BMW Z5 Coupé: Vom sportlichen Chuck zum dynamischen Lederschuh

Reichel CarDesign, 06.08.2014

Einer Tradition folgend, wird BMW nach dem kommenden Z5 Roadster, der für 2018 geplant ist, mit dem Z5 Coupé eine geschlossene Version nachschieben. Marktstart für den extrem dynamischen Zweisitzer dürfte Ende 2018 oder 2019 sein. Der Rhythmus der Neuheiten könnte sich mit dem von Kooperationsspartner Toyota überkreuzen: Denkbar ist, dass die Japaner ihre Version des Coupés unter dem wiederbelebten Namen Supra zuerst bringen.

BMW Z5 Coupé: Vom sportlichen Chuck zum dynamischen Lederschuh
Copyright by Reichel CarDesign

Wie im Falle des vorausgehenden Z5 Roadsters soll das Coupé ebenfalls gut 200 PS bis knapp 400 PS leisten. Eine Hybrid-Version, die für den Z5 Roadster angekündigt ist, kommt sicherlich auch vom Coupé auf den Markt. Die Systemleistung dafür wird auf knapp 200 PS vorhergesagt. Teil der Kooperation zwischen Japan und Bayern ist es, dass Toyota sein Knowhow in der Hybrid-Technologie beisteuert.

Geschlossen wie auch in der offenen Version soll der künftige BMW Z5 besonders sportlich daherkommen. Unter anderem sorgen dafür verstellbare Achsen, an denen sich Sturz und Spur je nach aktuellem Fahrzustand verstellen lassen. Das geschlossene Z5 Coupé profitiert dabei zusätzlich von der höheren Verwindungssteifigkeit, um sich besonders rasant durch Wechselkurven oder um enge Ecken herum zirkeln zu lassen. Wie schon die Vorgänger, dürfte die Coupé-Version des Z5 Roadsters ein besonderes Schmankerl für Hobby-Racer sein, die nicht zugunsten von Frischluft-Feeling auf die höchstmögliche Sportlichkeit verzichten wollen.

Im Gegensatz zu seinem etwas klobigen Urahn, dem Z3 Coupé, tritt der geschlossene Z5 künftig wesentlich schnittiger auf. Den Beinamen „Schuh“ verdiente sich der Z3 in Anlehnung an die Form von Chucks. Der Z5 könnte in dieser Hinsicht höchstens mit eleganten Lederhalbschuhen verglichen werden.

Die stark nach hinten abfallende Dachlinie des BMW Z5 Coupés im Zusammenspiel mit der relativ spitz zulaufenden Fensterlinie erinnert etwas an den Nissan 370Z. Einige Anleihen an das 2012 beim Concorso d'Eleganza am Comer See präsentierte Z4 Zagato Coupé sind ebenfalls erkennbar, wie zum Beispiel die betonten Seitenlinien im Blechkleid zwischen beiden Achsen oder das BMW Z-typische Ornament hinter dem vorderen Radhaus.

Zu den hauptsächlichen Konkurrenten des künftigen BMW Z5 Coupés gehören der Audi TT, der Jaguar F-Type, der Nissan 370Z und der Porsche Cayman. (Ralf Schütze)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden bisher 0 Kommentare im Forum verfasst:

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Bisher wurden keine Kommentare verfasst.

none

Es existieren noch keine Kommentare, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar.

Weitere Auto-Zukunft

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007Essen Motor Show 2005

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++