Citroen wünscht sich mehr Konkurrenz

, 10.12.2014

"Wir sollten mindestens einen weiteren Hersteller haben": Citroen-Sportchef Yves Matton wünscht sich mehr Konkurrenz, fordert die Gegner zu mehr Engagement auf

Citroen hat die WTCC-Saison 2014 dominiert. Und jetzt wünscht sich die französische Marke, dass es ab 2015 wesentlich enger zugeht. Dazu braucht es laut Citroen-Sportchef Yves Matton einerseits mehr Engagement der bereits aktiven Konkurrenz, andererseits aber auch neue Gegner. Nur so, meint der Belgier, könne die Meisterschaft in der Zukunft spannenden Rennsport bieten.

"Ich denke, wir sollten künftig mindestens einen weiteren Hersteller haben", sagt Matton im Gespräch mit 'Touring Car Times'. Er fügt hinzu: "Außerdem müssen die anderen Hersteller ihr Niveau verbessern." Eine Bemerkung, die zweifelsfrei vor allem Honda adressiert ist. Dem japanischen Werksteam ist es 2014 nämlich nicht gelungen, Citroen Paroli zu bieten - Honda fuhr teilweise deutlich hinterher.

Die Mannschaft um Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini hat sich aber direkt nach dem Saisonfinale in Macao schon wieder in die Testarbeit gestürzt. Matton nimmt diese Bemühungen wohlwollend zur Kenntnis: "Wir wissen, dass Honda hart arbeitet. Und wir hoffen, dass sie im kommenden Jahr auf gleichem Level fahren, damit wir noch spannendere Rennen haben", so oder Citroen-Sportchef.

Langfristig seien zwei starke Marken aber nicht genug, meint Matton. Er setzt auf neue Hersteller, die bereits zur übernächsten Saison an den Start gehen sollen. "Hoffentlich", so Matton, "kommen 2016 zwei weitere Marken dazu." Leicht machen wird es Citroen den potenziellen Neueinsteigern aber in keinem Fall: "Schon beim Auftakt 2015 in Argentinien werden wir Evolutionen am Auto umsetzen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Dreimal Citroen, dann lange nichts: Dieses Bild bot sich in der WTCC 2014 häufiger...

Nach Titelgewinn: Citroen rechnet mit stärkerer Konkurrenz

Die Plätze eins bis drei in der Fahrerwertung und der souveräne Sieg in der Herstellerwertung: Citroen hatte die WTCC-Saison 2014 klar im Griff. Entsprechend stolz ist die französische …

2015 werden in der WTCC fünf Citroen fahren

Citroen stockt auf: Zwei C-Elysee für das Team von Loeb

Never change a wining team - mit diesem Motto geht Citroen in die WTCC-Saison 2015. Die drei C-Elysee des Werksteams werden auch im nächsten Jahr von Weltmeister Jose-Maria Lopez, Yvan Muller und …

Citroen hatte eine sehr erfolgreiche Saison, holt aber nicht den WTCC-Punkterekord

Trotz Dominanz: Citroen verpasst WTCC-Punkterekord

927 Punkte hat Citroen in diesem Jahr bereits eingefahren. Und damit steht die Marke aus Frankreich souverän an der Tabellenspitze der Herstellerwertung. Kein Wunder: Citroen hat alles gewonnen, was es …

Yvan Muller umrundete den Suzuka Circuit am Samstagvormittag am schnellsten

Muller vor Lopez: Citroen bleibt vorn in Suzuka

2:08.066 Minuten. Das ist die neue WTCC-Bestzeit in Suzuka Und aufgestellt hat sie Yvan Muller (Citroen) im ersten Freien Training. Bereits auf seiner zweiten fliegenden Runde auf der 5,8 Kilometer langen …

WTCC unter dem Riesenrad: Erstmals wird die lange Suzuka-Variante befahren

Wieder einmal Citroen: Lopez dominiert Auftakt in Suzuka

Citroen ist seiner Favoritenrolle in der Testsession in Suzuka gerecht geworden. Bei der erstmaligen Ausfahrt der WTCC auf der 5,8 Kilometer langen Grand-Prix-Variante setzten sich die drei Citroen-Piloten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo