Aston Martin: Neuer V12 Vantage beim 24-Stunden-Rennen auf Nürburgring

, 25.04.2009

Mit dem neuen V12 Vantage bestreitet Aston Martin das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, das in diesem Jahr vom 23.05.2009 - 24.05.2009 stattfindet. Die High-Performance-Version wird bei diesem legendären Rennen in der „Grünen Hölle“ von „Rose“ begleitet, dem gelben Aston Martin V8 Vantage, der bereits im Jahre 2006 zum Einsatz kam.


Die Rennversion des Aston Martin V12 Vantage entspricht nahezu der Serie. Pilotieren werden den Sportwagen im Rennen unter anderem Aston Martin-Boss Dr. Ulrich Bez und ausgewählte Mitarbeiter der britischen Edelschmiede. Für Aston Martin ist es ein besonderer Anlass; denn vor genau 50 Jahren gewann ein DBR1 das legendäre ADAC 1000 Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring mit Sir Stirling Moss und Jack Fairman als Piloten.

Für den Aston Martin V12 Vantage dient das diesjährige 24-Stunden-Rennen als letzter Test, bevor der neue Renner im Juli 2009 zu Preisen ab 135.000 britischen Pfund (rund 150.000 Euro) auf die Straße kommen soll. Nicht weniger als 517 PS und ein maximales Drehmoment von 570 Nm mobilisiert das 6,0 Liter große V12-Triebwerk der Fahrmaschine. Für reichlich Fahrspaß ist gesorgt: Von 0 auf Tempo 100 vergehen bei der Serienversion nur 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 305 km/h.

Vom Serienmodell unterscheidet sich der beim 24-Stunden-Rennen zum Einsatz kommende V12 Vantage lediglich durch spezielle Sicherheitsanforderungen für den Rennbetrieb, ein weiter verringertes Gewicht und ein speziell für die Rennstrecke angepasstes Fahrwerk. Aerodynamisch nahmen die Briten keine Modifikationen vor, da der neue V12 Vantage bereits ausgefeilt genug ist. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen derweil extra gewählte Rennslicks.

 

Ab Werk ist der neue Aston Martin V12 Vantage bereits als absolute Fahrmaschine ausgelegt. Vom Motorsport abgeleitete Komponenten und der Einsatz von Carbon unterstreichen die Leichtbauweise und das Ziel, eine echte Fahrmaschine für die Straße zu bauen. Optisch setzt sich der Zweisitzer durch ein athletischeres Design mit flüssigen, aber zugleich harten Linien ab.


Die modifizierte Front mit größeren Lufteinlässen, zusätzlichen Luftkanälen zur Kühlung der Bremsen als auch ein Carbon-Splitter zur Reduzierung des Auftriebs deuten bereits darauf hin, dass der Aston Martin V12 Vantage ein aerodynamisch optimiertes Kraftpaket mit hoher Leistung darstellt. Weitere Luftöffnungen in der Carbon-Motorhaube sorgen für eine optimierte Effizienz des Triebwerks und zeugen von dem kraftstrotzenden Aggregat.

Neu gezeichnete, vom Motorsport abgeleitete Seitenschweller führen die Luft optimal am Aston Martin V12 Vantage vorbei und lassen den Sportwagen visuell satt auf der Straße liegen. Ein mächtiger Carbon-Heckdiffusor, der die zwei Endrohre der Sportabgasanlage beheimatet, reduziert den Auftrieb, optimiert die Aerodynamik und lässt den Sportwagen in Zusammenarbeit mit dem verfeinerten Unterboden nahezu am Asphalt kleben.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

25.06.2009

...die Bilder haben zwar lange nicht die Topqualität von Christians Pressephotos, aber sie erinnern mich immer an einen tollen Event am Ring... [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/cars/v12-1.jpg[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/cars/v12-2.jpg[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/cars/v12-3.jpg[/IMG] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

22.05.2009

danke für die geilen Bilder einfach der Wahnsinn ;)

22.05.2009

So sieht der Aston Martin V12 Vantage N24 in natura auf der Nordschleife aus:

[IMG=Aston Martin V12 Vantage N24 24 Stunden Rennen Nürburgring Nordschleife]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2009/Aston_Martin_V12_Vantage_N24_3.jpg[/IMG]
[IMG=Aston Martin V12 Vantage N24 24 Stunden Rennen Nürburgring Nordschleife]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2009/Aston_Martin_V12_Vantage_N24_4.jpg[/IMG]

21.05.2009

bin froh , dass der Vantage V12 auch bei dem 24hrennen mitfährt :tanzen: und lob an Aston Martin der sieht mit der Lackierung richtig geil aus :bigpray: hoffentlich können sie mit ihm auch eine gute Platzierung herausfahren :grübeln:

03.05.2009

Tolles Projekt, besonders die Fahrerbesatzung ist interessant. Bin schon gespannt, wie sich dieser nahezu serienmäßige im Rennen schlägt. Da hat man einen Einblick in die Qualitäten des kommenden Serienmodells.

30.04.2009

Es handelt sich bei der abgebildeten Uhr tatsächlich um eine JLC, da Aston Martin und JLC eine Kooperation vor einigen Jahren beschlossen haben. Das abgebildete Modell heisst DBS ( limited edition, Titan oder Rotgold in je 500 Exemplaren weltweit, sehr selten und zu Liebhaberpreisen ab und zu im Internet zu finden) und zeichnet sich dadurch aus, dass man den Chronographen bzw. den Sekundenzeiger startet, indem man bei 12 Uhr auf das Uhrenglas drückt. Zum Stoppen/ Zurückstellen ist ein weiterer Druck auf das Glas nötig. Dieser Chronograph verfügt also über keine Drücker mehr im herkömmlichen Sinn. Dies ist in der Uhrenwelt einmalig, keine andere Manufaktur hat bisher einen solchen Mechanismus entwickelt. [B]Edelste Materialien, perfekte Verarbeitung, vollendete und excellente Qualität sind an diesem Meisterwerk zu finden. Man bezeichnet deshalb Jaeger le Coultre als Manufaktur, denn die Uhren sind weitgehend handgemacht[/B]. Freddie

25.04.2009

Es gibt bislang leider nur ein Bild, das ih von Aston Martin per E-Mail hochauflösend erhielt, nach der Bearbeitung jedoch die Mail löschte. Da Jaeger-LeCoultre der offizielle Partner von Aston Martin Racing ist, wird die abgedruckte Uhrengrafik von der Uhren-Manufaktur stammen, die ach Aston Martin bereits erwähnte. Ich gehe davon aus, dass sicherlich ein Konkurrentenausschluss vorhanden ist.

25.04.2009

[QUOTE=BeezleBug;63443] @Christian Hast du noch weitere Bilder, wo man deutlicher erkennen kann, für welchen Werbepartner das Logo an der Seite ist (sieht ja interessant aus - aber ich kann es nicht erkennen) [/QUOTE] Meinst du die große schwarze Zeichnung hinten auf dem Wagen? Das sieht für mich sehr nach einer Uhr von Jaeger Le-Coulture aus. (Der Name steht auch hinten auf dem Kotflügel) ;)

25.04.2009

[B]Was ein Wagen [/B]:love: :love: :love: Den kann ich mir einfach NICHT entgehen lassen (vor allem, da es von Aston heißt, dass dies ein einmaliger Auftritt wird). ...und falls in Deutschland die "politische Debatte" weiter so Blüten schlägt wie z.B. eine Einführung von 130-km/h-Grenze, etc. (und ich weiter so viel Spaß an TrackDays habe), sollte ich schonmal anfangen zu sparen, denn DIESER RENNWAGEN wäre definitiv dann mein Traumwagen!!!! @Christian Hast du noch weitere Bilder, wo man deutlicher erkennen kann, für welchen Werbepartner das Logo an der Seite ist (sieht ja interessant aus - aber ich kann es nicht erkennen) blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

25.04.2009

Die Farbgebung ist wirklich gelungen und hebt sich positiv von den anderen Rennfahrzeugen ab. Wirklich schade, dass ich dieses Jahr doch nicht am Ring sein kein. Diesesn Auftritt würde ich schon gerne miterleben.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Cargraphic Aston Martin V8 Vantage: Das britische (Th)understatement

Cargraphic Aston Martin V8 Vantage: Das britische …

Rennwagen für die Straße zu bauen, war einst der Anspruch bei der Gründung von Aston Martin. Cargraphic möchte den Aston Martin V8 Vantage diesem Ideal ein dezentes Stück näher bringen, ohne auf die noble …

Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle V12-Offenbarung

Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle …

Der Aston Martin DBS bietet bereits pure Performance wie in einem straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, kommt nun mit dem DBS Volante die ultimative …

Aston Martin V12 Vantage: Alle Details der High-Performance-Variante

Aston Martin V12 Vantage: Alle Details der …

Aston Martin rüstet weiter auf und präsentiert mit dem neuen V12 Vantage ein weiteres, über 300 km/h schnelles und 517 PS starkes High-Performance-Modell, das die Briten auf dem Genfer Automobilsalon …

Aston Martin LMP1: Briten wollen den Gesamtsieg von Le Mans

Aston Martin LMP1: Briten wollen den Gesamtsieg von Le Mans

Vor 50 Jahren errang Aston Martin glorreich den Gesamtsieg des legendären 24-Stunden-Rennens von Le Mans. Am Steuer des DBR1 saßen im Jahre 1959 keine Geringeren als Carroll Shelby und Roy Salvadori. Jetzt …

Aston Martin 4.3 V8 Vantage: Power-Upgrade für das alte Triebwerk

Aston Martin 4.3 V8 Vantage: Power-Upgrade für das …

Der Aston Martin V8 Vantage erhielt im Sommer ein neues, 4,7 Liter großes V8-Triebwerk mit 426 PS und 470 Nm, die bei 5.750 U/min anliegen. Die Besitzer eines V8 Vantage mit der 4,3-Liter-Maschine dürfen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo