auf der Nordschleife zu haben, das kommt sehr selten vor. Ich habe das Qualifying im BMW Z4 GT3 deshalb genossen. Vielen Dank ans Team, das mir ein perfektes Auto zur Verfügung gestellt hat. Vier BMW in den Top 6: Das ist eine tolle Basis für das morgige Rennen."

Maxime Martin: "Leider habe ich in der zweiten schnellen Runde beim Überholen eines Porsches etwas Zeit verloren. Startplatz sechs ist dennoch absolut in Ordnung. Damit können wir zufrieden sein, schließlich fahren wir hier ein 24-Stunden-Rennen. Da kann viel passieren. Und eines ist klar: Die Pace bei unserem BMW Z4 GT3 ist da. Ich freue mich auf das Rennen. Alles kann passieren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Der Marc-VDS-BMW mit der Startnummer 26 führt das Feld am Samstag auf die Reise

24h Nürburgring 2015: Farfus holt die Pole-Position für BMW

Augusto Farfus, Jörg Müller, Nicky Catsburg und Dirk Adorf (Marc-VDS-BMW #26) starten bei der 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring von der Pole-Position. Im Top-30-Qualifying …

Bestzeit im Freien Training für Baumann/Hürtgen/Klingmann/Tomczyk

24h Nürburgring: BMW mit Bestzeit im Freien Training

Der Fahrbetrieb zur 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ist offiziell eröffnet worden. Unter bewölktem Himmel stand am Donnerstagnachmittag bei einer Außentemperatur …

Marc VDS: Luhr/Palttala/Martin/Westbrook und Müller/Catsburg/Adorf/Farfus

24h Nürburgring: BMW-Teams bereit für die "Grüne Hölle"

Die "Grüne Hölle" ruft: Am kommenden Wochenende steht für die BMW-Teams der Höhepunkt der Langstreckensaison auf dem Programm. Die Teams Schubert und Marc VDS gehen in starker Besetzung …

Die Schubert-Mannschaft triumphierte beim Qualifikationsrennen

BMW gewinnt Qualifikationsrennen auf der Nordschleife

Das BMW-Team Schubert hat die Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring souverän gewonnen. Dominik Baumann, Claudia Hürtgen, Jens Klingmann und DTM-Pilot Martin Tomczyk …

Marco Wittmann ließ seine Motorsport-Saison diesmal in Macao ausklingen

BMW-DTM-Stars genießen ihre Macao-Rückkehr

Knapp einen Monat nach dem Ende der DTM-Saison 2014 haben die beiden BMW-Fahrer Marco Wittmann und Augusto Farfus ein Rennen auf dem legendären Stadtkurs von Macao bestritten. Der diesjährige …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo