Audi Crosslane Coupé: Das wird der neue Q2

, 29.09.2012


Audi beschreitet neue Wege und präsentiert mit dem neuen Crosslance Coupé ein urbanes Fahrzeug, das nicht zuletzt aufgrund seines herausnehmbaren Daches und zahlreichen Internet-Funktionen junge, sportliche Kunden ansprechen soll. Ein Durchschnittsverbrauch von nur 1,1 Liter pro 100 Kilometer schont dabei den Geldbeutel des 177 PS starken Crossovers. Konstruktion und Design der Studie deuten dabei die Formensprache kommender Q-Modelle von Audi an. Kurz gesagt: Es handelt sich um den Vorboten des Audi Q2.


Zukunftsweisend: Design und Material

Das 2+2-sitzige Audi Crosslane Coupé ist 4,21 Meter lang, 1,88 breit und 1,51 Meter hoch. Den Radstand geben die Macher mit 2,56 Metern an. Der Singleframe-Grill, der von Streben in mehrere Segmente unterteilt wird, dominiert die Front. Die trapezförmigen Scheinwerfer nutzen die Matrix-LED-Scheinwerfer-Technologie, bei denen kleine, einzeln ansteuerbare Leuchtdioden alle Lichtfunktionen generieren, während Mikroreflektoren ihre präzise Positionierung erlauben. Der Stoßfänger integriert derweil große, weitgehend glattflächige Lufteinlässe.

An den Flanken dominieren die horizontalen Kanten über den Rädern. Das niedrige Glashaus läuft in einer stark geneigten C-Säule aus und unterstreicht dadurch den coupéhaften Charakter des Audi Crosslane Coupés. Die Türen sind weit nach unten gezogen, während die niedrigen Schweller ins Auge fallen. Beim Öffnen der Tür werden die Aluminiumstrukturen des Space-Frames sichtbar. Die Heckleuchten variieren das Motiv der Frontscheinwerfer.

Der Stoßfänger, dessen unterer Bereich aus Carbon besteht, integriert einen weit nach oben gezogenen Diffusor aus Aluminium. Das Dachteil besteht währenddessen aus zwei Carbon-Schalen und wiegt knapp 10 Kilogramm. Der Fahrer und der Beifahrer können das Dach elektrisch entriegeln, herausnehmen und platzsparend über dem Gepäckraum einklinken.

Der Gepäckraum bildet eine separate Wanne in der Karosseriestruktur und ist mit den Lehnen der Fondsitze verbunden. Auf Knopfdruck fährt die ganze Einheit etwa 40 Zentimeter elektrisch nach vorne; so erreicht das eingerastete Dach seine Endposition, in der es das Gepäck schützt. Zugleich wird die Ebene unter dem Gepäckraum zugänglich, die eine flache Ablage für schmutzige oder nasse Gegenstände birgt.

Ein großes Augenmerk legte Audi auf den wegweisenden Multimaterial-Space-Frame des kompakten Audi Crosslane Coupés, der sich aus drei Materialien zusammensetzt: Aluminium, kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK bzw. Carbon) und glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Das Concept Car wiegt leer etwa 1.390 Kilogramm, inklusive der großen Lithium-Ionen-Batterie des Hybrid-Antriebs.


Audi ist davon überzeugt, dass der hochintegrierte Multimaterial-Space-Frame der richtige Weg in die Zukunft ist. Sein Gewicht liegt auf dem Niveau einer monolithischen Carbon-Karosserie, weist bei den Kosten für den Kunden und in der energetischen Gesamtbilanz allerdings Vorteile auf.

Antrieb: Neues Hybrid-Konzept für Kraft und Mini-Verbrauch

Der Plug-in-Hybridantrieb des Audi Crosslane Coupés, der die Bezeichnung Dual-Mode-Hybrid trägt, ist so innovativ wie effizient und umfasst einen Verbrennungsmotor, zwei Elektromaschinen und ein einstufiges Getriebe. Dank einer Systemleistung von 177 PS spurtet das Audi Crosslane Coupé in 8,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h - im rein elektrischen Modus vergehen 9,8 Sekunden. Die Spitze ist bei 182 km/h erreicht. Der Kraftstoffverbrauch beträgt im Mittel nur 1,1 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 26 g/km entspricht. Rein elektrisch beträgt die Reichweite 86 Kilometer.

Als Verbrennungsmotor dient ein von Audi entwickelter Dreizylinder-TFSI-Benziner mit einem Hubraum von 1,5 Litern, der 130 PS Leistung und 200 Nm Drehmoment generiert. Den Dreizylinder verbanden die Macher mit einer E-Maschine (EM 1), die primär als Starter und Generator fungiert und 50 kW/68 PS sowie 210 Nm Drehmoment erzeugt. Die elektrische Traktionsaufgabe übernimmt die zweite E-Maschine (EM 2) mit 85 kW/116 PS und 250 Nm Drehmoment. Das Getriebe bietet die Möglichkeit, den Verbrennungsmotor samt Generator mit dem restlichen Antriebsstrang zu koppeln.

Das Dual-Mode-Hybrid-Konzept ermöglicht unterschiedliche Betriebsmodi. Im Bereich von 0 bis 55 km/h erfolgt der Antrieb allein durch die „EM 2“, die nötige Energie kommt primär aus der Batterie. Im seriellen Betrieb erzeugen der Verbrennungsmotor und der Generator (EM 1) elektrische Energie, um die Batterie zu unterstützen, zu entlasten oder zu substituieren, falls diese leer ist.

Die rein elektrische Fahrt ist bis 130 km/h möglich. Ab etwa 55 km/h erlaubt das Antriebssystem, den Benzinmotor samt Generator mit dem Antriebsstrang zu koppeln - in diesem Hybrid-Betrieb lassen sich die Aggregate sowohl in puncto Wirkungsgrad als auch Performance optimal kombinieren. Jenseits der 130 km/h erfolgt der Antrieb überwiegend durch den Dreizylinder, den bei Bedarf die „EM 1“ unterstützt. Der Fahrer des Audi Crosslane Coupé kann sich zwischen den Abstimmungen „Cruise“ und „Race“ entscheiden, wobei der „Cruise“-Modus das elektrische Fahren priorisiert.


Interieur: Neue Wege und stets online

Das Interieur des Audi Crosslane Coupés führt die Formensprache des Exterieurs mit seinen geometrisch klaren Grundkörpern fort. So greifen die Instrumentenabdeckung und die Gitter der Luftausströmer beispielsweise das Trapez-Thema auf. Carbon beherrscht das Material im Innenraum, wo es in unterschiedlichen Varianten zum Einsatz gelangt. Bei der Hutze des Instrumententrägers orientieren sich die Fasern im Verbund in eine einzige Richtung. Durch die unterschiedliche Verwendung von Klarlack wirken die Carbon-Komponenten darüber hinaus teils etwas heller, teils etwas dunkler.

Die Aluminium-Elemente kommen ebenfalls fein differenziert zum Einsatz. Während die meisten Aluminium-Teile glänzend poliert sind, fertigte Audi die Luftausströmer aus anodisiertem, schwarzem Leichtmetall. Der Fahrzeugboden besteht derweil aus Carbon und integriert Flächen aus einem robusten Teppich, bei dem die Macher dicke Schnüre mit Gummibändern verwebten.

Auch beim Leder entschied sich Audi für unterschiedliche Materialqualitäten: Als dominierende Sorte erweist sich weiches Semianilin-Leder. Als Kontrastelement dient schwarzes Velvet-Leder mit einer robusten, leicht rauen Oberfläche, die an Wildleder erinnert.

Der Fahrer und der Beifahrer nehmen auf elektrisch einstellbaren Sportsitzen Platz, deren Schalen aus Carbon bestehen. Die Mittelkonsole integriert einen großen Wählhebel, der beim Start elektrisch ausfährt und zur Steuerung des Hybrid-Antriebes dient. In den Lenkradspeichen liegen Bedienflächen für die Daumen, mit denen sich die meisten Funktionen steuern lassen - alternativ geschieht dies über ein großes Touchpad auf der Mittelkonsole. Zu guter Letzt integrieren kleine Displays die Regler für die Klimatisierung.

Das Audi Crosslane Coupé präsentiert neue Online-Dienstleistungen unter dem Schlagwort „Audi Connect“. Die Passagiere sind stets mit der Internet-Community verbunden - bei Twitter, bei Facebook oder durch den Online-Versand von Fotos und Filmen, die unterwegs gemacht wurden. Ganz neu ist der „Escape Manager“, ein Programm, mit dem die Passagiere die Strecken, die sie fahren, für ihre Freunde bewerten und kommentieren können.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Audi SQ5 TDI Exclusive Concept

Audi SQ5 TDI Exclusive Concept: Wenn Premium nicht …

In einer Auflage von nur 50 Exemplaren bringt Audi im ersten Quartal 2013 den Performance-SUV Audi SQ5 TDI in einer besonders exklusiven Version mit neuen Design-Akzenten auf den Markt. Einen seriennahen …

Audi RS 5 Cabrio

Audi RS 5 Cabrio: Heißes Topmodell oben ohne

Die Kraft von 450 PS spüren und dabei offen zu fahren, steigert das Begehren immens. Genau dieses Gefühl soll das neue Audi RS 5 Cabrio vermitteln - ein Viersitzer mit Stoffverdeck, der dank eines …

Abt Sportsline verpasst dem Audi S7 Sportback die Kraft des Audi R8 V10.

Abt Audi AS7 Sportback: Der Luxus-Gleiter mit der …

Kraft und Eleganz verleiht die aufregende Linienführung dem Audi S7 Sportback. Und das Luxus-Coupé ist zudem sportlich - insbesondere nach einem Besuch bei Abt Sportsline erstarkt der Luxus-Gleiter auf das …

Abt Sportsline verpasst dem Audi S8 die Kraft eines Supersportwagens.

Abt Audi AS8: Der Luxus-Koloss mit der Kraft eines …

Luxus und Dynamik im großen Stil bietet der Audi S8. Doch mit der Power und dem Handling eines rassigen Sportwagens setzt Abt Sportsline dem Audi A8 mit mindestens 620 PS die sportliche Krone auf. Sein neuer …

Der Audi R8 V10 plus ist das neue Topmodell der Supersportwagen-Baureihe.

Audi R8 V10 plus: Der Drang, noch schneller zu sein

Der streng limitierte Audi R8 GT stellte eine echte Fahrmaschine dar, die rasch ausverkauft war. Doch es geht noch schneller: Zusammen mit dem R8-Facelift präsentiert Audi den R8 V10 plus als neues Topmodell …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo