Edo Ferrari Enzo XX: Der Ferrari FXX für die Straße

, 31.07.2009

Der Ferrari Enzo, von dem bis Ende 2004 nur 400 Exemplare das Licht der Welt erblickten, stellt einen raren Supersportwagen auf den Straßen dar. Ab Werk leistete der 6,0 Liter große V12-Motor satte 660 PS und 657 Nm Drehmoment. Von 2005 bis 2006 brachte Ferrari auf Basis des Enzos den FXX heraus: 6,3 Liter Hubraum sorgten für 800 PS und 700 Nm. Doch den auf nur 31 Exemplare limitierten FXX gab es nur ohne Straßenzulassung für den reinen Spaß auf der abgesperrten Rennstrecke. Edo Competition verhilft jetzt dem „normalen“ Enzo zur Power des FXX - und das sogar mit Straßenzulassung. Der Name: Edo Enzo XX


Schon vor einem Jahr verhalf Edo Competition einem Ferrari Enzo zu satten 750 PS und 750 Nm Drehmoment. Aber das reicht noch nicht aus, um an den FXX heranzukommen - dachte sich vermutlich der Inhaber des italienischen Supersportwagens. Also geht es wieder zu Edo, der den Hubraum des V12-Triebwerkes - wie beim FXX - auf 6,3 Liter vergrößerte.

Nach weiteren Eingriffen war es vollbracht: Der Edo Ferrari Enzo XX generiert atemberaubende 800 PS bei 8.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 780 Nm, die bei 5.800 U/min anliegen. Jetzt spurtet der rassige Italiener in nur 3,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, benötigt für die 200 km/h-Marke nur 9,0 Sekunden; 300 km/h meistert das Geschoss in gerade einmal 19,0 Sekunden. Aber es geht weiter nach vorne: Erst bei über 390 km/h endet der brachiale Vortrieb.


Möglich wird das Mehr an Kraft neben der Hubraumerweiterung durch neue Nockenwellen, andere Titanfederteller, modifizierte Titan-Pleuelstangen, eine optimierte Ölkühlung, eine Zylinderkopfbearbeitung, neue Sportluftfilter und einen Sportkatalysator. Auch die Sauganlage bearbeiteten die Macher, während die Kraftstoffkühlung und die Kupplung ebenso neu sind wie die Lager, die Ölpumpe und alle Dichtungen.

 

Um das Leistungspaket abzurunden, liefert der Tuner neue Sportendrohre aus Kohlefaser und in Edelstahl gefertigte Endschalldämpfer mit einer elektronischen Klappensteuerung per Fernbedienung, über die sich ebenfalls die Lautstärke regeln lässt. Die Aerodynamik ließ Edo unberührt und verbaute unter anderem Lufteinlässe aus Carbon. Durch diverse Maßnahmen erzielte Edo eine Gewichtsreduktion um ca. 100 Kilogramm gegenüber dem Serienfahrzeug.


Eine Verbesserung des Handlings ermöglicht derweil das neue Sportfahrwerk mit unabhängig voneinander einstellbarer Druck- und Zugstufendämpfung wie beim Ferrari FXX, um individuelle Fahrwerksanpassungen zu ermöglichen. Heraus kam ein Rennfahrwerk wie bei dem in der FIA GT eingesetzten Maserati MC12.


Für eine optimale Bodenhaftung sorgen derweil die Rad/Reifen-Kombinationen von Edo Competition. Beim Edo Ferrari Enzo XX kommen spezielle Leichtbaufelgen zum Einsatz: vorne in 10 x 19 Zoll mit Reifen im Format 265/35 und hinten Pendants in 13 x 20 Zoll mit Pneus im Format 335/30. Ein Reifendruckkontrollsystem mit Anzeige über Luftdruck und Reifentemperatur für jedes Rad informiert den Fahrer stets über den aktuellen Zustand beim heißen Ritt.

16 Kommentare > Kommentar schreiben

31.07.2009

Woah... Edo hats echt drauf , was Supersportler angeht. Aber les ich das richtig? Die PS Leistung hat sich nicht verändert zum FXX? Nur das Drehmoment? Der Topspeed is ja mal gealtig :applaus::applaus::applaus:

31.07.2009

[QUOTE=BMW Power;67153]Aber les ich das richtig? Die PS Leistung hat sich nicht verändert zum FXX? Nur das Drehmoment?[/QUOTE] Als Basis diente nicht der FXX, sondern ein "normaler" Enzo, wie dem Artikel zu entnehmen ist. ;) Edo schuf einen Enzo mit der ower des FXX, ergo erfolgte eine Leistungssteigerung auf ebenso 800 PS - in diesem Fall jedoch mit noch mehr Nm.

31.07.2009

Ich sollte das Posten um diese Uhrzeit lassen:träller: Überlese die hälfte des Artikels ja :schäm: Sorry Christian

31.07.2009

Die Leistungsdaten sind beeindruckend. Ich würde aber den FXX bevorzugen, da die 800PS zu ihm wesentlich besser passen, da er noch kompromissloser ist. Bei der Optik trifft Edo diesmal nicht meinen Geschmack. Man hat zwar sichtbar nur die Felgen verändert, aber sie stehen dem Enzo nicht. Trotz allem bleibt der Enzo ein Fahrzeug, das faszinierend und über jede Kritik erhaben ist.

31.07.2009

[QUOTE=Aston Martin;67165]Ich würde aber den FXX bevorzugen, da die 800PS zu ihm wesentlich besser passen, da er noch kompromissloser ist.[/QUOTE] Da gibt es leider nur einen rieisgen Nachteil: Du kannst den FXX nur auf der abgesperrten Rennstrecke bewegen, während man mit dem Edo Enzo XX auch neues, unbekanntes Terrain in Form von tollen Straßen erkunden kann, um dort den puren Fahrgenuss zu erleben.

31.07.2009

[QUOTE=speedheads;67168]Da gibt es leider nur einen rieisgen Nachteil: Du kannst den FXX nur auf der abgesperrten Rennstrecke bewegen, während man mit dem Edo Enzo XX auch neues, unbekanntes Terrain in Form von tollen Straßen erkunden kann, um dort den puren Fahrgenuss zu erleben.[/QUOTE] Hatte es Edo nicht schon mal geschafft, den FXX Straßentauglich zu machen? Oder verwechsel ich den Ferrari jetzt mit dem Maserati MC12?

31.07.2009

[QUOTE=Aston Martin;67169]Hatte es Edo nicht schon mal geschafft, den FXX Straßentauglich zu machen? Oder verwechsel ich den Ferrari jetzt mit dem Maserati MC12?[/QUOTE] EDO hatte das vor, einige male is der FXX mit Probekennzeichen (heißt das in Deutschland so?) auf den Strassen gefahren, ebenfalls der MC12 Corsa, ob die aber jetzt ofiziell Strassentauglich sind weiß ich auch nicht.

31.07.2009

@ Sascha: meinst du Rote Kennzeichen? Ich kenn die als Überführungskennzeichen ;)

31.07.2009

[QUOTE=BMW Power;67171]@ Sascha: meinst du Rote Kennzeichen? Ich kenn die als Überführungskennzeichen ;)[/QUOTE] Die meinte ich, danke! Mit denen war der FXX in ein paar Magazinen abgebildet.

31.07.2009

Nette Sache die EDO da mal wieder "hingebogen" hat. Ein (fast) FXX für die Straße. Ich steh zwar nicht so auf gelbe Ferraris, bei den Fahrleistungen sieht man ihn ja sowieso nur als gelben Blitz vorbeiziehen. :bäh:

31.07.2009

Was kann man dazu noch sagen. Brachiale Leistung und feinste Rennsporttechnik. Geniale Arbeit von Edo:applaus: Damit ist man ganz nah dran am Rennwagen FXX. Optik ist Geschmackssache, für meinen Geschmack O.K. Bin vor einiger Zeit über dieses Video gestolpert: [URL="http://www.youtube.com/watch?v=1sT5w7tGkbQ"]Street legal FXX by Edo[/URL] Das scheint der angesprochene straßenzugelassene zu sein. FXX in Richtung Straße oder Enzo in Richtung FXX modifizieren. Beides sehenswerte Projekte. Der MC12 Corsa wurde ja auch straßentauglich gemacht. Mindestens 2 Modelle sind mir bekannt [url]https://www.speedheads.de/forum/maserati/9977-ueber-rennwagen-edo-maserati-mc12-corse.html[/url] Und der Bericht der ams: [url=http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/maserati-mc-12-corsa-rennwagen-im-praxistest-711095.html]Maserati MC 12 Corsa: Rennwagen im Praxistest | Test - auto motor und sport[/url] Schon interessant; der Fahrbericht, und was man da alles modifizieren musste für eine Zulassung...

31.07.2009

tjoa es gab mal wunderschöne Ferrari: [url]http://www.maxi-tuning.ru/wallpaper/post/12156/main.jpg[/url] [url]http://www.italiaspeed.com/2006/cars/ferrari/08/miami_vice/ferrari_365gts_spyder.jpg[/url] Dann gab es gerade vor ein paar Tagen endlich mal wieder etwas schmackhaftes: [url]http://reviews.cnet.com/i/bto/20090728/458_Italia_01_610x365.jpg[/url] Tjoa.... und dann gibt es son gelben Brachial Pikachu für die Straße.... Aber wenigstens darf man sich sicher sein das es eine Renngerät sondergleichen ist.

31.07.2009

Ahh lecker Daytona und 250 SWB California Spyder wenn ich mich nicht Irre. Ja das sind Ferraris. Wie ich ja schonmal geschrieben habe (daher volle Zustimmung bei marioroman). Seit Jahren gibt es keinen Ferrari mehr der so richtig WOW ist. Dennoch technisch gesehen ist der Enzo und besonders das Werk von Edo einfach genial dafür einen dicken :applaus: :applaus:

02.08.2009

Design gefällt mir überhaupt nicht, der Enzo an sich gefällt mir schon nicht und mit diesen Felgen....:schäm:. Die Leistung ist schon brachial, der Topspeed von über 390 km/h ist auch nicht schlecht, aber schlecht genug im Gegensatz zu einem Koenigsegg. :bäh: Da hat Edo schon schönere Modelle gebracht, die, die ein Ferrari auch für mich schmackhaft machen.

02.08.2009

[QUOTE=marioroman;67194]tjoa es gab mal wunderschöne Ferrari... [/QUOTE] Au ja, zeitlos schöne Klassiker:applaus: Muss schon toll sein, mit einem offen klassischen 12-Zylinder Ferrari über malerische Straßen fahren...

01.09.2009

Immer wieder beeindruckend was Edo Competition selbst aus solchen Über-Autos noch machen kann... :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Ferrari 458 Italia: Die neue, kompromisslose Sportwagen-Generation

Ferrari 458 Italia: Die neue, kompromisslose …

Mit dem neuen Ferrari 458 Italia steht bei der italienischen Sportwagen-Marke mit dem Nachfolger des Ferrari F430 die nächste Sportwagen-Generation an, die sich durch ein futuristisches Design und …

Inden Ferrari F430 Spider: Die offene Versuchung in verschärfter Form

Inden Ferrari F430 Spider: Die offene Versuchung in …

Der Ferrari F430 Spider ist ein rassiger Zweisitzer, der die Pferde zum Galoppieren bringt. Inden Design nahm den italienischen Sportwagen unter seine Fittiche, um dem offenen, auf 525 PS erstarkten Modell …

Novitec Rosso Ferrari 430 Scuderia Spider 16M: Leicht, stark und schnell

Novitec Rosso Ferrari 430 Scuderia Spider 16M: …

Edel-Tuner Novitec Rosso setzte sich zum Ziel, den in einer limitierten Auflage von nur 499 Exemplaren gebauten Ferrari 430 Scuderia Spider 16M noch aufregender und exklusiver zu gestalten. Das 16M weist …

ASI Ferrari F430: Das ASI-atische Leichtgewicht

ASI Ferrari F430: Das ASI-atische Leichtgewicht

Der Unternehmensname ASI, als Wort ausgesprochen, lässt einen in Verbindung mit Ferrari schon etwas schmunzeln. Doch der japanische Tuner ASI nahm den Ferrari F430 mit bester Passion unter seine Fittiche. …

Edo Ferrari California: Der Kleine als Eindruckschinder

Edo Ferrari California: Der Kleine als Eindruckschinder

Das Dreigestirn aus Ferrari 599 GTB, 612 Scaglietti und F430 erhielt Nachwuchs mit dem California. Der offene Zweisitzer mit Aluminiumdach ist das neue Einstiegsmodell für die Renner aus Maranello. Wem der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo