Autohandel statt Rennstrecke: Keine WTCC für Dahlgren

, 31.01.2017

Obwohl Volvo aufstocken will, kehrt Robert Dahlgren 2017 nicht in die WTCC zurück: Der Schwede hat ein anderes Jobangebot außerhalb des Rennsports angenommen

Robert Dahlgren wird 2017 nicht mehr in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft an den Start gehen. Eigentlich galt der Schwede als aussichtsreicher Kandidat für einen Vollzeitjob bei Honda, die ihr WTCC-Programm auf drei Autos ausbauen wollen, doch Dahlgren hat seiner Karriere spontan einen Kick in eine völlig andere Richtung gegeben: Er übernimmt eine leitende Position bei einem Autohändler in Nordschweden.

"Es passierte wirklich schnell", erklärt Dahlgren gegenüber 'norran.se'. "Ich bekam einen Anruf und wurde zu einem Treffen mit Norrlands Bil (schwedischer Autohändler; Anm. d. Red.) eingeladen. Ich bekam so ein aufregendes Angebot, sodass ich spontan ja gesagt habe. Mein Bauchgefühl sagt, dass es so richtig ist."

Dahlgren fuhr zwischen 2007 und 2016 insgesamt 37 WTCC-Rennen für Volvo und war auch beim Comeback der Marke in der Vorsaison bei drei Events am Steuer. Zwar wird er 2017 nicht zurückkehren, doch ganz mit dem Rennsport aufhören möchte er auch nicht: "Ich werde den Rennsport definitiv nicht verlassen, aber es passierte so schnell, dass ich es erst sacken lassen muss", sagt er.

"Es ist noch nicht offiziell, was mit meiner Zukunft passieren wird. Doch zuerst einmal möchte ich mich in meinen neuen Job einfügen, und dann werden wir sehen, welche Möglichkeiten noch vorhanden sind", so Dahlgren, der vor allem in der skandinavischen Tourenwagen-Serie STCC unterwegs war.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Aurelien Panis will in der WTCC so schnell wie möglich vorne mitfahren

Sohn von Formel-1-Sieger: Aurelien Panis fährt 2017 …

Die Cockpits für die Saison 2017 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) füllen sich langsam. Honda-Privatteam Zengö hat nun die Verpflichtung von Aurelien Panis, Sohn von Ex-Formel-1-Pilot …

Honda fuhr drei Tage lang im spanischen Motorland Aragon

Honda startet mit Aragon-Test ins WTCC-Jahr 2017

Die Winterpause der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist seit dieser Woche für das Honda-Werksteam endgültig vorbei. Drei Tage lang testete die Einsatzmannschaft JAS auf der spanischen …

Ryo Michigami wird neuer Stammfahrer von Honda in der WTCC

WTCC 2017: Ryo Michigami ersetzt Rob Huff bei Honda

Ryo Michigami wird im Honda-Werksteam in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Nachfolger des zu Münnich abgewanderten Rob Huff und somit in der Saison 2017 Teamkollege von Tiago Monteiro und Norbert …

Gabriele Tarquini will sich noch nicht aufs Altenteil zurückziehen

Gabriele Tarquini kämpft um seine WTCC-Zukunft

WTCC-Urgestein Gabriele Tarquini hat auch mit fast 55 Jahren noch nicht genug und kämpft um einen Platz im Starterfeld der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017. Dabei spricht der Italiener "mit allen …

Rob Huff geht 2017 in der WTCC mit einem Citroen von Münnich an den Start

WTCC 2017: Rob Huff wechselt zu Münnich und fährt Citroen

Das deutsche Team Münnich Motorsport greift 2017 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nach dem Titel - mit dem früheren Weltmeister Rob Huff und einem Citroen C-Elysee. Huff verlässt …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo