Honda geht gegen Disqualifikationen in Berufung

, 31.05.2016

Wie angekündigt: Das Honda-Werksteam geht gegen die Disqualifikation bei den WTCC-Rennen in Ungarn und Marokko in Berufung

Honda hat gegen die Disqualifikation der vier Honda Civics bei den Rennen zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 in Ungarn und Marokko nun auch offiziell Protest eingelegt. Das bedeutet, dass der zuletzt am Nürburgring heiß diskutierte Fall nun in letzter Instanz vom Internationalen Berufungsgericht der FIA entschieden werden muss.

Das von JAS Motorsport eingesetzte Honda-Werksteam hat die für das Berufungsverfahren erforderlichen Dokumente fristgerecht bei der FIA eingereicht. Ob sich auch das private Zengo-Team diesem Prozess anschließen wird, ist nicht bekannt.

Gegenstand der Diskussionen ist der Unterboden des aktuellen Honda Civic. Die Rennkommissare hatten in Ungarn zunächst eine Untersuchung eingeleitet, diese dann aber auf Eis gelegt. In Marokko wurde das Thema noch einmal aufgegriffen. Am vergangenen Wochenende setzten sich die Rennkommissare am Nürburgring schließlich mit dem Unterboden auseinander, erklärten ihn für illegal und sprachen eine nachträgliche Disqualifikation für Ungarn und Marokko aus.

Die Ergebnisse der Honda-Fahrer auf dem Nürburgring bleiben aber bestehen, weil Honda in Erwartung weiterer Probleme eingelenkt und auf eine ältere Unterboden-Spezifikation zurückgerüstet hatte.

Norbert Michelisz holte auf dem Nürburgring einen zweiten und einen dritten Platz, Rob Huff wurde zweimal Vierter. Tiago Monteiro ging zweimal leer aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Honda wurde in Ungarn und Marokko disqualifiziert

WTCC: Honda in Ungarn und Marokko disqualifiziert

Das Werksteam von Honda muss im Kampf um die Titel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) einen herben Rückschlag einstecken. Die drei Autos der Werksteams von Rob Huff. Tiago Monteiro und Norbert …

Trio Infernale: Die Hondas bereiten Citroen in der WTCC immer mehr Schwierigkeiten

Huff nach Honda-Kantersieg: Haben es uns verdient

Es war ein geschichtsträchtiger Nachmittag in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft: Erstmals in der Geschichte der WTCC standen drei Honda-Piloten im Hauptrennen in Marrakesch auf dem Podest. Rob Huff, …

Rob Huff führte den Dreifachsieg der Honda-Werksfahrer an

WTCC Marrakesch: Honda-Dreifachsieg im Regen

Rob Huff vor Norbert Michelisz und Tiago Monteiro: Honda hat die ideale Ausgangsposition im Hauptrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marrakesch umgesetzt und feierte einen Dreifachsieg …

Rob Huff sichherte sich seine erste Pole-Position seit 2012

WTCC Marrakesch: Totaler Triumph für Honda im Qualifying

Das Qualifying der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marrakesch wurde zu einem grandiosen Erfolg von Honda. Rob Huff fuhr auf die Pole-Position. In Q3 fuhr der Brite eine Zeit von 1:21.743 Minuten und …

Honda und Lada dürfen in Marrakesch leichter antreten

Weniger Gewicht für Honda und Lada in Marrakesch

Die Neuberechnung des Kompensationsgewichts vor den Saisonrennen sieben und acht der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der nächsten Woche in Marrakesch (6.-8. Mai) dürfte den Fahrern und …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo