RWE macht Kart-Club Kerpen Hoffnung auf Einigung

, 07.10.2016

Der RWE beteuert im Interview mit 'Motorsport-Total.com', dass die Gespräche um den Erftlandring weitergehen - Die Strecke muss aber definitiv weichen

Der verzweifelte Hilfeaufruf des Kart-Clubs Kerpen stößt bei RWE auf offene Ohren, versichert der Energieriese. Demnach besteht nach wie vor Hoffnung auf einen Fortbestand des Vereins mit eigener Bahn. Definitiv wird das aber nicht am Standort Kerpen-Manheim der Fall sein. Das bekräftigt ein RWE-Sprecher im Interview mit 'Motorsport-Total.com'. Tenor: " Noch sind wir in den Gesprächen ja nicht am Ende aller Tage. Wir setzen diese Gespräche ja fort und haben nach wie vor das Ziel, uns mit allen Beteiligten auf eine einvernehmliche Lösung zu verständigen."

Doch wie diese Lösung aussehen soll, ist weiter ein Problem. Der Kart-Club Kerpen hofft auf zwei mögliche Lösungen: Entweder den Fortbestand der Kartbahn am jetzigen Standort oder doch noch Betrieb an einem Ausweichort. Möglichkeit eins scheidet aber aus: "Wir brauchen auch das Gelände der Kartbahn, um im Tagebau Hambach - so wie er genehmigt und in den vergangenen Jahren bestätigt worden ist - Braunkohle zu gewinnen, die wir für die Sicherstellung der Energieversorgung brauchen."

Ein Fortbestand der bisherigen Kartbahn, die "übrigens gar nicht so haarscharf an der Grenze liegt", so der O-Ton, ist also nicht verhandelbar. Braunkohlegebiete werden in zähen Verhandlungen festgelegt, die oftmals Jahrzehnte dauern. Szenen von Zwangsräumungen von Bewohnern, die sich weigern, ihre Häuser zu verlassen, kennt man aus den Nachrichten. Bleibt also die zweite Möglichkeit, eine Verlegung der Kartbahn. So war es bislang geplant, kommt aber momentan nicht zustande.

Der RWE gibt zu, dass die Suche nach einem Ausweichstandort im Falle einer Kartbahn sich deutlich schwieriger gestaltet als bei anderen Umsiedlungen. "Eine solche Suche ist in einem recht dicht besiedelten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebiet wie dem Raum westlich von Köln erfahrungsgemäß schwer. Da stoßen viele Interessen aufeinander", heißt es seitens des Sprechers. Hinzu kommt, dass eine Kartbahn eine vergleichsweise große Fläche benötigt. Nichtsdestotrotz hat man mittlerweile drei Gelände gefunden, auf denen ein Weiterbetrieb theoretisch möglich wäre.

Das letzte und aussichtsreichste davon liegt in Blatzheim ebenfalls in einer ehemaligen Kiesgrube. Doch hier kommt die zweite Komponente ins Spiel: "Eine Fläche zu haben und ihre technische Eignung ist das eine, die Akzeptanz vor Ort muss natürlich gegeben sein. Und ohne diese ist das nicht zu machen." Und genau das ist passiert: Obwohl alle Messungen laut Ralf Schumacher ergeben haben, dass eine Kartbahn emissionstechnisch (sowohl akustisch als auch schadstofftechnisch) zumutbar ist, kann die Bahn momentan nicht verlegt werden. Die Politik stellt sich quer.

In Blatzheim wohnt nämlich zufälligerweise auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Ripp, ein Parteifreund des seit Herbst 2015 im Amt befindlichen Oberbürgermeisters Dieter Spürck. RWE weiß um die Problematik: "Kartbahnen haben offenbar den Ruf, möglicherweise Geräuschemissionen und Autoverkehr nach sich zu ziehen, was eine solche Suche (nach einem alternativen Standort; Anm. d. Red.) natürlich noch weiter erschwert - unabhängig davon, ob das nun stimmt oder nicht." Von Spürck gibt es bislang nur eine barsche Antwort auf Schumacher (mehr dazu morgen), während Ripp als Kartbahn-Gegner gilt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Alessandro Zanardi stimmte sich in Mugello auf sein nächstes Rennen ein

Alex Zanardi erstmals am Steuer des BMW M6 GT3 unterwegs

Mit einem erfolgreichen Testtag in Mugello hat für Alessandro Zanardi die entscheidende Phase in der Vorbereitung auf sein erstes Rennen im BMW M6 GT3 begonnen. Der BMW-Markenbotschafter und …

Die VLN bekommt prominenten Zuwachs: Bruno Spengler startet im BMW

Neunter VLN-Lauf mit einem Falken-BMW und Bruno Spengler

Die Teilnehmerliste des neunten Laufs zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2016 wartet mit einer Vielzahl an Neuigkeiten auf. Der neue Porsche 911 GT3 Cup und der KTM X-Bow GT4 geben ihr …

Juan Pablo Montoya fiebert seinem ersten Start beim Race of Champions entgegen

Race of Champions: Zwei Indy-500-Helden greifen an

Das kommende Race of Champions (ROC), das am 21. und 22. Januar 2017 erstmals in Miami stattfinden wird, soll mit viel Prominenz zahlreiche Fans in den Marlins Park locken. Die Organisatoren um Fredrik …

Das Haribo Racing Team bekam den Sieg im Nachhinein zugesprochen

Achter VLN-Lauf: Haribo nach Herzschlagfinale Sieger

Der achte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring war gleich in mehrfacher Hinsicht filmreif. Handlungsstrang Nummer eins: In einem packenden Finish setzten sich Kevin Estre und Earl Bamber …

Weiss/Krumbach/Kainz tauschen den Porsche gegen einen Ferrari ein

VLN: Alte Gesichter in neuen Fahrzeugen beim achten Lauf

Ein ausgeklügeltes Spiel, ein gutes Buch oder eine funktionierende Beziehung gehören zu den Dingen im Leben, die niemals langweilig werden. Gleiches gilt für die VLN-Langstreckenmeisterschaft …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo