Anderson Ferrari California: Muskel-Training für starke 515 PS

, 17.08.2010

Als agiles und zugleich 460 PS starkes Einstiegsmodell der heißbegehrten Renner aus Maranello begeistert der Ferrari California. Anderson aus Düsseldorf nahm den offenen Zweisitzer mit Aluminiumdach unter seine Fittiche und trainierte den Italiener so viele Pferdestärken an, dass der Power-Output nun 515 PS beträgt. Dazu sorgt ein Aerodynamik-Kit für den geschärften Auftritt.


Wie schnell der California nach dem Eingriff ist, gab Anderson nicht bekannt. Zum Vergleich: In der Serie mit 460 PS ist das 4,3 Liter große V8-Triebwerk für 310 km/h und einem Spurt von 0 auf Tempo 100 in unter 4,0 Sekunden gut. Die Mehrleistung von 55 PS erreicht Anderson übrigens mittels einer Software-Optimierung und einer klappengesteuerten Edelstahl-Abgasanlage, die sich über eine Fernbedienung in drei Soundstufen einstellen lässt und für einen gehörigen Sound sorgt.

Mit einem Bodykit, bestehend aus Frontspoilerlippe, Seitenschwellerflügel, Heckdiffusor, Heckspoilerlippe und Heckschürzenblende aus Carbon, optimiert Anderson die Aerodynamik und verpasst dem Ferrari California zugleich eine noch athletischere Optik. Auch die Motorhaube und die seitlichen Lufteinlässe bestehen aus dem ultraleichten Hightech-Werkstoff. Eine dunkle Scheiben- und Heckleuchtentönung komplettieren das Ganze.


Eine ultrabreite Spur realisiert Anderson durch besonders leichte Räder in 21 Zoll und 22 Zoll. Die mehrteiligen Leichtmetallfelgen bzw. Felgensterne überzogen die Macher mit einer Carbon-Beschichtung und hielten die Außenbetten in Wagenfarbe. Den Fahrbahnkontakt stellen jetzt Räder in 9 x 21 Zoll vorne und 11,5 x 22 Zoll hinten mit Reifen im Format 255/30-21 beziehungsweise 315/25-22 her.

Für den sportlichen Straßenbetrieb offeriert Anderson ein Komplettfahrwerk mit Modul, dessen höhenverstellbare Stoßdämpfer die Karosserie um 35 Millimeter absenken oder bei Bedarf um 40 Millimeter anheben, um die Rampen von Tiefgaragen oder Speed Bumper problemlos bewältigen zu können.


Das Interieur nahm sich Anderson ebenfalls vor. Zur Individualisierung trägt ein Carbon-Paket bei, das die Lüftöffnungen, die Radioblende, die Mittelkonsole, die Türhebel, die Schaltwippen am Lenkrad und eine Lenkradblende umfasst.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

15.09.2010

Wenn dann sieht man da die Front des Maserati Coupes drin ;)

10.09.2010

Also das verbaute Carbon kann man ja kaum einsehen... Sonst schaut es schick aus finde ich :applaus: Für meinen F430 habe ich ein Set bei CM-G Carbon machen lassen... das dürfe auch die ecke Düsseldorf sein!

27.08.2010

[QUOTE=klara23;112132]Findeste nicht das die Schnauze des Wagens wie einem Jaguar Sportwagen gleicht?![/QUOTE] Auf aller garkeinsten Fall! Aaaaallerhöchstens der Schnauze des Maserati GT, aber dann auch nur, weil die beiden sowieso eng verwandt sind.

26.08.2010

[QUOTE=klara23;112132]Findeste nicht das die Schnauze des Wagens wie einem Jaguar Sportwagen gleicht?![/QUOTE] Nein überhaupt nicht!

26.08.2010

Findeste nicht das die Schnauze des Wagens wie einem Jaguar Sportwagen gleicht?!

26.08.2010

Ein Jaguar wäre ja schön :P

25.08.2010

Irgend wie sieht der mit schon ein wenig zu UNFerrari aus. Man könnte schon fast denken es wär ein Jaguar :träller:

17.08.2010

Aus jedem Blickwinkel eine Schönheit. :bigpray: Da muss man nicht viel zusätzlich kommentieren. ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Oma Lore jagt Ferrari durch die Straßen

Oma Lore jagt Ferrari durch die Straßen

Wer träumt nicht davon, einmal einen modernen Hochleistungssportwagen, wie z. B. den 316 km/h schnellen Ferrari F430 oder 500 PS starken Lamborghini Gallardo, richtig über die Straße zu jagen und dabei …

Underground Racing Ferrari F430 Twin Turbo: 1.014 PS für den Anfang

Underground Racing Ferrari F430 Twin Turbo: 1.014 PS …

Was will man mehr, als den Ferrari F430? Immerhin 490 PS, von 0 auf Tempo 100 in 4,0 Sekunden, 316 km/h Spitze und zu allem Überfluss das legendäre „Cavallino Rampante“ auf der Haube. Ferrari selbst hatte …

Racepresso: Starker Kaffee mit Ferrari-Flair

Racepresso: Starker Kaffee mit Ferrari-Flair

Wem das Gefühl, wie George Clooney einen Espresso zu bereiten, bisher noch nicht reicht: Man kann sich jetzt auch ein wenig wie Fernando Alonso oder Felippe Massa beim Espresso-Schlürfen fühlen. Racepresso, …

Ferrari-Teststrecke Pista di Fiorano für Besucher geöffnet

Ferrari-Teststrecke Pista di Fiorano für Besucher geöffnet

Wer auf Fernando Alonsos Gummi-Abrieb abfahren möchte, kann dies künftig in Fiorano tun - allerdings leider nur im übertragenen Sinne von Bestaunen oder Betrachten, nicht wörtlich Drüberrasen. Ferrari öffnet …

Ferrari World Abu Dhabi: Vergnügungspark rund ums Cavallino Rampante

Ferrari World Abu Dhabi: Vergnügungspark rund ums …

Der Countdown läuft: Am 28. Oktober 2010 eröffnet Ferrari in Abu Dhabi seinen weltweit ersten Themenpark. „Ferrari World Abu Dhabi“ wird unter einem 200.000 Quadradmeter-Dach mehr als 20 Fahrgeschäfte und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo