Gabriele Tarquini: Der Lada Vesta hat eine Menge Potenzial

, 12.02.2016

Noch einige Schwächen, aber auch potenzielle Stärken: Diesen Eindruck hat Gabriele Tarquini nach dem ersten Test des Lada Vesta

Mit der Erfahrung aus elf Jahren Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) soll Neuzugang Gabriele Tarquini das Werksteam von Lada und den Vesta nach in der WTCC nach vorne bringen. Daher war es auch dem Italiener vorbehalten, auf dem früheren Formel-1-Kurs von Magny Cours die ersten Testrunden des Jahres zu fahren und erste Erfahrungen am Steuer seines neuen Einsatzfahrzeugs zu sammeln.

"Das Auto ist sehr empfindlich, hat aber eine Menge Potenzial", schildert der 53-Jährige, der nach drei Jahren bei Honda zum russischen Teams gewechselt war, seine Eindrücke vom ersten Test. Bei diesem saß Tarquini Ende Januar am Sitz des technischen Partners Oreca in einem Vorjahresauto und erprobte vor allem eine neue Motor-Software.

"Es war nass, und ich bin nur aus der Box hinaus und direkt wieder hinein gefahren, aber ich habe die Abstimmung verändert und einen Unterschied gefühlt", sagt Tarquini. Diesen Eindruck bestätigt auch sein neuer Teamkollege Hugo Valente, der in Magny Cours ebenfalls seine ersten Runden im Vesta WTCC gefahren war.

"Das Vesta scheint wirklich gut zu sein, das Chassis reagiert gut auf Veränderungen und das Auto ist sehr agil, was ich mag", sagt der junge Franzose. Allerdings hatte er bei seinen wenigen Testrunden auch die große Schwäche das Vesta zu spüren bekommen: Die schlechte Traktion. Mit der machte auch Tarquini schon Bekanntschaft.

"Ich will meine Erfahrung nutzen und versuchen, das Auto zu verbessern - vor allem beim Beschleunigen aus langsamen Kurven und die Fahrbarkeit", so der Italiener. Beim Vesta das Jahrgangs 2016 reagiert Lada auf diese Probleme unter anderem mit einer neuen Radaufhängung und einer überarbeiteten Lenkung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Hugo Valente bleibt der WTCC erhalten - und grinst wie ein Honigkuchenpferd

Dank Lada: Valente erst genervt, jetzt "aus dem Häuschen"

Happy Ende für Hugo Valente: Mit der Unterschrift im Lada-Werksteam endete für den Franzosen ein Winter voller Ungewissheit und Nervosität. Ungeachtet des Vertrauens in sein Talent …

Die Traktion ist die größte Baustelle des Lada Vesta

Durchdrehende Räder: Traktion größte Baustelle bei Lada

Unmittelbar nach ihrer Verpflichtung durch Lada ging für Gabriele Tarquini und Hugo Valente dir Arbeit mit dem russischen WTCC-Team los. Am Standort des technischen Partners Oreca an der Rennstrecke von …

Gabriele Tarquini soll sich künftig von seiner liebenswerten Seite präsentieren

Tarquini und Valente: Lada will Streithähne bändigen

Wer hätte nach dem Eklat am Rande des China-Rennens 2015 gedacht, dass Gabriele Tarquini und Hugo Valente sich in der WTCC noch einmal eine Box teilen würden? Lada wagt das Experiment in der …

Nick Catsburg wird 2016 mit Gabriele Tarquini und Hugo Valente für Lada fahren

Offiziell: Lada setzt 2016 auf Tarquini, Valente und …

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Gabriele Tarquini, der von Honda nach der Saison 2015 vor die Tür gesetzt wurde, kommt in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 bei Lada …

Michail Koslowskii räumt Teamkollege Rob Huff spektakulär ab

WTCC 2015 im Rückspiegel (2): Friendly Fire bei Lada

Das zweite Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 Mitte April im marokkanischen Marrakesch ist für Rickard Rydell (Nika-Honda) schon beendet, bevor es angefangen hat. Wegen Fiebers muss der schwedische …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo