Volvo: Warum man die WTCC der DTM vorgezogen hat

, 15.03.2016

Volvo dachte auch über eine Rückkehr in die DTM nach, entschied sich aber für die WTCC, weil sich ein WM-Titel besser vermarkten lässt

Mit dem Einstieg in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) kehrt Volvo in diesem Jahr auf die Bühne des internationalen Motorsports zurück. Allerdings war die WTCC beim Start des internationalen Programms nicht die einzige Option. Auch ein Einstieg in die DTM wurde in Schweden in Betracht gezogen, jedoch aus mehreren Gründen verworfen.

"Ich habe darüber nachgedacht, ob wir dorthin zurückkehren sollen, aber wir haben die DTM schon gewonnen und brauchen eine neue Herausforderung", scherzt Alexander Murdzevski Schedvin, Chef der Volvo-Sportabteilung Polestar. 1985 wurde Per Stureson mit einem Volvo 240 Turbo, der wegen seiner kantigen Form damals "fliegender Ziegelstein" genannte wurde, deutscher Tourenwagenmeister.

Doch es gab für Volvo gute Gründe, die WTCC der DTM vorzuziehen. "Zunächst einmal dürfen wir nicht vergessen, dass es sich hier um eine Weltmeisterschaft handelt. Es wird also jeder auf Anhieb verstehen, was man geleistet hat", sagt Murdzevski Schedvin. Genau das sei bei den bisherigen Programmen von Volvo in der Skandinavischen Tourenwagenmeisterschaft und der australischen V8-Supercar-Serie nicht der Fall gewesen.

"Das sind fantastische Meisterschaften, aber es ist sehr schwierig einen Kunden in den USA für ein Produkt zu begeistern, das in Australien in einer Meisterschaft fährt, von der er noch nie gehört hat", erklärt Murdzevski Schedvin. "Wenn du erst lange erklären musst, was du erreicht hast, stehst du im Bereich der Marketing-Kommunikation auf verlorenem Posten." Einen WM-Titel hingegen müsse man niemanden erklären.

Darüber hinaus hätten auch die technischen Regeln eindeutig für die WTCC und gegen die DTM gesprochen. Während in letztgenannter Serie derzeit großvolumige Saugmotoren einsetzt wurden, konnte Volvo beim 1,6-Liter-Turbomotor des WTCC-Autos auf den Motorblock der Serienversion zurückgreifen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Volvo wird das WTCC-Feld in dieser Saison bei Safety-Car-Phasen anführen

Volvo stellt 2016 das Safety-Car der WTCC

Bruno Correia, der ständige Pilot des Safety-Car der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), muss sich in dieser Saison an einen neuen fahrbaren Untersatz gewöhnen. Nachdem er in den vergangenen …

Thed Björk war an beiden Tages des WTCC-Tests Drittschnellster

WTCC-Test: Volvo auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

Der zweitägige offizielle Test der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) , der in dieser Woche im italienischen Vallelunga stattfand, war für WTCC-Neueinsteiger Volvo die Stunde der Wahrheit. …

Fredrik Ekblom war am Vormittag erster Verfolger der schnellsten Citroen

WTCC-Test Vallelunga: Citroen am Mittag vor Volvo

Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen) führt am ersten Tag des offiziellen Tests der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im italienischen Vallelunga das Feld zur Mittagspause an. Bei strahlendem …

Der neue Volvo S60 Polestar lief beim Rollout tadellos

Problemloses Rollout: Volvo bereit für offiziellen WTCC-Test

Gelungene Generalprobe für Volvo vor dem ersten Kräftemessen mit der Konkurrenz in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Auf der Rennstrecke im schwedischen Knutstrop absolvierte das …

Fredrik Ekblom ging in Schweden mit dem Volvo S60 Polestar auf die Strecke

Volvo unternimmt WTCC-Shakedown in Schweden

Das WTCC-Team von Volvo hat den Fahrbetrieb im Jahr 2016 aufgenommen. Auf der Rennstrecke im südschwedischen Knutstrop absolvierte Fredrik Ekblom am Donnerstag einen Shakedown mit dem S60 Polestar. Das …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo