Enttäuschendes Wochenende: Nichts zu holen für Huff in China

, 30.09.2016

Kein Erfolg im Qualifying, Probleme in beiden Rennen: Rob Huff nimmt von den WTCC-Rennen in Schanghai magere zwei Pünktchen mit nach Hause

Schanghai war für Rob Huff (Honda) in dieser Saison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) keine Reise wert. Im Qualifying war sein Honda Civic nicht konkurrenzfähig, und auch in den Rennen ging für den Weltmeister von 2012 kaum etwas voran. Unter dem Strich stand für Huff das schlechteste Rennwochenende in dieser Saison zu Buche.

"Das war für mich selbst und das gesamte Team ein enttäuschendes Wochenende", sagt Huff. Schon nach dem Qualifying hatte er die Hoffnungen auf gute Ergebnisse begraben müssen. "Ich wusste, dass Punkte von Startplatz 15 aus schwierig sein würden. Dass mich in der ersten und zweiten Runde einige Autos getroffen haben und ich dadurch zurückfiel, hat auch nicht gerade geholfen."

So kam Huff im Eröffnungsrennen nicht über Platz neun hinaus, womit er aber noch halbwegs zufrieden sein konnte. "Gemessen an all dem sind Platz neun und zwei Punkte noch okay." Im Hauptrennen setzte sich das schwierige Wochenende dann nahtlos fort.

"Ich hatte einen guten Start, bekam aber direkt massive Vibrationen. Es hat sich angefühlt wie ein Reifenschaden, das Auto war unfahrbar", berichtet Huff. "Danach wollte ich nur noch ins Ziel kommen und habe gehofft, dass einige Autos vor mir ausfallen." Doch das passierte nicht, und so verpasste er als 13. die Punkteränge.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Richard Göransson will 2017 in der WTCC antreten

STCC-Meister Richard Göransson: "WTCC wäre fantastisch"

Richard Göransson, der am vergangenen Wochenende zum fünften Mal den Titel in der Skandinavische Tourenwagenmeisterschaft gewonnen hat, würde im nächsten Jahr gerne in die …

Tom Coronel wechselt möglicherweise von Chevrolet zu Citroen

WTCC 2017: Tom Coronel erwägt Wechsel zu Citroen

In seiner langen Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist Tom Coronel bereits mit Autos von SEAT, BMW und Chevrolet gefahren. 2017 könnte möglicherweise eine weitere Marke …

Norbert Michelisz konnte seine Führung nicht bis ins Ziel retten

Michelisz: Zwei Kurven fehlten zum nächsten WTCC-Sieg

Beim Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai sah es am vergangenen Sonntag lange danach aus, als könne Norbert Michelisz (Honda) seinen Sieg aus Motegi wiederholen. …

Die Absage der Rennen in Thailand ist nun offiziell

Rennen in Thailand offiziell aus WTCC-Kalender gestrichen

Was 'Motorsport-Total.com' schon Anfang August exklusiv gemeldet hatte, ist seit heute offiziell: Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wird in dieser Saison keine Rennen in Thailand bestreiten, die am 6. …

Tiago Monteiro fuhr in Motegi gerade einmal fünf WM-Punkte ein

Tiago Monteiro gibt Kampf um Platz zwei nicht auf

Die Hoffnungen von Tiago Monteiro auf Platz zwei in der Fahrermeisterschaft der Tourenwagen-WM (WTCC) 2016 haben am vergangenen Wochenende in Schanghai einen herben Dämpfer erhalten. Denn Monteiros …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo