WTCC 2015 Le Castellet: Citroen-Pilot Ma vor drei Chevrolets

, 27.06.2015

Zweites Freies Training der WTCC in Le Castellet: Wie gewohnt führt ein Citroen das Feld an, doch erster Verfolger ist der überraschend starke Gregoire Demoustier

Citroen ganz vorne, doch drei Chevrolet Cruze auf den Rängen dahinter. Mit diesem Ergebnis endete das zweite Freien Training der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Le Castellet. Die Bestzeit markierte Citroen-Pilot Qing-Hua Ma mit 1:30.092 Minuten, der bisher schnellsten Zeit an diesem Wochenende. "Wir haben an der Abstimmung des Autos gearbeitet, weil die Bedingungen jetzt anders sind. Wir haben vor allem versucht, das Übersteuern zu bekämpfen, und das ist uns recht gut gelungen", berichtet der Chinese.

Die positive Überraschung war wie schon im ersten Freien Training Craft-Bamboo-Pilot Gregoire Demoustier. Der junge Franzose zeigt bei seinem Heimrennen bisher die stärkste Leistung in dieser Saison und fuhr mit einem Rückstand von 0,319 Sekunden auf Ma auf Rang zwei. Hinter ihm platzierten sich mit Tom Coronel (ROAL, +0,431) und Hugo Valente (Campos, +0,549) zwei weitere Chevrolet-Piloten.

Fünfter und damit zweitbester Citroen-Pilot war Mehdi Bennani (SLR, +0,691) auf Rang sechs, gefolgt von Tom Chilton (ROAL-Chevrolet, +0,699), Sebastien Loeb (Citroen, +0,816) sowie den zeitgleichen Yvan Muller (Citroen) und Tiago Monteiro (Honda, +0,863). Stefano D'Aste (Münnich-Chevrolet, +1,118) komplettierte die Top 10.

Und wo war Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen)? Der reihte sich nur auf Position elf ein, wurde auf einer schnellen Runde gegen Ende des Trainings allerdings in der Signes-Kurve weit nach außen getragen und musste dann dem dort platzierten Reifenstapel ausweichen. Dieser soll verhindern, dass die Fahrer die Linie in der schnellsten Kurve zu weit neben die eigentliche Rennstrecke verlagern, steht allerdings mitten in der Schusslinie und ist damit nicht unumstritten.

"Im ersten Freien Training war das etwas beängstigend", gibt Citoren-Pilot Ma zu. "Das erinnert mich an einen Stadtkurs, obwohl das sonst eine völlig offene Strecke ist." Doch der Chinese kann mit dieser Lösung leben. "Das ist besser, als wenn dort ein Streckenposten entscheiden müsste." Einziger Zwischenfall des zweiten Trainings war ein Dreher von John Filippi (Campos-Chevrolet) in Kurve 6, der aber ohne Folgen blieb.

Das dreigeteilte Qualifying des siebten Rennwochenendes der WTCC-Saison 2015 beginnt um 15 Uhr.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Chilton absolvierte schon 2014 (Foto) die Wintertests mit dem RML-TC1-Cruze

Viele neue Teile: Zieht Chevrolet 2015 an Honda vorbei?

Vieles ist neu am Chevrolet Cruze. Und mit diesen Neuteilen könnten Privatteams wie ROAL in der WTCC-Saison 2015 für eine Überraschung sorgen. Gegen den neuen Klassenprimus Citroen wird der …

Yvan Muller fuhr in Moskau auf Platz eins, Jose-Maria Lopez erzielte den achten Rang

Muller, Tarquini, Coronel: Citroen vor Honda und Chevrolet

Yvan Muller (Citroen) hat den Trainingsauftakt in Moskau für sich entschieden. Der Rekordchampion der WTCC umrundete den knapp vier Kilometer langen Moscow Raceway in 1:39.898 Minuten und belegte damit …

Die Cruze und Civic müssen in Moskau 20 Kilogramm zuladen

Citroen siegt, doch Honda und Chevrolet müssen zuladen

Das Kompensationsgewicht in der WTCC dient in erster Linie dazu, erfolgreiche Fahrzeuge zu "bestrafen" und somit das Kräfteverhältnis auszugleichen. Vor diesem Hintergrund mutet die aktuelle …

Das ist das erste Foto des neuen Chevrolet Cruze von RML

Erfolgreicher Shakedown für den neuen Chevrolet Cruze

Nach dem Citroen C-Elysee, dem Honda Civic und dem Lada Granta ist mit dem Chevrolet Cruze nun auch das vierte Auto auf der Strecke, welches nach dem neuen Technischen Reglement der TC1-Klasse der WTCC …

Das Münnich-Team fuhr 2013 noch SEAT, steigt für 2014 aber um auf RML-Chevrolet

Münnich holt zwei RML-Chevrolets und Morbidelli

Und was ist mit den beiden verbliebenen RML-Chevrolets? Diese Frage hat seit Dienstag eine Antwort. Denn das deutsche Münnich-Team hat sich die restlichen zwei TC1-Fahrzeuge aus dem ursprünglich …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo