Ferrari 458 Challenge: Die kompromisslose Rennversion

, 18.07.2010

Auf echte Rennen getrimmt, soll sich der neue Ferrari 458 Challenge ab der Saison 2011 dem Wettkampf stellen. Für den Vortrieb sorgt das aus dem Straßenmodell übernommene V8-Triebwerk mit satten 578 PS, die nach der Abspeckung des Challenge-Modells für atemberaubende Beschleunigungsorgien gut sind. Zum Einsatz kommt der neue Cup-Renner weltweit beim Ferrari-Markenpokal, zu der ab 2011 auch die neue „Asia Pacific Series“ zählt und sich die Ferraristi untereinander messen können, um den besten Fahrer zu ermitteln.


Der V8-Mittelheckmotor mit Trockensumpfschmierung weist einen Hubraum von 4.499 cm³ auf und erreicht eine maximale Drehzahl von 9.000 U/min, wenn der Ferrari 458 Italia seine 578 PS ausspielt. Speziell für den Renneinsatz erhält der Ferrari 458 Challenge ein extra modifiziertes 7-Gang-F1-Getriebe mit Doppelscheibenkupplung und neu abgestimmte Gangabstufungen, um ein höheres Drehmoment bei niedriger Drehzahl zu ermöglichen.

Das elektronische E-Diff-3-Differential - ebenfalls bekannt aus dem Straßenmodell - integrierte Ferrari in das Getriebe, was zu einer kompakteren, leichteren Einheit führte. Das System beeinflusst die Traktion bei Kurvenausfahrten und verteilt kontinuierlich Drehmoment auf die Hinterräder, um die maximale Fahrzeugstabilität und -kontrolle zu ermöglichen.

Das E-Diff 3 arbeitet eng mit der F1-Trac-Traktionskontrolle zusammen, wobei eine Reihe an F1-Trac-Parametern und Berechnungen, zum Beispiel des Grips, genutzt werden. So äußert sich eine optimierte Drehmomentdistribution bei Kurvenausfahrten in Form von verbessertem Grip und progressiverem Handling am Limit.

Über das Racing-Manettino am Lenkrad kann der Fahrer als Setup zwischen „wet“ (nass) und „dry“ (trocken) wählen, das bei unterschiedlichen Bedingungen besten Vortrieb ermöglicht. Der Fahrer kann F1-Trac auch komplett deaktivieren (CT-Off).

 

Darüber hinaus besitzt der Ferrari 458 Challenge eine spezifische Fahrwerksabstimmung mit härteren Federn, neuen Dämpfern und eine Tieferlegung um 30 Millimeter. Den Kontakt zum Asphalt stellen 19 Zoll große Rennfelgen mit Zentralverschluss her, die mit Rennslicks bestückt sind.


Vom Extrem-Rennwagen Ferrari 599XX, der ohne Homologation für das private, richtig radikale Vergnügen auf der Rennstrecke entwickelt wurde, stammt die Bremsanlage des Ferrari 458 Challenge. Der Einsatz von Carbon beim Bremsbelag ermöglicht eine Verkleinerung des Bremssattels, ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen. Die Carbon-Keramik-Bremsanlage erlaubt noch kürzere Bremswege und dank Gewichtseinsparung eine bessere Leistungsfähigkeit.

Ein Focus von Ferrari lag ebenfalls bei der Gewichtsreduzierung des Ferrari 458 Challenge. So speckte der Italiener sowohl außen als auch innen konsequent ab. Insbesondere kommen dünnere Karosseriebleche und Leichtbaumaterialien, wie zum Beispiel Carbon und Lexan, zum Einsatz.

Auf der hauseigenen Ferrari-Teststrecke in Fiorano erreichte der 458 Challenge bei Optimierungsfahrten eine sensationelle Rundenzeit von 1:16,5 Minuten mit Querbeschleunigungswerten von bis zu 1,6 G. Die Rundenzeit liegt zwei Sekunden unter der des Vorgängers, dem Ferrari F430 Challenge.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

12.04.2011

11.12.2010

04.12.2010

Zur Publikumspremiere des Ferrari 458 Challenge auf der heute beginnenden Bologna Motor Show (04.12.2010 - 12.12.2010) veröffentlicht Ferrari außerdem die ersten offiziellen Bilder, die den 570 PS starken Performance-Sportler in voller Action auf der Rennstrecke zeigen. Bei Speed Heads gibt es die Bilder in einer Fotoshow unter dem Artikel im Magazin: [url=https://www.speedheads.de/auto/news/ferrari_458_challenge_in_voller_action_auf_der_rennstrecke-128605.html]Ferrari 458 Challenge[/url]

18.07.2010

Ok, da hab ich was vertauscht;)

18.07.2010

[QUOTE=VirusM54B30;105827]Der F30 hieß als Rennversion Stradale ;)[/QUOTE] Nein, das ist nicht korrekt! Der Ferrari F430 Challenge war die reine Rennversion. Ein Challenge Stradale stellt wiederum die Straßenversion dar, die es allerdings vom F430 unter dieser Bezeichnung nicht gab. Der Nachfolger des F360 Challenge war der 430 Scuderia.

18.07.2010

Der F30 hieß als Rennversion Stradale ;)

18.07.2010

Das war mein nächtlicher Verdreher, nachdem ich den Satz umbaute. ;) Selbstverständlich ist der 458 Challenge schneller als der 430 Challenge.

18.07.2010

[QUOTE=speedheads;105595]Die Rundenzeit liegt zwei Sekunden über der des Vorgängers, dem Ferrari F430 Challenge.[/QUOTE] Christian schrieb aber "2 Sekunden über". War der F458 jetzt wirklich langsamer? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

18.07.2010

Das der 458 schneller ist als sein Vorgänger ergibt sich für mich schon aus der Mehrleistung ... ;) Bin auf die kommenden Fotos gespannt mit mehr Details :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Status Ferrari F430 SD SU35: Die Symbiose aus Kampfjet und Scuderia

Status Ferrari F430 SD SU35: Die Symbiose aus …

Die Russen kommen: Früher war dies die latente Angst im Kalten Krieg, heute ist es die Wahrheit beim Tuning von feuerroten Sportwagen aus Maranello. Die russische Tuningschmiede Status Design versucht mit …

Pogea Fiat 500 Ferrari Dealers Edition: Vom Teufel getrieben

Pogea Fiat 500 Ferrari Dealers Edition: Vom Teufel getrieben

Höchst exklusiv ist der weltweit auf nur 200 Exemplare limitierte Fiat 500 Ferrari Dealers Edition, der ausschließlich europäischen Ferrari-Händlern als Kundenfahrzeug vorbehalten ist. Mit serienmäßig 160 PS …

Oakley Ferrari 458 Italia: Da guckst Du!

Oakley Ferrari 458 Italia: Da guckst Du!

Sonnenbrille absetzen und Augen auf: Die britische Tuning-Firma Oakley Design will im Laufe dieses Jahres in einer exklusiven Kleinserie von nur fünf Exemplaren ihre Version des neuen Ferrari 458 Italia auf …

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus auf die alten Tage

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus …

Edel und mächtig stark zugleich, beeindruckt seit 2004 der Ferrari 612 Scaglietti als viersitziges Coupé mit einer hohen Performance bereits ab Werk. Der V12-Motor stammt schließlich aus dem legendären Enzo. …

Ferrari 599XX holt neuen Rekord auf Nürburgring-Nordschleife

Ferrari 599XX holt neuen Rekord auf Nürburgring-Nordschleife

Ferrari setzte am 21.04.2010 auf der legendären Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rundenrekord, der sogar die magische 7-Minuten-Marke unterbot. Mit einer atemberaubenden Zeit von nur 6:58,16 Minuten flog …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo