Sofortiger Ausstieg: Ist das schlau von Frikadelli?

, 11.05.2016

Der sofortige Abschied aus der Nordschleifen-Szene von Frikadelli sorgt für Wirbel vor dem 24-Stunden-Rennen: Schadet Frikadelli sich selbst und Manthey gleich mit?

Die Ankündigung seitens Frikadelli, sich mit sofortiger Wirkung aufgrund einer nicht angemessenen Balance-of-Performance (BoP) aus der Nordschleifen-Szene zurückzuziehen, hat in Fankreisen einen lauten Aufschrei erzeugt. Die Rufe nach einer verbesserten Einstufung für den Porsche 911 GT3 R können jedoch keinerlei Wirkung auf die Entscheidungen der BoP-Macher haben. Diese erfolgen nach einem festen Fahrplan und klaren Regeln, die nur auf Wunsch von Frikadelli nicht kurzfristig verändert werden können.

Die BoP gilt als fortlaufender Prozess. Weil die neuen Autos - unter anderem der 911 GT3 R - zunächst mit allen Stärken und Schwächen kennengelernt werden müssen, erfolgen nach jedem Einsatz neue Anpassungen an den Einstufungen. Diese Schritte, die auch nach dem kommenden VLN-Lauf und dem Training zum 24-Stunden-Rennen erfolgen werden, könnten dem Privatteam bessere Aussichten im Rennen bescheren - und dem werksnahen Porsche-Team Manthey gleich mit.

"Wir sind enttäuscht, dass sie mitten in diesem Prozess aussteigen. Die BoP für das 24-Stunden-Rennen steht längst noch nicht fest", stellt ein Sprecher des 24-Stunden-Rennens im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' klar. Frikadelli hat sich mit dem Ausstieg in eine schlechte Position gebracht. Zwar hat man den alten 997er-Porsche als Notfalllösung noch in der Hinterhand, aber die Chancen für eine gute Einstufung des neuen 911ers haben sich keinesfalls verbessert.

Mehr Power für mehr Gewicht: Bewusste Wahl von Porsche

Die Fachleute von ADAC und DMSB stufen jeweils die Fahrzeuge der Marken ein - nicht die Autos der einzelnen Teams. Sprich: Sollte man dem Porsche mehr Luft zum Atmen oder ein geringeres Mindestgewicht zugestehen, so profitiert auch Manthey. Das Team setzt das baugleiche neue Fahrzeug aus Zuffenhausen ein. "Wir respektieren die Entscheidung von Klaus Abbelen, aber finden sie nicht unbedingt gut", sagt Olaf Manthey auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'.

Warum reagiert der erfahrene Porsche-Teamchef auf diese Art und Weise? Sollte der neue 911er nach dem dritten VLN-Lauf eine verbesserte Einstufung erfahren, dann wird dies in der Öffentlichkeit schnell der Drohgebärde von Frikadelli zugeschrieben und nicht den vorliegenden Performance-Daten. Für die BoP-Macher ein Dilemma. Schon zum VLN-Rennen am kommenden Wochenende dürfen die 911 GT3 R etwas Gewicht wieder ausladen - es geht also schon in die von Frikadelli gewünschte Richtung.

Fragen muss sich in diesem Zusammenhang der Hersteller Porsche gefallen lassen. Die Zuffenhausener hatten sich angesichts des Power-Nachteils im Vergleich zu den Turbo-Fahrzeugen anderer Hersteller und auch im Vergleich zum Audi R8 LMS dafür entschieden, einen größeren Restriktor zu wählen. Der Preis für mehr Power war eine Zuladung von 25 Kilogramm Gewicht. Dies wiederum hatte negative Auswirkungen auf die Reifen. Frikadelli erhielt im ersten VLN-Rennen ohnehin wenig relevante Eindrücke, weil man im Gegensatz zur Konkurrenz und zu den Markenkollegen von Manthey auf Pirelli-Pneus fuhr.

Derzeit geht kaum jemand davon aus, dass Frikadelli das 24-Stunden-Rennen tatsächlich auslassen wird. Nordschleifen-Urgestein Sabine Schmitz wird wegen ihres WTCC-Einsatzes ohnehin vor Ort sein. Die Lebensgefährtin von Frikadelli-Boss Klaus Abbelen wird sich das 24-Stunden-Rennen kaum entgehen lassen, die Nennung hat man offiziell ohnehin noch nicht zurückgezogen. "Es ist alles eher politisch", meint Olaf Manthey und ergänzt: "Es wäre schlimm, wenn die BOP auf Druck eines einzelnen Teams angepasst wird. Damit würde man ein unglaubliches Fass aufmachen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Für die

Nach BoP-Einstufung: Frikadelli-Team zieht sich zurück

Das Frikadelli-Team verzichtet vorerst auf Starts mit seinem Porsche 911 GT3 R im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Eifelkurs. Das gibt das Team …

Das 24-Stunden-Rennen verspricht auch 2016 Spannung bis zum Abwinken

Vorschau 24h Nürburgring: Beste Vorzeichen für viel Spannung

Die härteste Herausforderung auf der härtesten Rennstrecke der Welt erwartet die gut 160 Teams beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Nicht nur, dass es die über 600 Piloten so lange …

Neun Mercedes-AMG GT3 gehen beim 24-Stunden-Rennen an den Start

Hochkarätig besetzte Mercedes beim 24-Stunden-Rennen

Der Countdown für das größte Autorennen der Welt hat begonnen: Vom 26. bis 29. Mai 2016 tritt beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring das "Who is Who" des GT-Sports an - darunter auch neun …

Zweites Rennen und zweiter Sieg: Der Phoenix-Audi rast von Erfolg zu Erfolg

VLN: Phoenix-Racing feiert zweiten Sieg in Folge

Packender Motorsport in der Grünen Hölle - von Spannung geprägt war die Entscheidung um den Gesamtsieg im zweiten Saisonlauf, bei dem Phoenix-Racing zum zweiten Mal in Folge die Nase vorne …

Auch beim zweiten Saisonlauf wartet die VLN mit einem starken Feld auf

VLN-Vorschau: Starkes Feld beim DMV 4-Stunden-Rennen

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring geht in die zweite Runde. Ein Blick auf die Spitze und in die Tiefe des imposanten Teilnehmerfeldes verspricht: viel Action und Spannung. Mehr als 190 …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo