Aston Martin Vanquish 2015: Der Überflieger mit noch mehr Dynamik

, 15.08.2014


Im Modelljahr 2015 legt Aston Martins Topmodell Vanquish nochmals in puncto Dynamik zu. Etwas mehr Leistung und Drehmoment, dazu ein neues Achtgang-Getriebe von ZF bringen erheblich bessere Beschleunigungswerte. Ein überarbeitetes Fahrwerk sorgt ferner für eine noch bessere Straßenlage. Auch optisch tat sich außen wie innen einiges beim weiterhin als Coupé und unter dem Zusatz „Volante“ als Cabrio erhältlichen Edel-Dynamikers aus Großbritannien.


Er ist der absolute Überflieger im Programm von Aston Martin: der Vanquish. Für knapp 250.000 Euro erhielt der betuchte Freund britischer Gran Turismos bisher ein 573 PS starkes V12-Coupé oder für weitere 15.000 Euro das Cabrio Volante. Besonderheiten des Aston Martin Vanquish: Die Karosserie besteht aus Kohlefaser, das Chassis aus Aluminium. So bleibt das Kampfgewicht des Nobelbriten bei erträglichen 1,74 Tonnen, mit denen bisher 620 Nm Drehmoment aus dem 6,0 Liter großen V12-Triebwerk fertig werden mussten.

All das ist jetzt nicht mehr genug und erhielt deshalb für das Modelljahr 2015 eine umfangreiche Auffrischung. Aus drei Mehr-PS (jetzt 576 PS) schöpft der Vanquish im Zusammenspiel mit einer neuen Achtgang-Automatik von ZF („Touchtronic III“) mehr Top-Speed, die von 295 km/h auf über 320 km/h ansteigt.

Dazu kommt eine signifikant schnellere Beschleunigung: Von 0 auf 100 km/h vergehen nur noch 3,8 Sekunden statt bisher 4,1 Sekunden. Spürbar macht sich bei den Beschleunigungswerten auch mehr Drehmoment, das von 620 Nm auf 630 Nm stieg. Selbst die Verbrauchswerte sollen um 11 Prozent sinken, so dass der Aston Martin Vanquish sich fortan im Durchschnitt mit 12,8 Litern Sprit auf 100 Kilometern begnügt.

Für den Zuwachs an Leistung und Drehmoment ist die neueste Version des Bosch-Motormanagements verantwortlich, das intensiv auf das sehr schnell schaltende ZF-Getriebe mit Schaltpausen von nur 130 Millisekunden abgestimmt wurde. Ebenso die Stabilitätskontrolle DSC stellten die Macher speziell auf die neue Automatik ein. Außerdem optimierte Aston Martin die Software der Lenkung für ein präziseres Lenkverhalten. Für eine bessere Straßenlage sorgen darüber hinaus steifere Dämpfer (vorne plus 15 Prozent, hinten plus 35 Prozent).

Außen springen vor allem neue Farboptionen und neue 20-Zoll-Felgen mit 10 Speichen ins Auge. Innen hebt sich der neue Modelljahrgang durch andere Leder- und Alcantara-Optionen vom bisherigen Vanquish ab. Details zu Preisen und Ausstattungsoptionen werden noch bekanntgegeben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin DB9 Carbon Black

Aston Martin DB9 Carbon Edition: Schwarzes Gold kann …

Stark im Durchzug, fast 300 km/h schnell und jetzt mit einer einzigartigen Kombination leichter Carbon-Elemente akzentuiert: Der neue Aston Martin DB9 Carbon Black besticht durch seine dunkle Farbgebung und …

Aston Martin V8 Vantage N430

Aston Martin V8 Vantage N430: Das riecht nach Racing

Unverfälschter Fahrspaß und auf der Rennstrecke optimiert, um auf der Straße Höchstleistungen zu erbringen: Der neue Aston Martin V8 Vantage N430 stellt mit satten 436 PS und einer signifikanten …

Daimler und Aston Martin starten eine umfassende technische Partnerschaft.

Aston Martin erhält V8-Motoren von Mercedes-AMG

Jetzt ist es offiziell: Am 19. Dezember 2013 unterzeichneten die Daimler AG und Aston Martin Lagonda Ltd. eine Vereinbarung für eine umfassende technische Partnerschaft und den Einstieg von Daimler beim …

Aston Martin Vanquish Volante: V12-Power für den …

Bereits seit dem Herbst 2012 verwöhnt der britische Autohersteller Aston Martin seine Fans mit dem DBS Nachfolger Vanquish. Unter dem Namen Vanquish Volante bringt Aston Martin jetzt den Reiz des „Oben …

Mercedes-AMG und Aston Martin machen gemeinsame Sache

Mercedes-AMG und Aston Martin machen gemeinsame Sache

Mercedes-AMG und Aston Martin Lagonda planen eine technische Partnerschaft. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde heute, am 25.07.2013, unterzeichnet. Mercedes-AMG wird Aston Martin Motoren liefern, …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine Rechnung
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine …
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und Saab
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und …
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo