ETCC-Finale: Wer sichert sich den WTCC-Gaststart?

, 01.10.2016

Petr Fulin und Kris Richard kämpfen an diesem Wochenende um den Titel in der ETCC, der im nächsten Jahr mit einem Gaststart in der WTCC belohnt wird

Hochspannung vor dem Saisonfinale des europäischen Tourenwagencups (ETCC), das an diesem Wochenende im italienischen Imola stattfindet. Vor der sechsten und letzten Saisonstation ist das Rennen um den Titel in der Topklasse Super-2000-Cup vollkommen offen, denn zwei Piloten reisen punktgleich nach Italien: Der erfahrene Tscheche Petr Fulin (SEAT) und der junge Schweizer Kris Richard (Honda) haben jeweils 92 Punkte auf dem Konto.

Wer von beiden unter dem Strich in Imola besser abschneidet, darf sich nicht nur ETCC-Champion 2016 nennen, sondern erhält in der nächsten Saison auch die Gelegenheit, sich auf der großen Bühne zu beweisen: Belohnung für den ETCC-Titel ist ein Gaststart bei einem Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC).

"Es wird sehr wichtig sein, diesen Titel zu holen", sagt der 21-jährige Richard, der in diesem Jahr seine erste Saison im Tourenwagensport bestreitet, mit fünf Siegen in der ETCC aber eine steile Lernkurve hingelegt hat. "Ich bin ein kompletter Neuling und es würde mir sehr helfen, in diesem Sport weiterzukommen, wieder Sponsoren zu finden und die nächste Stufe bei den Tourenwagen zu erreichen."

Fulin, der in dieser Saison vier Rennen gewonnen hat, verfügt bereits über Erfahrung in der WTCC und will mit dem Titelgewinn die Basis für eine dauerhafte Rückkehr in die Tourenwagen-WM legen. "Es ist ein netter Kampf um den Titel mit Kris", so der Tscheche. "Wir werden unter Druck stehen, aber unser Bestes geben. Das gilt auch für das Team. Die Pause seit dem letzten Rennen war lang und es kann nur einen Sieger geben."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Rob Huff hatte bei den WTCC-Rennen in Schanghai keinen Erfolg

Enttäuschendes Wochenende: Nichts zu holen für Huff in China

Schanghai war für Rob Huff (Honda) in dieser Saison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) keine Reise wert. Im Qualifying war sein Honda Civic nicht konkurrenzfähig, und auch in den Rennen …

Richard Göransson will 2017 in der WTCC antreten

STCC-Meister Richard Göransson: "WTCC wäre fantastisch"

Richard Göransson, der am vergangenen Wochenende zum fünften Mal den Titel in der Skandinavische Tourenwagenmeisterschaft gewonnen hat, würde im nächsten Jahr gerne in die …

Tom Coronel wechselt möglicherweise von Chevrolet zu Citroen

WTCC 2017: Tom Coronel erwägt Wechsel zu Citroen

In seiner langen Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist Tom Coronel bereits mit Autos von SEAT, BMW und Chevrolet gefahren. 2017 könnte möglicherweise eine weitere Marke …

Norbert Michelisz konnte seine Führung nicht bis ins Ziel retten

Michelisz: Zwei Kurven fehlten zum nächsten WTCC-Sieg

Beim Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai sah es am vergangenen Sonntag lange danach aus, als könne Norbert Michelisz (Honda) seinen Sieg aus Motegi wiederholen. …

Die Absage der Rennen in Thailand ist nun offiziell

Rennen in Thailand offiziell aus WTCC-Kalender gestrichen

Was 'Motorsport-Total.com' schon Anfang August exklusiv gemeldet hatte, ist seit heute offiziell: Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wird in dieser Saison keine Rennen in Thailand bestreiten, die am 6. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo