Mattias Ekström: Joker-Runde wird in der WTCC funktionieren

, 07.12.2016

Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström ist ein Fan der Joker-Runde und glaubt, dass sie nicht nur für die Tourenwagen-WM eine Bereicherung wäre

Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström gratuliert der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zu der Entscheidung, das Konzept der Joker-Runde aus dem Rallycross zu übernehmen. Dieses taktische Element bringe mehr Würze in die Rennen und sei daher auch für andere Serien im Rundstreckensport eine gute Sache. "Ich denke, die Joker-Runde ist eines der besten Dinge im modernen Motorsport überhaupt", sagte Ekström am Rande der FIA-Preisverleihung in Wien.

Im Rallycross ist die Joker-Runde seit langem etabliert. Einmal pro Rennen muss jeder Fahrer eine alternative Streckenführung fahren, die entweder langsamer oder länger als der reguläre Kurs ist. "Es gibt dem Ganzen etwas mehr Würze", findet Ekström. "Gerade an der Spitze sind die Abstände immer sehr eng, aber oft kannst du es auf der Strecke nicht zeigen, wenn du etwas schneller bist."

Und genau hier sorge die Joker-Runde für Abwechslung. "Du kannst er zur Verteidigung nutzen, indem du früh 'jokerst' und dann die anderen hinter dir hältst, oder anders herum, indem du lange draußen bleibst", erklärt Ekström. "Das würde auch in anderen Serien funktioniert, nicht nur in der WTCC."

Die Joker-Runde soll in der WTCC 2017 bei den Stadtrennen in Marrakesch und Vila Real zum Einsatz kommen - vorausgesetzt die FIA Kommission für Sicherheit und Rennstrecken nickt die Regeländerung ab und eine Streckeninspektion vor den Rennen ergibt keine Sicherheitsbedenken.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Mehdi Bennani muss auf einen Werksvertrag wohl noch warten

Mehdi Bennani: Eigentlich will man einen Werksvertrag...

Mit dem Gewinn der Privatfahrerwertung hat Mehdi Bennani seine Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in dieser Saison vorläufig gekrönt. Der Marokkaner hatte immer gehofft, dass er …

Jose-Maria Lopez' Wechsel in die Formel E war von langer Hand geplant

Lopez: Entscheidung zum Wechsel fiel schon vor einem Jahr

Am 7. Juli 2016 wurde offiziell verkündet, dass Jose-Maria Lopez am Saisonende aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) aussteigt und in die Formel E wechselt. Doch die Entscheidung, nach drei …

Tom Chilton will 2017 in der WTCC um den Titel kämpfen

Tom Chilton: "Ich will unbedingt Weltmeister werden"

Nachdem die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für Tom Chilton vor gut einem Monat nur eine von drei Optionen war, rechnet der Brite mittlerweile fest damit, dass er auch im nächsten Jahr in der …

Die WTCC fährt wieder in Macao: Yvan Muller freut es

Yvan Muller begrüßt Rückkehr nach Macao und Monza

Der Stadtkurs von Macao und die Traditionsrennstrecke von Monza kehren 2017 in den Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zurück. Der viermalige WTCC-Champion Yvan Muller hat nach seinem …

2017 wird es nicht mehr als drei Volvos in der WTCC geben

WTCC 2017: Volvo plant mit drei Autos

Trotz eines schrumpfenden Teilnehmerfeldes in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) will Volvo nächsten Saison nicht mehr als drei Autos einsetzen. Das erklärt Motorsportchef Alexander …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo