WTCC in Moskau: Honda wieder vor Citroen

, 06.06.2015

Im ersten Freien Training der WTCC auf dem Moscow Raceway erzielte Honda-Fahrer Gabriele Tarquini erneut die Bestzeit - Rob Huff mit Lada in den Top 6

Honda gibt beim fünften Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 in Russland weiter das Tempo vor. Wie schon in der Testsession am Freitag, so stand auch im ersten Freien Training am Samstag der Honda Civic von Gabriele Tarquini (Honda) ganz vorn. Der Ex-Champion hatte den Moscow Raceway in 1:39.036 Minuten umrundet und war damit erneut vor den Citroen-Piloten geblieben.

"Das Auto passt gut auf diese Strecke und ist gut zu fahren", sagt Tarquini nach der 30-minütigen Session. "Hier kommt es nicht zu sehr auf Topspeed an. Es gibt nur eine lange Gerade und die vielen Richtungswechsel spielen uns in die Karten, da unser Chassis inzwischen sehr gut ausbalanciert ist. Ich bin zuversichtlich", meint der Italiener. "Zum Qualifying hin werden sich aber sicher alle steigern."

Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen) reihte sich trotz eines Fahrfehlers mit Ausflug in die Wiese 0,149 Sekunden hinter Tarquini auf Position zwei ein. Yvan Muller (Citroen) blieb als Dritter nur 0,009 Sekunden hinter seinem Teamkollegen zurück, Sebastien Loeb (Citroen) sicherte sich weitere 0,365 Sekunden dahinter Rang vier. Platz fünf, 0,686 Sekunden zurück, ging an Tiago Monteiro (Honda).

Die weiteren Ränge in den Top 10 belegten Rob Huff (Lada), Hugo Valente (Campos-Chevrolet), Tom Chilton (ROAL-Chevrolet), Norbert Michelisz (Zengö-Honda) und Qing-Hua Ma (Citroen). Rickard Rydell (Nika-Honda) erzielte bei seinem WTCC-Comeback den 13. Platz, WTCC-Neuling Nick Catsburg (Lada) fuhr auf Position 17. Größere Fahrfehler blieben im ersten Freien Training aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Die Honda-Werksfahrer zeigten sich in der Testsession in Moskau gut in Form

Honda-Fahrer Gabriele Tarquini mit Bestzeit in Moskau

Es ist eine kleine Überraschung: Die erste Bestzeit am fünften Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 in Moskau ging nicht an Citroen, sondern an Honda. Werksfahrer Gabriele Tarquini sicherte sich in …

Tiago Monteiro im Honda Civic mit umfangreicher modifizierter Frontpartie

Update erfolgreich: Honda hofft auf WTCC-Aufschwung

Vieles neu, macht der Mai. Zumindest bei Honda in der WTCC. Denn der japanische Hersteller und sein italienischer Partner JAS haben zum Auftakt des zweiten Drittels der WTCC-Saison 2015 in Budapest einen …

Schmerz lass nach: Dusan Borkovic passt nicht in das Cockpit des Honda Civic

WTCC-Riese Borkovic fährt den Honda nur unter Schmerzen

Wie passt ein 2,07 Meter großer Rennfahrer in einen kleinen Rennwagen? Offenbar nicht besonders gut. Das ist zumindest die Erfahrung, die WTCC-Riese Dusan Borkovic gemacht hat. Schon bei der Sitzprobe …

Gabriele Tarquini ist zufrieden mit den Fortschritten des Honda Civic

WTCC-Wintertests: Honda sieht klare Verbesserungen

Honda blickt zufrieden auf die Vorbereitung auf die WTCC zurück. Bei einem Privattest in Valencia sowie am offiziellen Testtag in Barcelona trieb das italienische Einsatzteam JAS die Entwicklung des …

Norbert Michelisz ist ein gefragter Mann in der WTCC - auch beim Honda-Werksteam

Warum Honda-Privatier Michelisz für das Werksteam testet

Mehr als Platz vier war nicht drin für Honda in der WTCC-Saison 2014. Doch eben diesen vierten Platz erzielte nicht etwa ein Honda-Werksfahrer, sondern ein Pilot aus einem Kundenteam. Und diese Leistung …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo