VLN: Black Falcon besiegt den Regen und die Konkurrenz

, 05.09.2015

Haupt/Al-Faisal/Christodoulou/Buurman (Black-Falcon-Mercedes) gewinnen den siebten von zehn VLN-Saisonläufen - Rowe-Mercedes fällt in Führung liegend aus

Hubert Haupt, Abdulaziz Al-Faisal, Adam Christodoulou und Yelmer Buurman sind die Sieger des siebten von zehn Saisonläufen zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Beim Opel 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen verwiesen sie am Samstag mit ihrem Black-Falcon-Mercedes die schärfsten Verfolger - Wolf Henzler und Alexandre Imperatori im Faken-Porsche - mit einem Vorsprung von 1:28 Minuten auf Platz zwei.

Dennis Busch, Marc Busch und Marc Basseng (Busch-Audi) komplettierten nach einer späten Zeitstrafe für Nico Bastian und Maro Engel (Mercedes/4.) das Podium. Der SLS von Bastian/Engel wurde in der letzten Runde in einer Code-60-Zone auf der Döttinger Höhe "geblitzt".

Der Start zum 6-Stunden-Rennen erfolgte um 12:00 Uhr auf nasser Piste. Dominik Farnbacher, Mario Farnbacher und Hiroki Yoshimoto legten dank Qualifying-Bestzeit mit ihrem Lexus RC-F von der Pole-Position los, doch schon in der ersten Kurve lag der von Position drei gestartete Rowe-Mercedes von Klaus Graf und Christian Hohenadel an der Spitze. Die Zielflagge sahen beide Teams nicht.

Rowe-Mercedes fällt in Führung liegend aus

In der ersten Rennhälfte tobte zwischen dem Rowe-Mercedes und dem am Ende siegreichen Black-Falcon-Mercedes ein packender Kampf. Die Führung wechselte mehrfach, sowohl auf der Strecke als auch an der Box. Zweimal gerieten die beiden SLS gar aneinander. Die zweite Kollision bezahlten Graf/Hohenadel mit einem Dreher und fielen vorübergehend zurück.

Kurz nach Halbzeit wurde die Rowe-Truppe wieder in Führung notiert, doch wenig später war Feierabend. Mit gebrochener Hinterradaufhängung mussten Graf/Hohenadel die Segel streichen und ihre Siegpläne zu den Akten legen. Wenig später war auch für die von der Pole gestartete Lexus-Truppe Feierabend.

Hinter den Top 4 machten Uwe Alzen, Marco Holzer und Mike Stursberg (Haribo-Mercedes) die Top 5 komplett. Der bis kurz vor Schluss ebenfalls in den Top 5 liegende Frikadelli-Porsche von Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Patrick Huisman musste in den Schlussminuten zweimal an die Box - beim zweiten Mal endgültig. Kaum, dass Abbelen das Steuer für den letzten Stint übernommen hatte, traf er eine Leitplanke und musste die "Frikadelle" an der Box abstellen.

Weiter geht es im VLN-Kalender in vier Wochen (3. Oktober) mit dem 55. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Sven Müller fuhr mit flachem Heckflügel zum Sieg im ersten Lauf in Monza

Porsche-Supercup Monza: Erneuter Triumph für Sven Müller

Auf der Rennstrecke im italienischen Monza fuhr Sven Müller (Lechner) am Samstag zu seinem dritten Saisonsieg im Porsche-Supercup. Der 23-jährige Deutsche gewann den achten von insgesamt elf …

Philipp Eng feierte den Sieg im Sonntagsrennen von Spa

Porsche-Supercup: Philipp Eng gewinnt Sonntagsrennen

Der Österreicher Philipp Eng holte am Sonntag den Sieg im Porsche-Supercup. Auf der Traditionsrennstrecke im belgischen Spa sammelte der 25-Jährige mit seinem zweiten Saisonerfolg vor …

Car-Collection ist eines von vier Mercedes-Teams in der VLN

VLN: Mercedes will in die Sieger-Riege

Neben faszinierenden Boliden und mitreißender Rennaction auf einer der schönsten Rennstrecken der Welt, ist vor allem die Vielfalt ein herausragendes Prädikat der VLN …

Nico Hülkenberg feierte in Le Mans einen viel beachteten Erfolg im Prototypen

Nico Hülkenberg formt RoC-Team mit Sebastian Vettel

Als Sieger der 24 Stunden von Le Mans wird Nico Hülkenberg am 20. und 21. November am Race of Champions (RoC) im Londoner Olympiastadion teilnehmen. Das bestätigen die Organisatoren des Showevents …

Die Nordschleife des Nürburgrings soll sicherer werden

Maßnahmen-Katalog: Mehr Sicherheit auf der Nordschleife

Die legendäre Nordschleife des Nürburgring soll noch sicherer werden und Tempolimits ab 2016 der Vergangenheit angehören. Einen umfassenden Maßnahmen-Katalog hat die capricorn …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo