Tom Chilton fährt 2017 in der BTCC

, 20.12.2016

Tom Chilton wird 2017 in die britische Tourenwagenmeisterschaft zurückkehren, will parallel aber auch weiter in der WTCC an den Start gehen

Rückkehr zu den Wurzeln: Tom Chilton wird 2017 wieder in der britischen Tourenwagenmeisterschaft (BTCC) an den Start gehen. Für das Team Power Maxed wird der 31-Jährige einen Vauxhall Astra fahren. Allerdings bedeutet das nicht zwangsläufig das Ende seiner Karriere in der Tourenwagen-WM (WTCC). Dort will Chilton neben den Einsätzen in seinem Heimatland ebenfalls an den Start gehen.

"Ich freue mich, dass ich in die BTCC zurückkehre", sagt Chilton. "Nach meinem Wechsel in die Tourenwagen-WM habe ich die Serie weiter verfolgt, und es hat mich immer gereizt, wieder auf heimischen Boden Rennen zu fahren."

Chilton war bereits von 2002 bis 2011 in der BTCC gefahren, unter anderem drei Jahre für Vauxhall, und hat in der Serie bis heute zwölf Rennen gewonnen. 2012 war er mit seinem damaligen Team Aon in die WTCC aufgestiegen. In seinen fünf Saisons in der Weltmeisterschaft gewann Chilton vier Rennen.

Dort, in der WTCC, will Chilton trotz seines BTCC-Engagements auch 2017 wieder an den Start gehen. Da sich die Rennkalender beider Serien nicht überschneiden, ist das möglich. Chilton selbst sprach bei der Verkündung seines BTCC-Vertrags davon, dass ihm ein stressiges Jahr bevorstehen könnte. In der WTCC ist eine weitere Saison für Sebastien-Loeb-Racing die wahrscheinlichste Option.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Sechs WTCC-Rennen konnte Ausnahmetalent Sebastien Loeb gewinnen

Loeb und Ma Schlüssel für WTCC-Erfolg von Citroen

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC stand in den vergangenen drei Jahren ganz im Zeichen von Citroen. Jose-Maria Lopez, Yvan Muller, Sebastien Loeb, Qing-Hua Ma, Tom Chilton und Mehdi Bennani bescherten …

Yvan Muller und Jose-Maria Lopez stehen neuen Ideen offen gegenüber

Neues Format: Lopez und Muller unterstützen Joker-Runde

Das neue Joker-Runden-Format der WTCC bekommt mehr Unterstützung. Jose-Maria Lopez und Yvan Muller, die zusammen sieben Titel auf dem Konto haben, sind die neuesten Fahrer, die das für 2017 …

Jose-Maria Lopez sicherte sich auch in diesem Jahr den Titel in der WTCC

Jose-Maria Lopez: "Letzter WTCC-Titel war der schwerste"

Der dritte Titelgewinn in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft war für Jose-Maria Lopez die härteste Aufgabe während seines dominanten Gastspiels in der WTCC. 2017 geht Lopez in der Formel E …

Der Citroen war für Muller wegen des TC1-Reglements das beste WTCC-Auto

Yvan Muller: "Das beste Auto ist das, mit dem ich gewinne"

Yvan Muller ist der einzige Fahrer, der die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für zwei verschiedene Hersteller gewann. 2008 holte der Franzose seinen ersten Titel mit SEAT, 2010, 2011 und 2013 …

Alexander Murdzevski Schedvin (li.) spricht über die Premierensaison von Volvo

Volvo-Motorsportchef: WM-Titel 2017 ist das Ziel

Mit Volvo stieg 2016 ein neuer Hersteller in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft ein - und das mit Erfolg. Denn das Lernjahr wurde in Schanghai von Thed Björk mit dem ersten Sieg gekrönt. Aus Sicht …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo