Tom Chilton zeigt die Lackierung seines WTCC-Citroen

, 01.03.2016

Mit einem mehrheitlich hellblau-weißen Citroen C-Elysee wird Tom Chilton 2016 in der WTCC fahren - Teamkollege Mehdi Bannani setzt auf bewährtes Design

Neben dem Citroen-Werksteam hat am Dienstag auch das Team von Sebastien Loeb (SLR) Autos für die Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2016 präsentiert, darunter auch das von Neuzugang Tom Chilton. Der Brite, der nach zwei Jahren bei ROAL zum französischen Rennstall gewechselt war, wird mit einem mehrheitlich hellblau-weißen C-Elysee an den Start gehen.

Damit werden sich die Zuschauer umgewöhnen müssen, denn das Design unterscheidet sich deutlich von der schwarz-roten Lackierung seines Chevrolet Cruze aus der vergangenen Saison.

Teamkollege Mehdi Bennani präsentierte ebenfalls seine Lackierung für die WTCC-Saison 2016. Der Marokkaner wird im gewohnten Look in seine zweite Saison bei SLR gehen. Es dominieren weiterhin die marokkanischen Nationalfarben rot und grün.

Neben den Autos für Chilton und Bennani setzt SLR in der WTCC-Saison 2016 noch einen dritten C-Elysee für Gregoire Demoustier ein. Während der junge Franzose noch weitere Erfahrungen sammeln muss, sind Chilton und Bennani in dieser Saison nicht nur heiße Anwärter auf den Sieg in der Privatfahrerwertung, sondern auch für Siege in der Gesamtwertung gut.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Die Citroen C-Elysee des Werksteams sind ab sofort mehrheitlich rot

Citroen geht mit roter Lackierung in letzte WTCC-Saison

Mit frischen Farben in die letzte Saison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) : Auf dem Autosalon in Genf haben Jose-Maria Lopez und Yvan Muller am Dienstag die neuen Lackierung des …

Jose-Maria Lopez rechnet nicht mit einem erneuten Durchmarsch zum Titel

Lopez erwartet: Konkurrenz macht Citroen das Leben schwer

WTCC-Champion Jose-Maria Lopez rechnet 2016 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft mit stärkerer Gegenwehr von Honda, Volvo und Lada . Der Wettbewerb werde härter als in der vergangenen beiden …

Claire Magnant ist Sportdirektorin im WTCC-Team von Citroen

Citroen-Sportdirektorin: Es gibt viel Druck von allen Seiten

Als Sportdirektorin von Citroen ist Claire Magnant eine von mehreren Frauen in Führungspositionen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Im Interview erklärt die Französin, was für …

Jose-Maria Lopez und Yvan Muller müssen 2016 noch enger zusammenarbeiten

Citroen: Teamchef fordert engere Zusammenarbeit der Piloten

Citroen wird in der WTCC-Saison 2016 mit einem verkleinerten Kader an den Start gehen. Nach dem Aus für Sebastien Loeb und Qing-Hua Ma gehen in diesem Jahr mit Jose Maria Lopez und Yvan Muller nur noch …

Beispiellose Dominanz: Citroen bremste nicht nur die Gegner, sondern die Serie aus

Teamchef: Citroens Niveau war zu hoch für die WTCC

Nach jeweils zwei Fahrer- und Konstrukteurs-Titeln sowie beispielloser Dominanz hat Citroen in der WTCC bereits ein Jahr vor dem angekündigten Ausstieg seine Spuren hinterlassen. Gegenüber …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo