Alex Zanardi erstmals am Steuer des BMW M6 GT3 unterwegs

, 05.10.2016

Als Vorbereitung auf seinen ersten Einsatz in der Italienischen GT-Meisterschaft war Alex Zanardi in dieser Woche erstmals in Mugello mit dem BMW M6 GT3 unterwegs

Mit einem erfolgreichen Testtag in Mugello hat für Alessandro Zanardi die entscheidende Phase in der Vorbereitung auf sein erstes Rennen im BMW M6 GT3 begonnen. Der BMW-Markenbotschafter und -Werksfahrer wird beim Saisonfinale der Italienischen GT-Meisterschaft an gleicher Stelle vom 14. bis 16. Oktober 2016 mit einem speziell modifizierten und vom BMW-Team Italia eingesetzten Fahrzeug an den Start gehen. Es ist Zanardis erster Renneinsatz seit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps am 25. und 26. Juli 2015. Damals war er gemeinsam mit den DTM-Fahrern Timo Glock und Bruno Spengler im BMW Z4 GT3 unterwegs.

Um sich optimal auf das Rennwochenende vorzubereiten, testeten Zanardi, das Team Italia und ROAL - unterstützt von Ingenieuren - auf der 5,245 Kilometer langen Strecke in Mugello, 40 Kilometer nördlich von Florenz. Der Italiener nutzte die Gelegenheit, um sich mit dem für ihn noch neuen Rennwagen vertraut zu machen. Bei Sonnenschein und Temperaturen bis zu 21 Grad Celsius fand das Team ideale Bedingungen vor, um an der Abstimmung des BMW M6 GT3 zu feilen und sich eine gute Basis für das Rennen Mitte Oktober zu erarbeiten.

"Das war für mich in vielerlei Hinsicht ein erstes Mal", sagt der Italiener nach Testende. "Ich saß zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder in einem Rennauto, war zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder in Mugello und fuhr zum ersten Mal überhaupt im M6 GT3. Das Ergebnis dieses Testtages war exzellent. Das Auto hat gut funktioniert, und wir konnten uns auf das Setup konzentrieren."

"Der Bremsmechanismus, den ich nutze, hat gut funktioniert", ergänzt er. "So war es relativ leicht für mich, den Speed zu erreichen, den ich erreichen wollte. Ich bin sehr glücklich mit diesem ersten Testtag. Jetzt haben wir gemeinsam mit den BMW-Ingenieuren einiges an Arbeit vor uns. Wir werden uns die Daten ansehen und noch einige Modifikationen vornehmen, damit wir am Rennwochenende noch konkurrenzfähiger sind."

Nach einer Pause von vier Jahren hatte Zanardi 2014 sein Comeback im Motorsport gefeiert und in einem ebenfalls modifizierten BMW Z4 GT3 für das Team ROAL die Saison in der Blancpain-Sprint-Series bestritten. Zuvor hatte er für das BMW-Team Italy-Spain zwischen 2005 und 2009 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC 105 Rennen bestritten - und vier davon gewonnen. Sein letzter Renneinsatz im Motorsport waren im Juli 2015 die 24 Stunden von Spa-Francorchamps am Steuer des #9 BMW Z4 GT3 im speziellen Michel-Vaillant-Design.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Die VLN bekommt prominenten Zuwachs: Bruno Spengler startet im BMW

Neunter VLN-Lauf mit einem Falken-BMW und Bruno Spengler

Die Teilnehmerliste des neunten Laufs zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2016 wartet mit einer Vielzahl an Neuigkeiten auf. Der neue Porsche 911 GT3 Cup und der KTM X-Bow GT4 geben ihr …

Wagt BMW mit dem M6 GT3 eine werksseitige Rückkehr nach Bathurst?

BMW vor Rückkehr nach Bathurst

Nach 20 Jahren Abstinenz könnte BMW schon 2017 wieder werksseitig am Mount Panorama vertreten sein: Das SRM-Team von Steve Richards will zwei werksunterstützte BMW M6 GT3 in Bathurst an den Start …

Der M6 soll für BMW holen, was dem Z4 immer wieder durch die Finger glitt

24h Nürburgring 2016: Neues Fahrzeug, neues Glück für BMW?

Nach den sehr erfolgreichen Zeiten mit GT2-Autos fehlte BMW in der GT3-Ära des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring bislang das Glück. Seit 2012 jedes Jahr als großer Favorit …

Der BMW M6 GT3 ist beim dritten VLN-Lauf zum Siegertyp gereift

Erster Sieg für den neuen BMW M6 GT3

Seit Januar 2016 ist der BMW M6 GT3 als neues Aushängeschild von BMW im GT-Sport auf den Rennstrecken weltweit unterwegs - nun hat er gleich auf der Nürburgring Nordschleife seinen ersten Sieg …

Bereit für das 24h-Rennen: Müller, Wittmann und Krohn gewinnen die Generalprobe

Souveräner Dreifachsieg für BMW beim dritten VLN-Lauf

Der Himmel über der Nürburgring Nordschleife war blau weiß: BMW drückte dem 58. ADAC ACAS H&R Cup den Stempel auf. Der Erfolg hat nicht lange auf sich warten lassen, denn beim …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo