Borkovic setzt auf Honda: Wechsel zu Proteam

, 16.01.2015

Dusan Borkovic geht in der WTCC-Saison 2015 mit einem von Proteam eingesetzten Honda Civic an den Start: Geldgeber und Startnummer nimmt er von Campos mit

Am Steuer eines Chevrolet Cruze des Campos-Teams ging Dusan Borkovic in der abgelaufenen Saison 2014 erstmals in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) an den Start. Mit 41 Punkten beendete der Serbe seine Rookie-Saison auf Platz 14 der Gesamtwertung. Höhepunkt seiner Saison war der zweite Platz im zweiten Lauf in Suzuka.

Für die WTCC-Saison 2015, die am 8. März in Termas de Rio Hondo beginnt, wechselt Borkovic die Fronten. Ab sofort geht der Serbe für Proteam an den Start und steuert für seinen neuen Arbeitgeber einen Honda Civic. Am 13. Februar, dem offiziellen WTCC-Testtag, wird Borkovic auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona erstmals ins Cockpit seines neuen Dienstwagens klettern. Gewisse Bedenken gibt es im Vorfeld durchaus.

"Zusammen mit JAS und Proteam werde ich nun so schnell wie möglich so viel wie möglich über den Honda lernen müssen, um für die Vorsaisontests gerüstet zu sein. Das Wichtigste ist, dass ich mit meinen 207 Zentimetern Körpergröße in den Honda reinpasse. Ich glaube aber, sie werden für meine Größe wohl ein größeres Cockpit bauen müssen", sagt der großgewachsene Serbe.

Auch nach dem Teamwechsel behält Borkovic die Startnummer 98 sowie seine persönlichen Sponsoren. "Ich bin sehr froh, dass sowohl meine Sponsoren als auch das Land Serbien und die Stadt Pancevo das Potenzial der Vermarktung durch den Rennsport erkannt haben. Ich werde die serbische Flagge, den Namen meiner Heimatstadt Pancevo und die Logos meiner Sponsoren auf der ganzen Welt mit Stolz tragen. Zudem hoffe ich, dass meine Flagge auch in diesem Jahr auf dem Podium weht", so der 30-Jährige.

Abschließend hält der Proteam-Neuzugang fest: "Aufgrund der unglaublichen Historie im Rennsport wollte ich schon immer einen Honda fahren. Deshalb freue ich mich sehr darauf, mein neues Auto zu fahren und ich hoffe auf gute Ergebnisse."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Der Honda-Civic-Testträger bei den Probefahrten diese Woche in Jerez

Honda mit Fortschritten beim WTCC-Wintertest in Jerez

Das Honda-Werksteam hat seine finalen Testfahrten der WTCC-Saison 2014 abgeschlossen. Nach jeweils mehrtägigen Tests in Aragon und zuletzt in Jerez zieht sich die Mannschaft um Tiago Monteiro und …

Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini wollen 2015 wieder voll angreifen

Honda: Monteiro und Tarquini schließen Aragon-Test ab

Nur rund zwei Wochen nach dem Saisonfinale 2014 in Macao haben Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini bereits die Testfahrten für die Saison 2015 aufgenommen. Von Samstag bis Montag testeten die beiden …

Die WTCC ging am Donnerstag um kurz nach sieben Uhr Ortszeit auf die Strecke

Auftakt in Macao: Michelisz mit Bestzeit für Honda

Norbert Michelisz (Zengö-Honda) ist der erste Spitzenreiter der WTCC in Macao. Der aus Ungarn stammende Rennfahrer hat in der auf 25 Minuten verkürzten Testsession auf dem berühmten Guia …

Sieg unter dem Riesenrad von Suzuka: Gabriele Tarquini holte den Honda-Heimsieg

Tarquini siegt bei Honda-Heimspiel in Suzuka

Von der Pole-Position zum Sieg in elf Runden: Gabriele Tarquini (Honda) hat seiner Marke einen Heimsieg beschert. Der Ex-Champion fuhr im zweiten Rennen ungefährdet auf den ersten Platz und gewann in …

Honda erlebte in Peking enttäuschende Rennen

Honda: In Schanghai soll endlich der Sieg her

Seit dem Rennwochenende in Peking ist Honda in der WTCC in einer misslichen Lage. Nachdem Rob Huff den ersten Sieg für Lada eingefahren hat, ist der Civic das einzige TC1-Auto, welches in dieser Saison …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo