Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde 2014: Sie treibt es wild mit 240 PS

, 01.03.2014


Exakt 60 Jahre nach der Präsentation der ersten Alfa Romeo Giulietta erhält die Baureihe eine neue Topversion, die wiederum unter dem Label „Quadrifoglio Verde“ auftritt und jetzt auf satte 240 PS erstarkt. Der Motor stammt sogar direkt aus dem heißen Sportwagen Alfa Romeo 4C und sorgt in der Giulietta ebenfalls für mächtig Zunder. Selbstredend, dass die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde im Zeichen des vierblättrigen Kleeblattes ebenfalls durch ein geschärftes Design besticht. Seine Weltpremiere feiert der heiße Kompaktsportler auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2014 - 16.03.2014).


Das Quadrifoglio Verde im Namen stellt eine Reminiszenz an einen Glücksbringer aus der Anfangszeit der Motorsport-Historie von Alfa Romeo dar. 1923 feierte die Marke beim legendären Langstreckenrennen „Targa Florio“ auf Sizilien den ersten Sieg. Ugo Sivocci kreuzte im Alfa Romeo RL als Erster die Ziellinie - auf der Motorhaube ein vierblättriges Kleeblatt aufgemalt. Seitdem ziert das markante Symbol die weltweit erfolgreichen Rennwagen von Alfa Romeo. Ab 1960 kennzeichnete das Quadrifoglio Verde außerdem die sportlichsten Serienfahrzeuge der Marke.

Design: Geschärfter Look in Serie

Die heiße Italienerin weiß durch ihr attraktives Aussehen zu bestechen. Als Quadrifoglio Verde trägt die Schönheit in der Serienversion das vierblättrige Kleeblatt als Aufkleber auf den vorderen Kotflügeln. Als weitere Erkennungszeichen erweisen sich die Gehäuse der Außenspiegel, der Kühlergrill, die Türgriffe und die Einfassungen der Nebelscheinwerfer mit einer Lackierung in hochglänzendem Anthrazit. Den dynamischen Look unterstreichen Hauptscheinwerfer mit dunklem Hintergrund, die großen Auspuffendrohre und die Leichtmetallfelgen in 17 oder 18 Zoll, hinter denen die rot lackierte Vierkolben-Bremsanlage mit 320 Millimeter messenden Bremsscheiben von Brembo zu sehen ist.

Zum Marktstart ist die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde außerdem in einer auf 500 Exemplare limitierten „Launch Edition" erhältlich. Zu den Spezialitäten der Sonderserie gehören Spoiler und Außenspiegelgehäuse aus Carbon, eine spezifische Front- und -heckschürze, markantere Seitenschweller und hochglänzende, anthrazitfarbene 18-Zoll-Leichtmetallräder im Fünfloch-Design. Als Karosseriefarbe steht unter anderem exklusiv der matte Farbton „Grigio Magnesio“ zur Wahl.

Antrieb: Flotte Italienerin so schnell wie nie

Für den Vortrieb sorgt ein Vierzylinder-Turbomotor, der aus einem für Alfa Romeo traditionsreichen Hubraum von 1.750 Kubikzentimetern 240 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 340 Nm und zwischen 2.100 und 4.000 U/min generiert, die bei einem Kompaktsportler aufhorchen lassen. Bereits bei 1.800 Touren liegen 80 Prozent der Durchzugskraft an. In Verbindung mit dem automatisierten 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe „Alfa Romeo TCT“ spurtet die flotte Italienerin in 6,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100 - ergo zwei Zehntelsekunden schneller als das Vorgängermodell mit konventionellem Getriebe. Die Top-Speed liegt bei 240 km/h.


Das Doppelkupplungsgetriebe führt die Gangwechsel hydraulisch innerhalb von Sekundenbruchteilen aus. Der Fahrer hat dabei die Wahl, im Automatik-Modus der Steuerelektronik sämtliche Arbeit zu überlassen oder mit Hilfe des Schalthebels selbst zu agieren. Manuelle Gangwechsel werden dabei sequenziell durchgeführt. Auf Wunsch bietet die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde außerdem Schaltwippen am Lenkrad.

Als Highlight erhielt die 2014er-Topversion einen neu gestalteten Ansaugtrakt, der das für Alfa Romeo typische sonore Motorengeräusch noch markanter zur Geltung bringt. Mit Hilfe der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. kann der Fahrer darüber hinaus das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe und die Abstimmung des Sportfahrwerkes seinen persönlichen Vorlieben anpassen. Zur Wahl stehen die drei Programme „Dynamic", „Normal" und „All Weather".

Innenraum: Konsequent sportlich und ein Plus an Ausstattung

Der typisch italienische Stil setzt sich im Innenraum fort. Fahrer und Beifahrer nehmen in neu gestalteten Sportsitzen Platz, die mit einer Kombination aus Leder und Alcantara bezogen sind und integrierte Kopfstützen aufweisen. Ein Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten gehört ebenso zur Serienausstattung wie die Instrumente mit QV-Logo. Auch die Manschetten von Schalthebel und Handbremse fertigten die Macher aus schwarzem Leder, hier mit grün-weißen Kontrastnähten. Die Serienausstattung ergänzt Alfa Romeo durch Sportpedale aus Aluminium, den schwarzen Dachhimmel und spezifische Fußmatten.

Als neu für die gesamte Giulietta-Baureihe zeigt sich das Entertainment-System „Uconnect“ mit einem Touchscreen zur Steuerung. Der in die obere Mittelkonsole integrierte Monitor steht mit 12,7 Zentimetern (5 Zoll) oder 16,5 Zentimetern (6,5 Zoll) Bildschirmdiagonale zur Verfügung. Beide Varianten des Systems ermöglichen die Einbindung von Smartphones oder externen Musikspeichern per Bluetooth. Dazu kommen ein AUX- und ein USB-Anschluss. Uconnect mit dem 6,5 Zoll großen Monitor lässt sich darüber hinaus um ein Navigationssystem ergänzen, das unter anderem eine 3D-Ansicht aus der Vogelperspektive, eine dynamische Routenführung und eine Sprachsteuerung bietet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Alfa Romeo Giulietta 2014

Alfa Romeo Giulietta 2014: Die heiße Italienerin mit …

Die heiße Italienerin namens Alfa Romeo Giulietta wirft sich für das Modelljahr 2014 frisch in Schale und weiß zusätzlich mit neuen inneren Werten zu überzeugen. Noch energischer im Look, wertiger im …

Alfa Romeo 4C auf der Nürburgring-Nordschleife

Alfa Romeo 4C: Rekordverdächtige Rundenzeit auf der …

Rassig, kompakt und richtig schnell: der Alfa Romeo 4C wurde als Sportwagen im Kompaktformat geboren, um die Kurven dieser Welt zu erobern. Jetzt ist es offiziell: Der Alfa Romeo 4C gehört auf der …

Alfa Romeo Tipo 8C-35

Alfa Romeo Tipo 8C-35: Ein Alfa für über 7 Millionen Euro

Er wurde hart herangenommen, steht für große Triumphe und ist jetzt der mit Abstand teuerste Alfa Romeo: Im Rahmen des Goodwood Revival Meetings erzielte der weltweit einzig noch erhaltende Alfa Romeo Tipo …

Alfa Romeo Mito 2014

Alfa Romeo MiTo 2014: Mehr Extras und stärkere …

Neue Ausstattungen, eine stärkere Leistungsstufe des sparsamen TwinAir-Motors und ein neues Audio-System - Alfa Romeo bringt mit dem Modelljahr 2014 eine weitreichend aufgewertete Serie des kompakten …

Pogea Racing Alfa Romeo 4C

Pogea Alfa Romeo 4C: Heißer Leichtbau-Renner mit über 400 PS

Noch vor der Markteinführung des neuen Alfa Romeo 4C gewährt Pogea Racing bereits einen ersten Ausblick auf sein Veredelungsprogramm für den neuen Italo-Renner. Heiß ersehnt, kommt der Alfa Romeo 4C noch im …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo