WTCC 2017: Volvo plant mit drei Autos

, 04.12.2016

Volvo will sein WTCC-Engagement in der nächsten Saison nur um ein Auto ausbauen: Vorerst keine Fahrzeuge für Kundenteams

Trotz eines schrumpfenden Teilnehmerfeldes in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) will Volvo nächsten Saison nicht mehr als drei Autos einsetzen. Das erklärt Motorsportchef Alexander Murdzevski Schedvin im Interview mit 'Motorsport-Total.com'. "Wenn wir uns auf drei Autos konzentrieren, die gegenüber Honda sehr konkurrenzfähig sein können, hat die Meisterschaft mehr davon, als wenn wir möglichst viele Autos einsetzen, aber nicht so nahe an Honda dran sind", sagt der Schwede.

Murdzevski Schedvin bestätigt jedoch, das es angesichts des Ausstiegs von Citroen und Honda Überlegungen gegeben habe, vier oder gar fünf Autos einzusetzen - was ganz im Sinne von WTCC-Promoter Eurosport Events gewesen wäre. Allerdings hätte das die Kapazitäten von Volvo etwas überschritten, wie der Motorsportchef mit einem Beispiel erklärt:

"Wenn man zwei Stunden einplant, um ein Essen für sechs Leute zu kochen, dann aber nur eineinhalb Stunden Zeit hat und am Ende zehn Leute kommen, wir es ziemlich unerfreulich, wenn man den Einkaufszettel nicht verändert", so Murdzevski Schedvin, für den daher feststeht: "Drei Autos sind sowohl aus unserem Blickwinkel als auch aus dem der WTCC im nächsten Jahr das Optimum."

Auch der Verkauf von Autos an Kundenteams komme noch nicht in Frage: "Nein, dafür ist es noch zu früh", meint Murdzevski Schedvin. "Das Auto befindet sich immer noch in der Entwicklung. Da kann es vorkommen, dass etwas zwar schnell ist, aber kaputt geht. Das führt bei Privatteams dann zu Beeinträchtigungen, auch finanzieller Art. Wenn wir etwas verkaufen, soll es auch konkurrenzfähig sein."

Offen ist laut Volvo offiziell auch noch die Fahrerfrage, allerdings dürfte Schanghai-Sieger Thed Björk gesetzt sein. Auf Wunsch der WTCC-Organisation dürfte der Argentinier Nestor Girolami, der in Motegi für Volvo gefahren waren, einen der S60 Polestar fahren. Favorit auf das dritte Cockpit ist Robert Dahlgren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Thed Björk bekommt in Katar wieder einen neuen Teamkollegen

WTCC Katar: Dahlgren kehrt ins Volvo-Cockpit zurück

Nachdem Thed Björk Ende September in Schanghai der erste Sieg mit Volvo in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gelungen war, will die schwedische Mannschaft die Saison 2016 in der nächsten …

Thed Björk und Volvo sind jetzt Rennsieger in der WTCC

Jubel bei Volvo: "Was für ein Rennen, was für ein Sieg!"

"Was für ein Rennen und was für ein Sieg! Das fühlt sich nach all den Anstrengungen in diesem Jahr so toll an. Dieser Sieg ist einer der besten in meiner Karriere", sprudelt es aus Thed …

Volvo feierte mit Thed Björk WTCC-Sieg Nummer eins

WTCC China: Erste Volvo-Sieg nach Tourenwagen-Schlacht

Thed Björk hat das Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai gewonnen und damit Volvo den ersten Sieg in der WTCC beschert - und das auf spektakuläre Weise. Nach …

Nestor Girolami dufte sich über ein gelungenes Volvo-Debüt freuen

Volvo feiert in Japan bestes Wochenende der Saison 2016

Bei Volvo kann man mit dem Ausflug der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nach Japan auf jeden Fall zufrieden sein. Auf dem Twin Ring Motegi holte Thed Björk im Eröffnungsrennen Platz sechs, …

Thed Björk bekommt in Japan wieder einen neuen Teamkollegen

WTCC Japan: Volvo will vom Test profitieren

Volvo geht mit veränderter Fahrerpaarung in das neunte Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 im japanischen Motegi. Robert Dahlgren kehrt nach zwei Rennwochenenden in der WTCC in …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo