Doppelschlag von Michelisz in der TCR Benelux

, 24.10.2016

Die WTCC-Asse Norbert Michelisz und Tom Coronel ließen es sich nicht nehmen, den TCR-Piloten in Assen einmal zu zeigen, wie Tourenwagensport geht

Was macht man in einer zweimonatigen Rennpause? Richtig, Rennen fahren. So dachten es sich jedenfalls Norbert Michelisz und Tom Coronel, die die lange WTCC-Pause nutzten, um in der TCR Benelux an den Start zu gehen. Diese gastierte am vergangenen Wochenende auf dem TT Circuit Assen. Und die beiden WTCC-Asse lehrten der einheimischen Konkurrenz das Fürchten: Michelisz gewann beide Rennen hauchdünn vor Coronel. Sie fuhren jeweils fast zehn Sekunden auf den Rest des Feldes heraus.

In der TCR Benelux teilen sich jeweils zwei Fahrer ein Auto und fahren jeweils zwei Rennen. Coronel und Michelisz trafen in den Rennen drei und vier aufeinander, die jeweils über elf Runden gingen. Der Ungar ließ keine Zweifel aufkommen und fuhr in beiden Läufen einen Start-Ziel-Sieg nach Hause. Beide Male wurde es aber enorm knapp, denn Coronel klebte ihm jeweils im Kofferraumdeckel, beziehungsweise war schon neben ihm auf dem Zielstrich. Beide pilotierten einen Honda Civic von Boutsen-Ginion Racing.

Der Niederländer musste im ersten Rennen von Rang drei aus starten und fiel zunächst auf Platz vier zurück. In einem Vorfall mit dem früheren WTCC-Piloten Pierre-Yves Corthals (Opel) und Denis Dupont (Seat) holte er sich den dritten Platz zurück und überholte eine Runde später auch den Volkswagen von Loris Hezemans. Anschließend fuhr Coronel eine Lücke von sechs Sekunden auf Michelisz zu, musste sich aber seinem Einmal-Teamkollegen um 0,527 Sekunden geschlagen geben.

Im zweiten Rennen wurde es noch enger, denn nun starteten beide WTCC-Kontrahenten aus der ersten Reihe. Eine frühe Safety-Car-Phase bremste das Feld ein, danach war der Kampf eröffnet. Das gesamte Rennen über hielt Michelisz den Angriffen von Coronel stand und rettete schließlich minimalistische 0,048 Sekunden Vorsprung über die Linie. Somit sicherte er seinem Teamkollegen Stephane Lemeret wichtige Punkte für den Meisterschaftskampf.

Via Facebook verkündete Coronel, dass er es genossen habe: "Enges Racing, hat Spaß gemacht! Gratulation, Norbert Michelisz!" Im Training hatte Coronel mehrere Vorfälle, die letztlich in einem Motorschaden gipfelten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Kris Richard legte auf der Nordschleife eine steile Lernkurve hin

Als Rookie auf der Nordschleife: "Das ist ja krass!"

Neben der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ging 2016 auch erstmals ihre "zweite Liga", der europäische Tourenwagencup (ETCC) auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start. Die wohl schwierigste …

Tom Chilton ist von seinem Citroen C-Elysee begeistert

Tom Chilton: Der Citroen fährt wie ein GT3-Auto

Seit 2016 gehört Tom Chilton zu den Fahrern der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), die einen Citroen C-Elysee fahren dürfen. Und darüber weiß sich der Brite glücklich zu …

Hugo Valente würde auch 2017 gerne für Lada in der WTCC fahren

Hugo Valente hofft auf weitere Chance bei Lada

Nach der Verpflichtung durch Lada konnte Hugo Valente in der Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) die in ihn gesetzten Erwartungen bisher nicht erfüllen. Nachdem der 24-jährige …

Mit Volvo gewann in China auch der fünfte Hersteller ein Rennen in der Saison 2016

Siege von fünf Marken: WTCC so ausgeglichen wie nie

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint: Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist in der Saison 2016 so ausgeglichen wie noch nie, zumindest was die Siege der einzelnen Hersteller betrifft. …

Tom Chilton gratuliert Teamkollege Mehdi Bennani zum Privatfahrertitel

Chilton akzeptiert Niederlage: "Mehdi hat den Titel …

Der Kampf um den Titel in der Privatfahrerwertung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) war in dieser Saison ein Duell der beiden Sebastien-Loeb-Racing-Teamkollegen Mehdi Benanni und Tom Chilton, bei …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo