WTCC Japan: Volvo will vom Test profitieren

, 02.09.2016

Volvo möchte beim Japan-Rennen der WTCC von den Erkenntnissen des jüngsten Tests profitieren - Nestor Girolami erstmals für die Schweden am Start

Volvo geht mit veränderter Fahrerpaarung in das neunte Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 im japanischen Motegi. Robert Dahlgren kehrt nach zwei Rennwochenenden in der WTCC in die Skandinavische-Tourenwagen-Meisterschaft zurück, wo er an diesem Wochenende seinen Kampf um den Titel fortsetzen wird. Sein Auto übernimmt der Argentinier Nestor Girolami.

"Das Rennen in Japan wird eine große Herausforderung", sagt Girolami. "Ich muss mich Schritt für Schritt umstellen und das Limit finden. Ich will an diesem Wochenende so viel wie möglich lernen und mich steigern." Der 27-jährige zweimalige Meister der argentinischen Super-TC2000-Meisterschaft hatte bereits in der vergangenen Saison in der WTCC zwei Rennwochenenden für Nika-Honda bestritten.

Bei einem Test für Volvo im Anschluss an das Rennen in Termas de Rio Hondo hatte sich Girolami für einen Renneinsatz empfohlen. Über die Rennstrecke in Motegi weiß der Argentinier allerdings noch nicht besonders viel. "Ich habe mir einige On-Board-Aufnahmen angesehen, und es sieht nach einem schnellen und technisch anspruchsvollen Kurs mit vielen harten Bremspunkten aus", sagt er.

Damit befindet er sich aber in guter Gesellschaft, denn auch Teamkollege Thed Björk ist noch nie in Motegi gefahren. "Aber nach allem, was ich weiß, ist es eine Strecke, die für großartiges Racing sorgt und viele Überholmöglichkeiten bietet", so der Schwede.

Mit dem Auftakt in die Schlussphase der Saison 2016 beginnt für Volvo auch die Vorbereitung auf 2017, welche die Schweden seit vergangener Woche neben den Renneinsätzen auch mit einem Testauto in Europa fortsetzen. "Es ist ein wichtiges Wochenende, denn wir verarbeiten im Rahmen der Vorbereitung auf das nächste Jahr die ersten Daten aus dem Test", sagt Björk.

Das betont auch Motorsportchef Alexander Murdzevski Schedvin: "Wir haben unlängst unser Testprogramm mit unserem Testauto begonnen. Zusammen mit den letzten Rennen des Jahres 2016 spielt das eine wichtige Rolle in unserem Plan, konkurrenzfähiger zu werden und im nächsten Jahr um Podien und Rennsiege zu kämpfen", sagt er. "Dieses Wochenende ist auch deshalb besonders für uns, weil wir im Rahmen eines Rennenwochenendes Nestor unter die Lupe nehmen, nachdem er im vergangenen Monat beim Test gute Arbeit geleistet hat."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Seit der vergangenen Woche hat auch Volvo ein WTCC-Testauto

Volvo: Testauto ein "entscheidender Teil unseres Plans"

Mit einem Testprogramm neben den Rennwochenenden an die Spitze der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) kommen: Das ist der Plan von Volvo, in dessen Rahmen der schwedische Hersteller in der vergangenen …

Robert Dahlgren fuhr die ersten Meter mit dem Testauto von Volvo

WTCC-Testauto rollt: Entwicklung bei Volvo nimmt Fahrt auf

Volvo kämpft ab sofort in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) mit gleichen Waffen gegen die Konkurrenz - zumindest was die Testmöglichkeiten betrifft. In der vergangenen Woche wurde endlich …

Nestor Girolami wird in Japan für Volvo an den Start gehen

Volvo: Nestor Girolami ersetzt Robert Dahlgren in Japan

Nestor Girolami wird beim kommenden Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Motegi eine Einsatzchance bei Volvo erhalten und an der Seite von Thed Björk für Polestar an den Start gehen. Bei …

Die beiden Volvo fuhren in Termas de Rio Hondo hinterher

Volvo: Außer Erfahrung in Argentinien nichts gewonnen

Das Polestar-Volvo-Team erlebte ein schwieriges Wochenende in Argentinien. Schon im Qualifying war für Thed Björk und Robert Dahlgren in Q1 Schluss. Nur der Zengö-Youngster Daniel Nagy war …

Volvo bleibt am Montag für einen Test auf dem Kurs von Termas de Rio Hondo

Nestor Girolami vor WTCC-Test mit Volvo

Volvo wird am Montag nach den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo auf der argentinischen Rennstrecke testen und gibt dabei einem einheimischen Fahrer eine weitere Chance, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo