WTCC-Berater Neve: Citroens Erfolg hat nicht geschadet

, 06.11.2015

WTCC-Berater Eric Neve findet, dass die Dominanz von Citroen der WTCC schadet, sondern vielmehr das Niveau der Meisterschaft angehoben habe

Seit dem Einstieg zu Beginn der Saison 2014 dominiert Citroen die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nahezu nach belieben. Der Kampf um die Herstellerwertung findet im Grunde nicht statt, und auch den Meistertitel machen die Fahrer des französischen Herstellers unter sich aus. Was bei machen Fans für Langeweile sorgt, sei für die Meisterschaft jedoch kein Makel. Dessen ist sich zumindest der frühere Chevrolet-Teamchef und heutige WTCC-Berater Eric Neve sicher.

"Wir waren immer davon überzeugt, dass Citroens Erfolg der Meisterschaft nicht schadet", sagt Neve im Gespräch mit 'TouringCarTimes'. "Ich würde sogar im Gegenteil behaupten, dass sie das Niveau angehoben haben." Diese Einschätzung trifft sicherlich zu, denn noch nie hatte sich ein Hersteller so intensiv und mit solchem finanziellen Aufwand auf den WTCC-Einstieg vorbereitet. Auch der Auftritt der Franzosen an der Rennstrecke hob sich deutlich von dem der Konkurrenz ab.

Doch auf andere Hersteller hat die Dominanz von Citroen, die seit Anfang 2014 bis heute 37 von 46 WTCC-Rennen gewonnen haben, offenbar keine abschreckende Wirkung, wie der Einstieg von Volvo zeigt, die im nächsten Jahr in der WTCC antreten. Und Neve geht davon aus, dass die Entscheidung der Schweden Signalwirkung haben wird.

"Der Einstieg von Volvo wird auch andere Hersteller anlocken. Wir stehen in Kontakt mit anderen Autoherstellern und wissen, dass sie positiv darauf reagiert haben", erklärt Neve, wie üblich aber ohne anzudeuten, wer diese Hersteller sein könnten.

Daran, dass das WTCC-Projekt von Volvo zum Erfolg werde, hat Neve, der seit Anfang 2014 Serienchef Francois Ribeiro bei seiner Arbeit unterstützt, keine Zweifel. "Das steht für mich außer Frage. Volvo hat seit Jahren einen engen Draht zur Meisterschaft, und ich weiß, wie wichtig dieses Projekt für sie ist", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Yvan Muller wagt sich in der WTCC-Pause auf die Rallyepiste

WTCC-Pilot Yvan Muller bestreitet Rallye für Citroen

Der viermalige WTCC-Champion Yvan Muller wird Anfang November einen weiteren Gaststart im Rallyesport absolvieren. Auf Einladung seines Teamchefs Yves Matton tritt der Franzose am 7. und 8. November bei der …

Citroen fährt 2015 in der WTCC mehr denn je in einer Klasse für sich

Statistik belegt: Citroen 2015 in der WTCC noch dominanter

Wer nach der dominanten Premierensaison 2014 von Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gehofft hatte, die Konkurrenz würde 2015 etwas mehr an der Übermacht der Franzosen rütteln, …

Sebastien Loeb testete in dieser Woche in Barcelona für Citroen (Archivbild)

Citroen: Trotz WTCC-Titelgewinn Test in Barcelona

Der Herstellertitel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) hat Citroen in der Saison 2015 bereits erfolgreich verteidigt, und auch die Fahrermeisterschaft kann nur noch ein Fahrer des französischen …

Citroen will bis zum Jahresende über einen Verbleib in der WTCC entscheiden

2017 nur noch zwei Citroens in der WTCC?

In den nächsten Wochen fällt die Entscheidung über die Zukunft von Citroen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Bis Ende dieses Jahres will der französische Konzern entscheiden, …

Citroen feierte in Schanghai die Titelverteidigung in der Herstellerwertung

Citroen in Feierlaune: Weltmeistertitel ist ein Teamerfolg

Die erste Titelentscheidung der WTCC-Saison 2015 ist am Sonntag in Schanghai gefallen. Bereits fünf Rennen vor dem Saisonende sicherte sich Citroen zum zweiten Mal in Folge die Herstellermeisterschaft …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo